Arbeiten unter Spannung an Hochvolt-Komponenten von Elektrofahrzeugen

DGUV-I 200-005

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung
in Ostfildern

Veranstaltung Nr. 34417.00.004


Seminarübersicht drucken

Seminar weiterempfehlen

Seminar merken und informiert werden


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Schulungsinhalte werden nach der Grundlage Berufsgenossenschaft DGUV-I 200 005 Elektrotechnische Arbeiten an Hochvoltsystemen in Fahrzeugen mit dem Zusatz der DGUV R 103-011 durchgeführt.

Ziel des Seminars

Sie kennen die Gefahren des elektrischen Stromes, die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften, Anweisungen zum Arbeitsschutz und Arbeitsanweisungen, sowie die für den Hochvoltbereich spezifischen Warnschilder und Symbole. Sie erhalten ein zielorientiertes Training für das spezifische Arbeiten unter Spannung am Energiespeicher und können die Arbeiten unter Spannung gemäß der geltenden elektrotechnischen Regeln durchführen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert. DQS-Zertifizierung

Teilnehmerkreis

Elektrofachkräfte, die Arbeiten unter Spannung an der HV-Batterie durchführen sollen, und Ingenieure aus dem Umfeld der Elektromobilität

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 6. und Dienstag, 7. Februar 2017
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Theorie
> Grundlagen des Arbeitsschutzes
> Rechtsfolgen bei Missachtung von Gesetzen und Vorschriften
> Begriffe in Zusammenhang mit Arbeiten unter Spannung
> elektrische Gefährdungen
> Unfallgeschehen
> Anforderungen an Arbeiten unter Spannung gemäß der Unfallverhütungsvorschriften „Grundsätze der Prävention“ (DGUV V1), „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (DGUV V3), der DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100) sowie aus dieser BG-Regel
> betriebliche/technische/organisatorische Regelungen für Arbeiten unter Spannung
> Arbeitsanweisung, Arbeitserlaubnis zum Arbeiten unter Spannung
> sicherheitstechnische Maßnahmen für Arbeiten unter Spannung
> Einsatz, Behandlung, Pflege und Prüfung der persönlichen Schutzausrüstungen, Schutz- und Hilfsmittel sowie Werkzeuge für Arbeiten unter Spannung
> Grundsätze zu Vorbereitung, Durchführung und Abschluss von Arbeiten unter Spannung
> Arbeitsverfahren bei Arbeiten unter Spannung
> Verhalten und Schutzmaßnahmen bei besonderen Umgebungsbedingungen
> Hinweise zur Ersten Hilfe
> betriebliche Führungsstruktur

Praxis
> der Teilnehmer wird die Arbeiten unter Spannung entsprechend der Arbeitsanweisungen mindestens einmal unter Spannung und unter Beaufsichtigung des Ausbilders vollständig ausgeführt haben
> die Ausbildung ist praxisnah gestaltet, d.h. auch, dass zum Abschluss der Ausbildung an der HV-Batterie der Übungsanlage eine Spannung in der Höhe anliegen muss, die voraussichtlich bei der künftigen Durchführung der Arbeiten zu erwarten ist
> die Arbeiten werden einschließlich der organisatorischen Vorgaben geschult
> Abschlusstest

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer begrenzt um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum