Ausgekuschelt - Klare Führung von Mitarbeitenden

Ausgekuschelte Führung im 21. Jahrhundert

Auf einen Blick

Premium Seminar
location_on Präsenz 04.10.2022 - 21.11.2022
13:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.480,00(MwSt.-frei)
weniger bezahlen – so geht´s
Veranstaltung Nr. 35844.00.002


Referent:
Roland Jäger
rj management – konsequent führen, Mainz-Kastel

Seite Ausgekuschelt%20%2D%20Klare%20F%C3%BChrung%20von%20Mitarbeitenden als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Durchführung anfragen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Sich selbst und Mitarbeiter erkennen, angemessen handeln, Eigenverantwortung fordern und Leistungsorientierung steigern gehören zu den wichtigsten Aufgaben einer Führungskraft.
In diesem Seminar diskutieren Sie unbequeme Wahrheiten, denen sich jeder Chef stellen muss. Das neue Plädoyer lautet: Schonzeit gibt es keine. Dieses praxisorientierte Seminar mit Workshopcharakter gibt Ihnen anhand von Kurzvorträgen, Rollenspielen, Gruppen- und Einzelübungen konkrete, sofort umsetzbare Methoden und Instrumente an die Hand. Sie stärken ihre Eigenverantwortung nachhaltig und wissen, warum Kuschelkurs, falsche Toleranz und
Inkonsequenz eher „Konflikt“ statt „Harmonie“ heraufbeschwören.

Ziel der Weiterbildung

Nutzen und Ziele des Seminars
> Sie erkennen, wie Sie durch Verbindlichkeit und Verlässlichkeit eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihren Mitarbeitenden gestalten.
> Sie schätzen Ihre Mitarbeitenden schnell und richtig ein und stärken ihre Eigenverantwortung nachhaltig.
> Sie wissen, warum Kuschelkurs, falsche Toleranz und Inkonsequenz eher „Krieg“ statt „Harmonie“ heraufbeschwören.
> Sie erlangen für schwierige Zeiten Orientierung und strahlen diese auch aus.
> Sie wählen Ihre Mitarbeiter anhand der Kriterien Eigenantrieb, Leistungsorientierung und Eigenverantwortung aus und wissen, woran Sie diese Antreiber erkennen.
> Sie wenden das wissenschaftliche Grundprinzip „Tauschhandel“ in Ihrer Mitarbeiterführung an.
> Sie erfüllen optimal Ihre vordringlichste Führungsaufgabe: Personalentwicklung.
> Sie sichern Ihren langfristigen Erfolg als Führungskraft.

Ablauf und Methodik
Es handelt sich um ein praxisorientiertes Seminar mit Workshop-Charakter:
04.10.2022, 13:00 – 17:00 Uhr Online
14.11.2022, 09:00 – 17:00 Uhr Präsenz in Ostfildern
21.11.2022, 13:00 – 17:00 Uhr Online

Der Schwerpunkt liegt eindeutig in der praktischen Einübung von erwünschten Verhaltensweisen für schwierige Führungssituationen.
Im Rahmen des Seminars werden erlebnisaktivierende Methoden eingesetzt. Die Teilnehmer werden begleitet, das in ihnen liegende Wissen und Potential zur Entfaltung zu bringen. Daneben werden wesentliche Inhalte theoretisch untermauert.

Zum Einsatz kommen:
> Kurzvorträge
> Rollenspiele
> Gruppen- und Einzelübungen
> konkrete Fallbeispiele und deren -analyse
> Diskussion von Praxisfällen mit konkreten, sofort umsetzbaren Hinweisen und Tipps
> Erfahrungsaustausch

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmer:innenkreis

Dieses Seminar richtet sich an
> Unternehmer, Vorstände und Geschäftsführer
> Führungskräfte jeder Hierarchieebene

Inhalte

Dienstag, 04. Oktober 2022, 13:00 – 17:00 Uhr (Online)
Montag, 14. November 2022, 9:00 – 17:00 Uhr (Ostfildern)
Montag, 21. November 2022, 13:00 – 17:00 Uhr (Online)

Führungsbedürftige Mitarbeiter verdienen kein Lob, sondern Kontrolle
> Es gibt nur zwei Arten von Mitarbeitern: eigenverantwortliche und führungsbedürftige
> eigenverantwortliche Mitarbeiter brauchen Vertrauen und lange Leine
> führungsbedürftige Mitarbeiter brauchen Kontrolle, keine Streicheleinheiten
> Mitarbeiter werden nicht für Anwesenheit, sondern für erbrachte Leistung bezahlt
> Fördern war gestern - Führungskräfte müssen heute stärker Fordern

Die harten Hunde haben die stärksten Rudel
> wenn nichts mehr ist, wie es einmal war müssen Führungskräfte ruhig und gelassen bleiben
> Klarheit, Sicherheit und einen Kompass erlangen Führungskräfte nur aus sich selbst heraus
> nur wer aus sich selbst heraus Sicherheit ausstrahlt, kann auch den Mitarbeitern Orientierung geben
> Mitarbeiter wollen wieder Chefs, die ihren Job machen. Dazu gehört: Richtung und Ziele vorgeben und voranschreiten, denn ein Weg entsteht, wenn man ihn geht
> als Chef müssen Sie das Ziel im Auge behalten; verlieren Sie sich nicht in Details

Inkonsequente Chefs verdienen kein Vertrauen, sondern Entmachtung – warum der Kuschelkurs Krieg statt Frieden bringt
> Fehlverhalten von Mitarbeitern wird gerne übersehen – kein Chef will als kleinkariert und autoritär rüberkommen – doch genau das muss er tun!
> Führen heißt, frühzeitig und angemessen auf das Verhalten des Mitarbeiters zu reagieren
> die Risiken des Kuschelkurses
> 3 Wege der Führung - und warum sie meistens nicht funktionieren
> warum aufgedeckte Konflikte deeskalierend wirken

Von hoch qualifizierten Mitarbeitern ohne Eigenantrieb muss man sich trennen
> Mitarbeitermotivation ist ein Feigenblatt für unzulängliches Engagement von Mitarbeitern
> Mitarbeiter brauchen Eigenantrieb und Leistungsorientierung, für die Motivation von Schwachleistern sind Chefs nicht zuständig
> Sprechen Sie Klartext: Fordern Sie Leistung, Eigenantrieb und Eigenverantwortung
> nur wer seine Mitarbeiter zum eigenverantwortlichen Arbeiten anhält, bekommt eine adäquate Gegenleistung
> Im Kern geht es um Tauschhandel im Sinne des Grundprinzips aus dem alten römischen Recht: „Ich gebe, damit du gibst“ (Do ut des)

Mitarbeiterloyalität ist ein Mythos
> Seien Sie eine gute Führungskraft: schauen Sie auf die Leistung … und machen ihren Job und verhelfen Sie so Ihren Mitarbeitern zu Wachstum
> Mitarbeiter wollen nicht loyal sein, sondern für Leistung belohnt werden
> Loyalität und ihre Grenzen
> Mitarbeiter verhalten sich gemäß dem 3-Jahres-Zyklus: Probezeit, Testphase, Alltagsphase
> Durch Kuscheln verwandeln sich einst motivierte Mitarbeiter zu loyalen Deppen, leistungsschwachen Realisten oder unterforderten Mitarbeitern, die kündigen.

Die besten Chefs stellen sich nicht vor ihre Mitarbeiter, sondern hinter sie
> eer Chef als Held, der auch den größten Mist seiner Mitarbeiter wegräumt, taugt nichts
> Mitarbeiter lernen Unselbstständigkeit und, dass ihr Chef die Dinge sowieso besser kann. Wieso sollten die Mitarbeiter sich dann noch anstrengen?
> Mitarbeiter müssen lernen, Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.
> Schützen Sie Ihre Mitarbeiter nicht vor den Folgen deren Handelns
> Sie haben nur diese Mitarbeiter, und wenn der Sozialisierungsprozess noch nicht abgeschlossen ist, dann müssen Sie „nach-erziehen“
> Erziehung der Mitarbeiter bedeutet, diese in ihrer persönlichen Entwicklung zu einer reifen Persönlichkeit zu unterstützen. Nur dann geben Sie dem Mitarbeiter eine faire Chance
> mit Verbindlichkeit und Verlässlichkeit eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihren Mitarbeitern gestalten und damit die Eigenverantwortung Ihrer Mitarbeiter nachhaltig stärken

Undisziplinierte Mitarbeiter haben ein Recht auf harte Sanktionen
> These: Mitarbeiter machen immer was sie wollen
> nachsichtige Chefs nehmen sich selbst nicht ernst
> Mitarbeiter sollen Aufgaben erledigen, Ergebnisse erzielen und so die erwünschten Ziele erreichen
> Chefs haben nur eine Aufgabe: Den Mitarbeiter aufzuklären, d.h. hinsehen, monieren und abstellen fordern
> Sanktionen durchsetzen, sofern Mitarbeiter weiter macht was er will. Dabei nicht Autorität mit Klarheit und Beharrlichkeit verwechseln
> Setzen Sie solche Sanktionen sofort ein, d. h. belassen Sie den Mitarbeiter in der Verantwortung und fordern Sie von ihm die Erledigung der Aufgabe, mehr nicht!

Chefs von schwachen Mitarbeitern sind selbst schwach – warum auch Schwächen Führungskräfte stark machen können
> warum ein ausgeprägtes „Wir-Gefühl” ein sicheres Zeichen für ein leistungsschwaches Team ist
> echte Solidarität im Team entsteht durch die Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel
> wie starke Teams entstehen und was Sie dafür tun müssen
> echte Solidarität heißt, professionell seinen Job machen und seine emotionalen Bedürfnisse woanders zu befriedigen
> mit persönlichen Schwächen Führungsstärke beweisen

Referent:innen

Roland Jäger
Redner und Bestsellerautor, selbstständiger Unternehmensberater, Trainer und Coach. Er ist ausgebildeter Bankkaufmann und studierter Betriebswirt. Nach Berufsjahren im Banken- und Finanzwesen war er im Management einer renommierten Privatbank und in einer bedeutenden Unternehmensberatung tätig. 2002 machte er sich selbstständig und gründete die rj management - konsequent führen in Wiesbaden. Er ist Autor der Bücher: "Ausgesessen", „Ausgekuschelt!“, "Selbstmanagement und persönliche Arbeitstechniken", "Praxisbuch Coaching" sowie „Kompetent führen in Zeiten des Wandels“. Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Themen Führung, Change- und Selbstmanagement.,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.480,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
04.10.2022, 13:00 Uhr Ausgekuschelt - Klare Führung von Mitarbeitenden Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.480,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum