Auftragsabwicklung

Produktivitätsverbesserung durch kurze Liefer- und Durchlaufzeiten

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
14.03.2018 - 15.03.2018
9:00 Uhr
in Reutlingen

IHK-Akademie Reutlingen
Allmendstraße 7
72770 Reutlingen

Preis: 560 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 35174.00.001


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dr.-Ing. E. Bendeich
Industrieberatung, Stuttgart
U. Färber
LF CONSULT GmbH, Stuttgart

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Zunehmender Wettbewerbsdruck führt zu Variantenvielfalt, steigender Produkt- und Prozesskomplexität. Kleine Auftragsmengen zu Kosten einer Serienfertigung.
Eine Verknüpfung von Angebotserstellung, Auftragsabwicklung, Konstruktion, Beschaffung, Arbeitsvorbereitung und Produktion unterstützt eine hohe flexible Lieferbereitschaft, Transparenz, kurze Lieferzeiten, höhere Umsätze, eine höhere Produktivität und Rentabilität.

Ziel des Seminars

> kurze Lieferzeiten, kurze Durchlaufzeiten, geringe Bestände
> hohe Liefertreue
> Flexibilität bei Leistungen und Mengen

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus Angebotswesen, Planung, Arbeitsvorbereitung, Fertigungssteuerung, Logistik, Produktion, Organisation und Controlling

Seminarthemen im Überblick

Mittwoch, 14. und Donnerstag, 15. März 2018
9.00 bis 17.00 Uhr

1. Anforderungen an die Auftragsabwicklung
> hohe Lieferbereitschaft, kurze Lieferzeiten, marktgerechte Kosten, Flexibel bei Liefermengen, hohe Termintreue
> veränderte Problemstellungen für die Produktion: Mehr Varianten, kundenspezifische Anteile geringere Mengen, kleinere Lose
> Welche Probleme treten bei der Auftragsbearbeitung auf?
> Anforderungen an Produktionsplanung, Materialdisposition und Steuerung
> abgestimmte integrierte Informationsflüsse vom Angebot zum Auftrag bis Auslieferung; aus Kundenaufträgen schnell Fertigungsaufträge erstellen

2. Kalkulation der Auftragskosten
> verfügbare Methoden zur Kostenschätzung; Ähnlichkeits-, Gewichtskosten-, parametrische Methoden
> Kostenrechnung mit Vollkosten- und Teilkosten-/Deckungsbeitragskosten; Zielkosten erreichen
> notwendige Genauigkeit, Kalkulationsaufwand verringern
> Stichworte

3. Die Auftragsabwicklung schlank gestalten
> saubere Planung und Klärung im Vorfeld erleichtert ein störungsfreies Abarbeiten der Aufträge
> konsequente Auftragsklärung, eindeutige Beschreibung von Leistungen und Produkt
> Prozeßorientierung für Auftragsbearbeitung, zu Werkstattbereichen (direkten Bereichen) sowie zu Zulieferern und Logistikdienstleistern

4. Problemgerechte Produktionskonzepte
> Anforderungen, Ausrichtung der Produktstruktur, Wiederholfrequenz der Produktion, Materialfluss, verfügbare Produktionskonzepte, Produktionssysteme
> Fertigungskonzepte für kurze Liefer- und Durchlaufzeiten bei niedrigen Beständen
> einfache Material- und klare Informationsflüsse erleichtern die Fertigungssteuerung
> Kriterien für die Bestimmung der Anforderungen, Typisierung der Anforderungen
> Wann Entkopplung, wann Integration von Teilefertigung und Montage?

5. Materialwirtschaft und Produktionslogistik
> Aufgaben und Methoden für Produktionsplanung, Materialdisposition und Steuerung
> Welche Methoden unterstützen schlanke Materialdisposition, Beschaffung und Steuerung?
> kurzfristige Ermittlung des Bedarfs und schnelle Beschaffung

6. Konzepte für Produktionsplanung und -steuerung
> verfügbare Lösungen PPS und Fertigungssteuerung
> durchgängige Mengen-, Termin- und Kapazitätsplanung
> rollierende flexible Planung mit ausreichendem Planungshorizont und Aktualisierung
> Lösungen für Kapazitätsabgleich, Auftragsfreigabe
> Einsatzbereiche/Einsatzgrenzen der Steuerungsmethoden

7. Aufgaben der Feinplanung und Feinsteuerung
> Stichworte Methoden zur Auftragsverteilung auf die Arbeitsplätze und Feinplanung
> Rhythmus und Fluss durch feste Bearbeitungsreihenfolge und Priorisierung der Aufträge
> kontinuierliche Verbesserung durch Ableitung und Darstellung von Kennzahlen zur Steuerung

8. Produzieren im Takt (U. Färber)
> Termintreue und Produktivität für Auftragsfertiger
> Synchronisation des Materialflusses mit der Taktorientierten Planung
> flexibles Kapazitätsmanagement in der Produktion
> Teamorganisation und kleine Regelkreise in der Werkstatt
> schlanke IT 3Liter-PPS® unterhalb ERP-Systeme
> Praxisbeispiele

Referenten

Leitung:
Dr.-Ing. E. Bendeich

Referenten:
Dr.-Ing. Eugen Bendeich
Industrieberatung, Stuttgart, Lehrbeauftragter an Hochschulen, VDI-Lehrbeauftragter,
Ulrich Färber
LF CONSULT GmbH, Stuttgart,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 560 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
14.03.2018, 9:00 Uhr Auftragsabwicklung Reutlingen$$ortdetail$$ 560 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum