Epoxidharze in Elektrotechnik und Elektronik - Epoxy Resins in Electrical and Electronic Engineering

Stand der Entwicklung von Harzsystemen und Neuentwicklungen. Fertigungsverfahren für Formstoffe. Elektrische, dielektrische, thermische, rheologische sowie Alterungs-Eigenschaften. Erfahrungen in der elektrotechnischen Anwendung begleitet von einer Ausstellung

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Beschreibung

Stand der Entwicklung von Harzsystemen und Neuentwicklungen. Fertigungsverfahren für Formstoffe. Elektrische, dielektrische, thermische, rheologische sowie Alterungs-Eigenschaften. Erfahrungen in der elektrotechnischen Anwendung begleitet von einer Ausstellung.

Bereits Ende der vierziger Jahre wurden Epoxid (EP)-Harze als Werkstoffe der Elektrotechnik eingesetzt. Sie haben seither in allen Bereichen der Elektrotechnik und Elektronik Eingang gefunden und immer mehr an Bedeutung gewonnen. Dank ihres hervorragenden Eigenschaftsprofils sind die EPHarze in der Lage, die unterschiedlichsten Aufgaben wie zum Beispiel als Isolierstoffe, als tragende Bestandteile oder als Schutz gegen störende Einflüsse zu erfüllen. Gießharze, ihre Verarbeitung, Anwendung und Eigenschaften stellen den Schwerpunkt der Vorträge dieses Symposiums dar.

Nach einer Einführung in die Chemie und Technologie der Epoxidharze werden die Grundlagen des elektrischen und dielektrischen Verhaltens dieser Werkstoffe dargestellt. Führende Hersteller von elektrotechnischen und elektronischen Produkten beschreiben die Anwendung von Gießharzen in den unterschiedlichsten Einsatzgebieten. Dabei werden aktuell angewandte Kriterien für die Materialauswahl erläutert, Anwendungen von Giessharzen in der Magnetresonanztomographie werden erläutert. Für die Anwendung in Generatoren und Motoren werden neuartige, wärmeleitende Isolierbänder gezeigt. Die Herstellung von verstärkten Kompositen in einem neuen, ultraschnellen Prozess wird demonstriert. Es folgt eine Darstellung der Anforderungen an Giessharze der Leistungselektronik und der Automobilanwendungen. Näher eingegangen wird auf die Produktion von Automobilzündspulen, sowie auf die Vorteile von Schäumen als Isoliermedium in Hochspannungsanwendungen.

In den vergangenen Jahren hat sich die Verarbeitungstechnik der Gießharze zügig weiterentwickelt, die von führenden Herstellern von Verarbeitungsanlagen beleuchtet wird. Weiterhin werden die Auswirkungen des immer wichtiger werdenden Chemikaliengesetzes REACH in einem Vortrag kritisch betrachtet, mögliche stoffliche Lösungen werden vorgestellt. Im Bereich Forschung wir über Simulationen, Nanopartikel und Alterungsuntersuchungen berichtet.

Traditionell war ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung, neben der Berichterstattung über verschiedene Fragestellungen der Anwendung eine Plattform für Begegnungen zwischen EVU’s, Forschungsinstituten, Anwendern und Herstellern des Materials zu schaffen. Diese Tradition wird durch eine Ausstellung unterstützt, die über den Stand der Technik und Neuentwicklungen informiert.

Tagungssprache ist erstmals Englisch, um der zunehmenden Globalisierung Rechnung zu tragen und die Tagung für Teilnehmer aus dem nichtdeutschsprachigen Raum zu öffnen.

Epoxy Resins in Electrical and Electronic Engineering

State of the art of resin systems and new developments. Processing technologies. Electrical, dielectric, thermal and aging properties. Experiences in electrical applications supported by an exhibition.

Already at the end of the 1940s epoxy resins were used in electrical engineering applications. Since then they have entered many areas in electrical engineering, and their importance has grown considerably.

Due to their excellent properties profile epoxy resins are able to fulfil a large variety of tasks, serving as insulating materials, structural parts or as protection against negative influencing factors from outside. The lectures of this symposium focus on casting resins, their processing, applications and properties. After an introduction into the chemistry and technology of epoxy resins are the basics of electrical and dielectric behavior of these materials are described. Leading producers of electrical and electronic products demonstrate the use of casting resins in a variety of applications. Focus is on a new concept of material selection as well as on the use of resin in magnetic resonance imaging.

In the field of generators and motors novel, heat conductive insulating tapes are presented. Making of fibre reinforced composite by an ultrafast process is introduced. The requirements for resins in power electronics and automotive applications are discussed, as well as the use in ignition coils, and the benefits of foams as insulating medium.

In recent years, the processing technique of casting resins has evolved rapidly, which is illuminated by leading manufacturers of processing equipment. Furthermore, the impact of the REACH regulation is explained in a lecture, possible new material solutions will be presented. From scientists we will learn about simulations, nanoparticles and aging behavior of plastics.

Besides the lectures it is an important part of the symposium to provide a meeting platform for utilities, research institutes, users and suppliers. This tradition will be continued and supported with an accompanying exhibition to display realized products and recent developments

Conference language is English taking into account the increased globalization and to open the conference to non-German-speaking participants. Simultaneous translation to German will be offered.

Ziel des Seminars

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert. DQS-Zertifizierung

Teilnehmerkreis

Ingenieure, Chemiker, Physiker, Konstrukteure und qualifizierte Techniker sowohl von Herstellern elektrotechnischer Geräte und Anlagen als auch von Universitäten, Betreibern in Energieversorgungs-Unternehmen und Industrieanlagen.

Audience
Engineers, physicists, chemists, designers and qualified technicians from manufacturers of electrotechnical devices and apparatus, as well as from universities, utilities and industries.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 19. bis Donnerstag, 21. April 2016
1. und 2. Tag: 9.00 bis 12.20 und 13.45 bis 16.55 Uhr
3. Tag: 9.00 bis 13.00 Uhr

Introduction & Moderation (H. Borsi, H. Wilbers)

1. Epoxy resins & formulations: how they work for electrical insulations (H. Wilbers)

2. Electrical and Dielectrical Properties of epoxy casting resins (H. Borsi)

3. Validation methodology for electrical equipment in an industrial & environmental legislation context (E. Aulagner)

4. Small Fillers – Big Impact! Outstanding Benefits for Epoxy Resin systems (H. Mohr, R. Szilluweit)

5. Epoxy resins in MRI applications (S. Bates)

6. The influence of nanofillers on electrial properties of polymeric insulating materials (J. Seiler)

7. Mica tapes in electrical insulation: A comparison of technologies and its recent proceedings (H. Stecher)

8. Novel 1-minute compression molding process for structural composites (D. Howland)

9. Epoxy- and Polyurethane-based Encapsulants for automotive applications; e-mobility (W. Hollstein)

10. Chances and challenges of syntactic foams as custom-made dielectrics for high voltage applications (A. Wagner)

11. Innovative Processing Technologies for Cast Resin Materials (P. Rüger)

12. Practical aspects of vacuum potting of ignition coils for aftermarket application (T. Michalik)

13. Reach update (A. Rouw)

14. Reach compliant and anhydride free casting and impregnation resins (C. Beisele)

15. Application of Polymer Material Since 1964 in Turkey (A. Hüseyin)

16. Aging of polymeric casting resins (K.-F. Becker)

17. Overview of advanced Formulation-Technology of highly filled Epoxy-resins (H. Zimmermann)

18. Foam applications for Insulators (F. Lehretz)

19. Curing of epoxy – simulations (A. Sonntag)

20. application (N. N.)

21. Partial Discharge behavior of Nanocomposites during Thermal Stresses (M. Saei)

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum