9. Kolloquium Industrieböden

7. und 8. März 2017
Ostfildern/Stuttgart

Nachlese 2017

Am 07. und 08. März trafen sich annähernd 200 Fachleute aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden zum 9. Kolloquium Industrieböden im neuen 2-tägigen Format.
Mit über 50 Plenar- und technischen Vorträgen wurden die neuesten Erkenntnisse rund um die Planung, die Ausführung und die Nutzung von Industrieböden vorgestellt und von den Teilnehmern lebhaft diskutiert. Wie von den vorhergehenden Veranstaltungen gewohnt, kamen alle Themen rund um den beschichteten Betonboden und Estrich zur Sprache, die technischen und normativen Bedingungen ebenso wie die wirtschaftlichen und handwerklichen Voraussetzungen. Bodenbeläge, Glasböden oder imprägnierte Böden wurden ebenso thematisiert wie neue Materialien auf der zementgebundenen und der kunststoffgebundenen Seite, betontechnologische Besonderheiten oder neue Beschichtungsmaterialien mit neuen technischen Möglichkeiten. Weitere Schwerpunkte waren die Analyse von Schäden und die Möglichkeiten der Vermeidung und Behebung von Schäden sowie das Thema Rutschhemmung.
Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Ausstellung mit rund 30 teilnehmenden Firmen, bei der sich die Tagungsteilnehmer einen Eindruck von aktuellen Produkten und Dienstleistungen rund um das Thema Industrieboden verschaffen konnten.

Das nächste Kolloquium ist für März 2020 geplant.

Hier einige Impressionen der Veranstaltung:

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum