Bauwerksabdichtung in der Praxis und vor Gericht

Rechtssicher und fachgerecht planen und ausführen

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
location_on Präsenz 17.06.2021 - 18.06.2021
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 890,00(MwSt.-frei)
bis zu 70% Zuschuss möglich!
Veranstaltung Nr. 35502.00.002


Referenten:
Rechtsanwältin E. Schmitz
Kanzlei Schmitz, Bremen
Dipl.-Ing. S. Sous
AIBAU Aachener Institut für Bauschadenforschung, und angewandte Bauphysik gGmbH

Seite Bauwerksabdichtung%20in%20der%20Praxis%20und%20vor%20Gericht als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Feuchteschäden wegen mangelhafter Bauwerksabdichtung und daraus folgende unüberschaubare Haftungsprobleme sind vermeidbar. Das Seminar vermittelt das praktische Rüstzeug für die rechtssichere, fachgerechte und somit risikoreduzierte Planung und Ausführung von Bauwerksabdichtungen im Neubau und Bestand.

Der rechtliche Teil stellt analog dem Planungs- und Baugeschehen relevante Pflichten und korrespondierende Vertragsstrategien vor. Er behandelt die umfangreiche Rechtsprechung zu Mangelbegriff, anerkannten Regeln der Technik und DIN-Normen im Bereich der Bauwerksabdichtung sowie die besonderen Anforderungen bei nachträglichen Abdichtungsmaßnahmen.

Der fachtechnische Teil vermittelt die Grundlagen des Feuchtigkeitstransports und damit das notwendige Know-how für die sachverständige Ursachenermittlung bei Mängeln im Bereich Bauwerksabdichtung. Darauf aufbauend veranschaulichen zahlreiche Beispiele aus der Praxis die neueren Entwicklungen der Abdichtungstechnik und des Feuchtigkeitsschutzes erdberührter Bauteile unter Berücksichtigung der neuen Normreihe DIN 18531 ff. Sodann folgen Hinweise zu Dränanlagen und DIN 4095 sowie den häufig ausgeführten Abdichtungskombinationen zwischen weißen und schwarzen Systemen. Weitere Schwerpunkte sind die nachträgliche Abdichtung und energetische Ertüchtigung von Untergeschossen in Abhängigkeit von bestandsspezifischen Gegebenheiten mit frühzeitiger Berücksichtigung von Belangen des Feuchteschutzes einerseits und des Wärmeschutzes andererseits.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar vermittelt das praktische Rüstzeug für die rechtssichere, fachgerechte und somit risikoreduzierte Planung und Ausführung von Bauwerksabdichtungen. Die interdisziplinäre Zusammenschau bietet Planungs- und Rechtssicherheit für das alltägliche Projektgeschehen.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Die Veranstaltung ist von der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege GmbH (WTA GmbH) mit einem Umfang von 4 Unterrichtseinheiten als Fortbildung für „Energieberater Baudenkmal“ anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Architekten, planende Ingenieure in Entwurfs- und Planungsbüros, Bauunternehmen, Bauträger-, Projektentwicklungs-, Wohnungsbaugesellschaften, Bauverwaltungen, Behörden (Bau, Umwelt), Institutionen, Bauleiter, Bausachverständige, Fach- und Führungskräfte im Baugewerbe

Inhalte

Donnerstag, 17. Juni 2021
9:00 bis 12:15 und 13.15 bis 16:30 Uhr

Neubau

Modul 1 – Recht (E. Schmitz)
> Baugrunduntersuchung: Sorgfaltsanforderungen und Haftungsrisiken
> Mangelbegriff, anerkannte Regeln der Technik (a. R. d. T.) und DIN-Normen im Kontext der Bauwerksabdichtung
> Mängelhaftung im Abdichtungsbereich – aktuelle Rechtsprechung
> Was tun, wenn sich die Regeln ändern? – Änderung a. R. d. T. nach Vertragsabschluss

Modul 2 – Bautechnik (S. Sous)
> Grundlagen des Feuchtetransports
> Abdichtung und Feuchteschutz erdberührter Bauteile: DIN 18195 geht in die Normenreihe DIN 18531 ff. über – Neugliederung der Abdichtungsnormen, Klassifizierung der Beanspruchungen,
Nutzung, Rissüberbrückung
> Abdichtung erdberührter Außenwände und von Sockeln
> Sonderfall: Beanspruchung von Bodenplatten

Modul 3 – Recht (E. Schmitz)
> Planung wasserdicht? Anforderungen an die Abdichtungsplanung
> Anforderungen bei Bauausführung – Planung durch Fachunternehmen?
> Anforderungen an die Überwachung von Abdichtungsarbeiten
> Leistungsinhalte, Schnittstellen, gesamtschuldnerische Haftungsrisiken

Modul 4 – Bautechnik (S. Sous)
> Hinweise zu Dränanlagen und zur Drän-Norm DIN 4095
> Übergänge von Abdichtungen auf wasserundurchlässige Stahlbetonbauteile – Kombination von Schwarzen und Weißen Systemen
> Kellerlichtschächte und Kelleraußentreppen: neue Regeln bei Druckwasser

Freitag, 18. Juni 2021
9:00 bis 12:15 und 13:15 bis 16:30 Uhr

Bauen im Bestand

Modul 5 – Recht (E. Schmitz)
> Auftragsklärung und Sanierungsziel: Was will der Auftraggeber? Inhalt und Umfang von Aufklärungs- und Beratungspflichten
> Kardinalpflicht: Bestandserfassung und -erkundung
> Aspekte der Mängelhaftung im Kontext nachträglicher Abdichtung – aktuelle Rechtsprechung

Modul 6 – Bautechnik (S. Sous)
> Grundlagen der nachträglichen Bauwerksabdichtung
> Maßnahmen bei Feuchtigkeitsschäden erdberührter Bauteile – immer erforderlich? Probleme und Lösungen, nachträgliche Querschnittsabdichtungen
> Funktionsweise von Sanierputzen

Modul 7 – Recht (E. Schmitz)
> Erfolgsversprechen und Sanierungsziel – Sicherstellung der Funktionstauglichkeit beim Bauen im Bestand – Welcher Standard ist geschuldet?
> Anforderungen bei vertraglicher Abweichung von a. R. d. T.
> Erwerb sanierter Altbauten – Kaufvertragsrecht – Offenbarungspflichten und Arglisthaftung
> Besonderheiten im Rechtsverhältnis Planer – Bauträger – Erwerber
> Ausführungsüberwachung und rechtliche Anforderungen an Dokumentation und Beweissicherung

Modul 8 – Bautechnik (S. Sous)
> Umnutzung von Untergeschossen: Anforderungen an die Trockenheit
> Hinweise zum erforderlichen Wärmeschutz erdberührter Bauteile beim Bauen im Bestand:
Diskussion Außen- oder Innendämmung, Besonderheiten bei Innendämmungen
> Entschärfung der Wärmebrücke Gebäudesockel

Referenten

Leitung:
Rechtsanwältin E. Schmitz

Referenten:
Rechtsanwältin Elke Schmitz
Kanzlei Schmitz, Bremen,
Dipl.-Ing. Silke Sous
Architektin, von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Schäden an Gebäuden, staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz, Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik gGmbH, Aachen

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 890,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für den aktuellen Veranstaltungstermin steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung zur Verfügung.
Für alle weiteren Termine erkundigen Sie sich bitte vorab bei unserer Anmeldung.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
17.06.2021, 9:00 Uhr Bauwerksabdichtung in der Praxis und vor Gericht Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 890,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum