Antimikrobielle Oberflächen für den medizinischen Einsatz

Keimfreie Oberflächen zur Reduktion von nosokomialen Infektionen: Kostenersparnis und gesenkte Morbidität und Mortalität

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
16.03.2018 - 16.03.2018
9:00 Uhr
in Ostfildern
Preis: 580 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 34323.00.006


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Em. Univ. Prof. Dr. med. J. P. Guggenbichler
AMiSTec GmbH & Co. KG, Kössen (Österreich)

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Das Thema der im Krankenhaus erworbenen Infektionen (nosokomiale Infektionen) wird in den Medien immer stärker diskutiert. Aufgrund der zunehmenden Antibiotikaresistenzen sprechen viele Beobachter bereits heute von einer post-antibiotischen Ära. Durch die diagnosebasierte Abrechnung (DRG) entsteht für Krankenhaus-/Spitalbetreiber ein immer größerer Druck, Infektionen zu vermeiden. Diese Kosten liegen bei etwa 40.000 Euro pro Patient. Über 1,8 Millionen Patienten mit 180.000 Todesfällen sind laut ESF alleine in Europa betroffen.

Nach Besuch dieses Seminars sind die Teilnehmer/-innen in der Lage, das Thema „antimikrobielle Oberflächen“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten und sich ein fachlich fundiertes Urteil zu bilden.

Ziel des Seminars

> Grundlagen und Gefahren von Keimen
> am Markt verfügbare und in Entwicklung befindliche Technologien, um Oberflächen im medizinischen Bereich antimikrobiell auszurüsten
> Testverfahren, um die Stärke der antimikrobiellen Wirksamkeit im Labor zu bestimmen und daraus Rückschlüsse auf die Praxistauglichkeit der Systeme zu ziehen

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Betriebsleiter, Qualitätsmanager, Hygieneverantwortliche, Ärzte, Techniker, Ingenieure, Manager und Fachkräfte aus Krankenhäusern, Kliniken, Spitälern, Gesundheitseinrichtungen, Altenheimen, der öffentlichen Verwaltung etc.
> Hersteller von Medizinprodukten und von in Krankenhaus/Spital eingesetzten Produkten

Seminarthemen im Überblick

Freitag, 16. März 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Keime – Grundlagen
> Wo finden sich Keime, und welchen Nutzen haben sie?
> Welche Keime sind pathogen (krankmachend)?

2. Möglichkeiten zur antimikrobiellen Ausstattung von Oberflächen
> Vorstellung von Verfahren auf Basis Silber, Kupfer, organische Biozide, TiO2, quartäre Ammoniumverbindungen, saure Oberflächen

3. Gesetzlicher Rahmen für keimfreie Oberflächen in der Medizin
> Zulassung von Medizinprodukten nach dem Medizinproduktegesetz (MPG)
> Zulassung von Biozid-Produkten nach Biozid-Richtlinie und Biozid-Verordnung

4. Nutzen von antimikrobiellen Oberflächen in der Medizin
> Statistiken von nosokomialen Infektionen
> Ursachen für nosokomiale Infektionen
> Resistenzen und postantibiotische Ära
> Beitrag von keimfreien Oberflächen zur Senkung des Infektionsrisikos

5. Tests für antimikrobielle Wirksamkeit
> Industriestandards (ISO22196, JIS 1801)
> weitere Testverfahren (Ausrollmethode, Auftropfmethode)

6. Anwendungsbeispiele in der Medizin
> keimfreie Oberflächen auf implantierbaren Biomaterialien
> keimfreie Oberflächen in sensiblen Bereichen von Krankenhäusern/Spitälern

Referenten

Em. Univ. Prof. Dr. med. J. P. Guggenbichler
AMiSTec GmbH & Co. KG, Kössen (Österreich),

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 580 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
16.03.2018, 9:00 Uhr Antimikrobielle Oberflächen für den medizinischen Einsatz Ostfildern 580 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum