Agile Softwareentwicklung

Projekte schneller und sicherer entwickeln

In Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V. (BVMI)

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern
Veranstaltung Nr. 32631.00.024


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Fehlende, sich immer wieder ändernde, neu hinzukommende wie auch wegfallende Anforderungen kennzeichnen viele IT-/Software-Projekte. Die Gründe hierfür sind zunächst einmal sekundär. Softwarehersteller sind gezwungen, flexibel darauf zu reagieren, ohne die Ergebnisqualität zu gefährden. Agile Ansätze wie Scrum oder FDD (Feature Driven Development) versuchen, diesem Punkt konzeptionell Rechnung zu tragen durch die Definition von agilen Strukturen, Methoden und Prozessen.

Ziel des Seminars

> Vermittlung der wesentlichen Aspekte agiler Modelle
> Diskussion von Pros und Contras
> Darstellung von Kriterien für Definition und Umsetzung eines angepassten agilen Modells
> Erarbeitung eines Leitfadens für das Management agiler Prozesse
> Vermittlung der Bedeutung des Faktors „Mensch“ im Kontext agiler Prozesse („Aus Betroffenen Beteiligte machen“)

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an IT-Führungskräfte, Projektleiter, Software-/Systementwickler, QS-/QM-Fachleute und insbesondere auch an Auftraggeber in Entwicklungsprojekten.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Freitag, 6. Oktober 2017
8.30 bis 12.15 und 13.15 bis 16.30 Uhr

Einführung, Grundlagen
> Schlüsselprozesse in der Softwareentwicklung
> Vor- und Nachteile klassischer Vorgehensmodelle
> Anforderungsmanagement als kritischer Erfolgsfaktor
> Flexibilität als zentrale Herausforderung
> agile Modelle am Beispiel von eXtreme Programming, Scrum und FDD (Feature Driven Development)

Agiles Projektmanagement mit Scrum
> Rollen und Verantwortlichkeiten
> Zusammenarbeit mit dem Kunden
> Planung eines Scrum Projekts
> Projektreporting
> Scrum Regeln

Workshop

„Agile Anforderungsmodellierung“
> Anhand eines Fallbeispiels modellieren die Teilnehmer Anforderungen und setzen diese in einer Scrum-Planung um

Einführung agiler Methoden
> Agilität ist nicht gleich Chaos
> kritische Erfolgsfaktoren für agile Entwicklung
> Steuerung von agilen Teams
> agiles Qualitätsmanagement
> Agil oder doch V-Modell?

Abschlussdiskussion

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum