Aufkohlen - Carbonitrieren - Einsatzhärten - Grundlagen und industrielle Praxis

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik (AWT)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

weniger bezahlen – so geht´s

Veranstaltung Nr. 35587.00.001


Veranstaltungsprogramm Aufkohlen%20%2D%20Carbonitrieren%20%2D%20Einsatzh%C3%A4rten%20%2D%20Grundlagen%20und%20industrielle%20Praxis als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Einsatzhärten ist das am weitesten verbreitete Wärmebehandlungsverfahren, um die erforderlichen Funktionseigenschaften von Bauteilen und Werkzeugen aus Stahl und Sinterstahl zu erzeugen. Für die industrielle Anwendung sind die erreichbare hohe Härte für das Verschleißverhalten und die hohe Festigkeit bei statischer und schwingender Beanspruchung in vielen Bereichen von großem Nutzen.

Ziel der Weiterbildung

Erfahrene Referenten aus Industrie und Forschung vermitteln Ihnen grundlegende werkstoff- und verfahrenstechnische Kenntnisse über das aus Aufkohlen oder aus Carbonitrieren und anschließendem Härten bestehende Einsatzhärten. Sie erfahren, welche Stähle zum Einsatzhärten geeignet sind und mit welchen Prozess- und Regelparametern in der industriellen Praxis eine optimale Qualitätssicherung erreicht wird. Dazu wird auch die gegenwärtig industriell bewährte Anlagen- und Verfahrenstechnik dargestellt. Die erreichbaren Funktionseigenschaften und ihre Prüfung, das Darstellen und Kennzeichnen in Zeichnungen sowie Anwendungsbeispiele und Fehlermöglichkeiten werden aufgezeigt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich an Ingenieure und Techniker aus Entwicklung, Konstruktion und Fertigung industrieller Erzeugnisse aus Stahl, an Wärmebehandlungs- und Fertigungsplaner, Leiter und Mitarbeiter in Härtereien sowie Werkstoffprüfer und Studierende der Werkstoff- und Fertigungstechnik.

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 16. und Mittwoch, 17. Juni 2020
8:45 bis 12:00 und 13:30 bis 16:45 Uhr

1. Aufkohlen (Th. Waldenmaier)
> Grundlagen (Zweck, Diffusionsvorgang)
> Aufkohlen im Gas (Normaldruck, Niederdruck)
> Einsatzstähle
> Prozessparameter
> Zielgrößen

2. Carbonitrieren (M. Steinbacher)
> Grundlagen
> Carbonitrieren im Gas (Normaldruck, Niederdruck)
> Prozessparameter
> Zielgrößen
> Einsatzbainitisieren

3. Härten und Anlassen (D. Liedtke)
> Härten aufgekohlter Teile (Verfahrensabläufe)
> Härtbarkeit
> Anlassen
> Tiefkühlen

4. Aufkohlen mit festen und flüssigen Mitteln (J. Boßlet)
> Pulveraufkohlen
> Aufkohlen, Carbonitrieren und Härten mit Salzschmelzen
> Anlagen-, Mess- und Regeltechnik

5. Meß- und Regeltechnik für Aufkohlen/Carbonitrieren im Gas (M. Winter)
> maßgebliche Kenngrößen für das Aufkohlen/Carbonitrieren
> Messtechnik und -geräte
> Prozessregelung/Regelkonzepte
> Prozessoptimierung durch Simulation

6. Prüfen einsatzgehärteter Teile (M. Hoferer)
> Prüfgeräte und -methoden
> Härte und Härtetiefe
> Gefügezustände (Metallografie)
> Restaustenitgehalt (Röntgenografie)
> Funktionsprüfungen

7. Eigenschaften einsatzgehärteter Teile (M. Steinbacher)
> Formänderungsvermögen (Zähigkeit)
> Maßänderungsverhalten
> Festigkeitsverhalten bei statischer Beanspruchung
> Dauerschwingfestigkeit
> Verschleißverhalten

8. Beanstandungen an einsatzgehärteten Teilen (D. Liedtke)
> Verfehlen der Zielgrößen (Härte, Härtetiefe)
> unerwünschte Gefügezustände (Restaustenit, Carbide)
> Entkohlung

9. Anlagen zum Einsatzhärten und Anlassen (H. Altena)
> Anlagen zur Prozessgastechnik
> Prozessgase und Bereitstellung
> Niederdrucktechnik/Vakuumöfen

10. Vor- und Nachbehandlung (D. Liedtke)
> Reinigen
> Schutz gegen Aufkohlung
> Chargen packen und chargieren
> Nachbehandlung

11. Darstellung und Kennzeichnung in Zeichnungen (D. Liedtke)
> Darstellung der DIN ISO 15787
> Beispiele

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum