Alternative Oberflächen, Materialien und Formen durch Bionik

Technische Umsetzung und Anwendung von Verfahren und Konstruktionsprinzipien nach biologischem Vorbild

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
09.10.2017 - 10.10.2017
9:00 Uhr
in Ostfildern
Preis: 1.100 EUR

Veranstaltung Nr. 35082.00.001


Inhouse Training buchen

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referentin:
L. Kamps, M.Sc.
BUSSE Design+Engineering GmbH, Elchingen

Beschreibung

In der Produktentwicklung geht es neben einem ansprechenden und funktionalen Design besonders um Energie- und Ressourceneinsparung. Vielfältige und häufig sich gegenseitig ausschließende Anforderungen müssen zufriedenstellend gemeistert werden.
Seit einiger Zeit zeigt der Ansatz der Bionik im Bereich der natürlichen Organismen einen großen Ideenreichtum zur Lösungsfindung auf. Hier werden bereits bestehende Lösungen aus der Natur abstrahiert und anschließend in die Technik übertragen.

Inhalte
> Themeneinführung und Definition des Begriffs „Bionik“
> Stabilität und Leichtbau in der Natur
> bionische Oberflächen und Anwendungen
> Fluidsysteme (Hydro- und Aerodynamik)
> Produktentwicklung mit Bionik
> praktische Übungen
> Kontakte und Weiterbildung

Ziel des Seminars

Das Seminar vermittelt anschaulich den Prozess der bionischen Lösungsfindung. Anhand der drei Themenbereiche Stabilität/Leichtbau, bionische Oberflächen und Fluidsysteme lernen Sie die bionische Arbeitsweise kennen. Sie erhalten die Möglichkeit, die Methoden kritisch zu hinterfragen und zu diskutieren. Interaktive Übungen veranschaulichen die Inhalte und geben Ihnen Raum, die Bionik auf Ihre aktuellen Problemstellungen anzuwenden. Weiterhin erhalten Sie Kontakte und Ansprechpartner.
Auf diese Weise gewinnen Sie einen Überblick über vorhandene Lösungen und Produkte sowie einen Einblick in die bionische Arbeitsweise als alternative Ideenfindung in der Produktentwicklung. Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage, selbstständig bionische Lösungsansätze zu generieren, die eine Effizienz- und Effektivitätssteigerung beinhalten.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Entwickler und Ideenfinder, die auf Grund ihrer anspruchsvollen Entwicklungsziele und Marktanforderungen neue Lösungswege suchen und das bionische Vorgehen hierzu im Entwicklungsprozess einfließen lassen möchten
> alle am Entwicklungsprozess Beteiligten, wie beispielsweise Produktmanager, Produktverantwortliche, Forschungsangestellte, Ingenieure und Erfinder

Seminarthemen im Überblick

Montag, 9. und Dienstag, 10. Oktober 2017
9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.30 Uhr

1. Einführung Bionik
> Begriffsklärung
> Grundprinzipien der Natur
> Produktentwicklung in der Technik versus bionische Vorgehensweisen
> Bionik-Anfänge und Entwicklung

2. Stabilität und Leichtbau
> physikalische Grundlagen: Mechanik, Materialeigenschaften und Parameter
> Beispiele für stabile Materialien in der Natur (Spinnenseide, Nagetierzähne, Faserverbundwerkstoffe) und bereits bestehende bionische Produkte, Holz als Werkstoff, Strukturgebung zur Festigkeitserhöhung
> Leichtbau: natürlich vorkommende Beispiele (Knochen, Radolarien) und Übertragungsmöglichkeiten, Baumwachstum als Konstruktionsvorbild

3. Praktische Übung
> in Gruppenarbeit werden die erlernten Leichtbauweisen praktisch angewandt
> Auswertung

4. Bionische Oberflächen
> physikalische Grundlagen: Wandreibung, Haftung
> hydrophobe und superhydrophobe Oberflächensysteme in der Natur
> Antifoulingsysteme, Verschleißminimierung und Entspiegelung von Oberflächen
> mechanische Verhakungsmechanismen

5. Fluidsysteme
> physikalische Grundlagen: Strömungsmechanik, Größeneffekt
> Hydrodynamik: bionische Beispiele und Mechanismen aus der Unterwasserwelt und bestehende Übertragungen in die Technik
> Aerodynamik: natürliche Flügel und Formen für mögliche und bestehende Übertragungen in die Technik

6. Zusammenfassung
> Produktentwicklung unter Einbringung der Bionik

7. Praktischer Block
> Einzel- oder Gruppenarbeit zur Bearbeitung eigener Fragestellungen

8. Abschluss
> Übersicht: Bionik in Deutschland

Referenten

Referentin:
Laura Kamps, M.Sc.
BUSSE Design+Engineering GmbH, Elchingen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.100 EUR (mehrwertsteuerfrei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
09.10.2017, 9:00 Uhr Alternative Oberflächen, Materialien und Formen durch Bionik Ostfildern 1.100 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum