Baumanagement für Auftraggeber (AG)

Grundlagen, praktische Umsetzung, Kostenverfolgung

Beschreibung

Vermittelt wird dem Bauherrn schnell umsetzbares und unverzichtbares Grundwissen zur Beherrschung einer Baumaßnahme. Wie kann der Auftragnehmer gezielt kontrolliert und wie Kostenexplosionen vermieden werden? Die aktuellen Änderungen im Baurecht (BGB und VOB) werden besprochen. Einzelne Problemfelder werden mit Beispielen praxisbezogen besprochen.

Ziel der Weiterbildung

Praxisnahe Kenntnisse über effektives Baumanagement werden in diesem Seminar ergänzt von Spezialthemen wie die Prüfung von Mehrkosten und Nachforderung oder die exakte Bewertung des Leistungsumfangs einer Ausschreibung anhand der aktuellen Ansprüche über die vereinbarte Beschaffenheit nach VOB und BGB. Erfahren Sie, welche Steuerungsrechte Sie als Auftraggeber einerseits haben und welche Pflichten Sie andererseits erfüllen müssen. Dargestellt wird, wie Sie Soll-Ist-Vergleiche sicher analysieren und die typischen Auftraggeberrisiken reduzieren.

Der aktuelle Sachstand des Baumanagements, des Bauvertragsrechts und die Vergaberichtlinien bilden die Grundlage des Seminars.
Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung
der Ingenieurkammer-Bau Baden-Württemberg/NRW anerkannt.
Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg
als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 16 Unterrichtsstunden für
Mitglieder (nicht Architekten/Stadtplaner im Praktikum) anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Bauherren, Projektleiter, Bauleiter, Projektsteuerer, Kaufleute in Immobilien- und Bauabteilungen, Investoren, Organisationen der öffentlichen Hand, Baugenossenschaften, Architekten, Ingenieure, Fachplaner, Projektmanager, Bauindustrie, Baugewerbe

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 26. und Mittwoch, 27. Juni 2018
8.30 bis 11.45 und 13.15 bis 16.30 Uhr
Grundlagen
> aktuelle Situation
> Besonderheiten beim Öffentlichen AG
> aktuelle Vergaberichtlinien GWB und VgV
> Unterschwellenvergabeverordnung (Hinweise)
> aktuelle Änderungen in BGB und VOB
> Informationsrecht über Nachunternehmer
> barrierefreies Bauen
Managementfehler
> Organisation der Baustelle
> Bauvertrag – Vertragsformen
> „vereinbarte Beschaffenheit“ in der Praxis
> Umfang und Inhalt der Leistungsbeschreibung
> Wirksamkeit von Regelwerken
> allgemein anerkannte Regeln der Technik
> Vollmachten der Erfüllungsgehilfen
> neueste Entwicklungen der EU – Deklarierung
Praktische Umsetzung
> Überwachungsrechte des Auftraggebers
> Anordnungsbefugnisse des Auftraggebers
> Ausführungstermine und -fristen
> Bau – Soll-Ist-Vergleich
> geänderte und zusätzliche Leistungen
> Erschwernisse
> Einflüsse der Energieeinsparverordnung
> Nachhaltigkeitspass
> Behinderungen
> Verzögerungen und Beschleunigungen
Kostenverfolgung – Nachtragsmanagement
> Pflicht der Projekbeteiligten
> Eingrenzung von Kostenexplosionen
> Mangelbeseitigungspflichten des AN während der Bauausführung
> Prüfung von Nachtragsangeboten und -preisen sowie von Mehrkosten
> Schadensersatzforderungen des AN
> Abnahme der Bauleistungen: wie sie sein soll und wie sie gehandhabt wird
> Abrechnung und Schlussrechnung
> Mangelverfolgung nach der Abnahme
Durch aktive Mitarbeit im Seminar können Sie Schwerpunkte der Themen mitbestimmen.

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum