Breitbandversorgung per Kabelnetz

TAE dibkom Fachtagung

23. Oktober 2015
in Ostfildern/Stuttgart

Nachlese

Am 23. Oktober 2015 fand die elfte Fachtagung des Deutschen Instituts für Breitbandkommunikation (dibkom) erstmals an der Technischen Akademie Esslingen in Ostfildern bei Stuttgart statt.
Die 100 Tagungsteilnehmer konnten sich in neun Präsentationen von Referenten aus der Branche zu den Themenbereichen “Wege zur Breitbandversorgung”, “Breitbandtechnik im Kabelnetz” und “Strategien von Kabelnetzbetreibern” informieren. Eine begleitende Fachausstellung gab zusätzliche Einblicke in die Realisierung anstehender Aufgaben. Dazu gehören die Planung und Errichtung sowie der Betrieb von Breitband-Kabelnetzen, was neben den Installationsverfahren auch die Messtechnik einschließt.
Die Fachtagung begann mit einer Vorstellung der dibkom als neutrale Organisation für die Zertifizierung von Fachkräften, Fachbetrieben und Schulungseinrichtungen. Ein für die Realisierung von Breitbandnetzen wichtiger Punkt waren danach die Erläuterungen zur Breitbandförderung im ländlichen Raum, weil die Breitbandversorgung dort die größten Defizite aufweist.
Im Themenbereich “Breitbandtechnik im Kabelnetz” wurden alle Aspekte von DOCSIS 3.1 behandelt, einschließlich möglicher Frequenzbereichserweiterungen. Es erfolgte zudem die detaillierte Darstellung der Perspektive heutiger HFC-Netze. Es zeichnet sich der Ansatz zu dezentraler Hardware und zentraler Software ab, was zu Converged Cable Access Platforms (CCAP) führt. Zu dieser Thematik wurden auch Stand und Entwicklung der zugehörigen Standardisierung vermittelt.
Im dritten Themenblock informierten Kabelnetzbetreiber die Teilnehmer über die von ihnen verfolgten Entwicklungsstrategien. Die Ausführungen zeigten, dass neben Kooperationen und einem konsequenten FTTB-Ansatz, ebenso die Funktion als Konzessionär kommunaler Netze sinnvoll erscheint. Außerdem stellt die Versorgung von Geschäftskunden über Kabelnetze ein zunehmendes Potenzial für die Betreiber dar. Bei der abschließenden Podiumsdiskussion wurden unterschiedliche Perspektiven von den Kabelnetzbetreibern vertreten.
Die Fachtagung wurde von den Teilnehmern durchgängig positiv beurteilt, Theorie und Praxis seien in einem ausgewogenen Verhältnis behandelt worden. Zudem wurden die Vielzahl neuer Informationen, die begleitende Fachausstellung und die sehr gute Veranstaltungsorganisation sowie das angenehme Ambiente der Tagungsstätte gelobt. Möglichkeiten für interessante Diskussionen und gute Gelegenheiten zur Kontaktpflege rundeten die gelungene Fachtagung nach Ansicht der Beteiligten ab.

Hier einige Impressionen von der Veranstaltung:

2016 findet die dibkom-Fachtagung am 16. März in Magdeburg statt.
2017 dann wieder bei der Technischen Akademie Esslingen in Ostfildern.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum