• Kolloquium Industrieböden

    Kolloquium Industrieböden

    03. und 04. März 2020

  • Kolloquium Industrieböden

    Kolloquium Industrieböden

    03. und 04. März 2020

10. Kolloquium Industrieböden - 3. und 4. März 2020

Die zweitägige Fachtagung mit begleitender Ausstellung über Konstruktion, Ausführung und Probleme im Gebrauch von Industrieböden präsentiert den aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik, neueste Entwicklungen und Trends und fördert den persönlichen Erfahrungsaustausch.

Fachtagung über stark beanspruchte Bodenkonstruktionen

Industrieböden sind Bodenkonstruktionen, die im täglichen Gebrauch starken Beanspruchungen ausgesetzt sind. Dabei sind die Art der Nutzung, Umweltbedingungen sowie physikalische und chemische Beanspruchungen entscheidend für die jeweilige Bodenkonstruktion und ihren speziellen Aufbau. Zu den sogenannten Industrieböden gehören nach dieser Definition auch Böden im gewerblichen Bereich, Parkhausböden, Böden in öffentlichen Gebäuden und viele andere. Kurz gefasst ist also nahezu jeder Boden gemeint, der nicht zu Wohnzwecken dient.

Ziel des Kolloquiums

Seit 25 Jahren treffen sich regelmäßig einige Hundert Experten an der TAE, um Probleme, die die Konstruktion, die Ausführung und der Gebrauch von Industrieböden mit sich bringen, zu diskutieren. Unterschiedliche Arten von Böden wie beschichteter und unbeschichteter Beton, beschichtete und unbeschichtete Estriche, Natursteine, Werksteine, Keramik, Holzböden oder verschiedene Arten von Bodenbelägen bringen teilweise gleiche Probleme mit sich. Auf der anderen Seite verfolgen die unterschiedlichen Gruppen von Planern und Ausführenden unterschiedliche Strategien, um diesen Problemen zu begegnen. Die Hauptziele der Veranstaltung sind daher nicht nur die Diskussion von Problemen und Problemlösungen, sondern auch, die Experten aus unterschiedlichen Bereichen zueinander zu bringen und eine Plattform für den Austausch von Wissen zu bieten.

Themenschwerpunkte der mehrzügigen Fachtagung

Beim 10. Kolloquium Industrieböden werden mehr als 40 Fachvorträge in drei parallelen Sessions zu folgenden Themenschwerpunkten angeboten:

  • Bauausführung
  • Hygienebereich
  • Arbeitsschutz
  • Prüf- und Messmethoden
  • Instandsetzung
  • Fugen, Beläge, Materialien
  • Ressourcenschonung
  • Regelwerke

Hier erhalten Sie ausführliche Informationen über Programm und Referenten.

Parallel zu den Vorträgen findet eine begleitende Ausstellung statt.

Abendveranstaltung

Zum Ausklang des ersten Tages laden wir Sie zu einem „Schwäbischen Abend“ an der TAE ein. Bei regional-typischen Leckereien wie Maultaschen, Kartoffelsalat, Linsen, Spätzle und Saitenwürstle, einem schwäbischen Rotwein oder einem zünftigen Bier haben Sie die Möglichkeit, die Fachgespräche des Tages fortzusetzen und neue Kontakte zu knüpfen. Die Abendveranstaltung ist in Ihrer Teilnahmegebühr bereits enthalten.

Zielgruppe

Zielgruppen der Fachtagung sind:

  • Architekten, Ingenieure und Innenarchitekten
  • Bodenleger, Estrichleger, Baufirmen, Beschichter
  • Hersteller von Bauchemikalien, Beschichtungen und Klebern
  • Zement-/Werksteinhersteller, Natursteinbetriebe, Holz-/Chemieindustrie, Hersteller von Bodenbelägen
  • Forschungsinstitute, Prüfinstitute, Gutachter
  • Universitäten, Fachschulen, Berufsbildungszentren
  • Industrie, Gewerbebetriebe, Kaufhäuser, Städte und Gemeinden, Verkehrsbetriebe, Logistikunternehmen
  • Behörden und Verbände

Medienpartner

Ansprechpartner

TAE Mitarbeiter

Bauwesen, Energieeffizienz und Umwelt

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. Gregor Reichle
gregor.reichle@tae.de
Telefon +49 711 3 40 08-57
Telefax +49 711 3 40 08-65

Technische Akademie Esslingen - TAE

Assistentin der Geschäftsfeldleitung Bauwesen

Martina Fischer
martina.fischer@tae.de
Telefon (07 11) 3 40 08 - 35
Telefax (07 11) 3 40 08 - 65

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum