Brandschutz im mehrgeschossigen Holzbau

Technische Umsetzung und Rechtsfragen

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
15.09.2020 - 16.09.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 890,00(MwSt.-frei)

weniger bezahlen – so geht´s

Veranstaltung Nr. 35586.00.001


Referenten:
Rechtsanwältin E. Schmitz
Kanzlei Schmitz, Bremen
Prof. Dipl.-Ing. H. Zeitter
Wagner Zeitter Bauingenieure GmbH, Wiesbaden

Seite Brandschutz%20im%20mehrgeschossigen%20Holzbau als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Der Anteil des mehrgeschossigen Holzbaus steigt kontinuierlich. Die hohe Qualität in Verbindung mit verkürzten Bauzeiten überzeugen immer mehr Bauherren und Investoren – wäre da nicht der Brandschutz.

Unabdingbare Voraussetzung für die brand- und rechtssichere Projektrealisierung sind nicht nur spezifische Kenntnisse zum modernen Holzbau. Auch Kenntnisse zu Grenzen und Freiheiten des Bauordnungsrechts und den bauvertraglichen Grundlagen für eine wirksame Haftungskontrolle sind erforderlich.

Das interdisziplinäre Seminar vermittelt das für den Praktiker notwendige Rüstzeug. Anhand typischer Beispiele aus der Praxis wird aufgezeigt, welche Planungs-, Aufklärungs- und Dokumentationspflichten durch die Verwendung des Baustoffs Holz entstehen und wie diese zu erfüllen sind. Rechtliche Aspekte bündelt das Seminar praxisbezogen und unter Einbeziehung aktueller Rechtsprechung.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar vermittelt notwendige technische und rechtliche Kenntnisse, damit auch der mehrgeschossige Holzbau brand- und rechtssicher gelingt.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung (nur mit Berufserfahrung) mit einem Umfang von 16 Unterrichtsstunden (nicht für AiP/SiP) anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Architekten, planende Ingenieure in Entwurfs- und Planungsbüros, Bauunternehmen, Bauträger-, Projektentwicklungs-, Wohnungsbaugesellschaften, Bauverwaltungen, Behörden (Bau, Umwelt), Institutionen, Bauleiter, Bausachverständige, Fach- und Führungskräfte im Baugewerbe

Inhalte

Dienstag, 15. und Mittwoch, 16. September 2020
9.00 bis 12.15 und 13.15 bis 16.30 Uhr

Technik (H. Zeitter)
> Bauweisen: Entwicklungen im internationalen, mehrgeschossigen Holzbau
> Bauprodukte im Holzbau: Verwendbarkeit, Prüfkriterien und reales Verhalten
> Prüfinstanzen – Qualitätssicherung – Vier-Augen-Prinzip
> Brandschutzkonzepte: Mindestinhalte und zusätzliche Vorgaben für Holzbauten
> Abgrenzung des vorbeugenden Brandschutzes vom konstruktiven Brandschutz im Holzbau
> die „alte“ Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hoch feuerhemmende Bauteile in Holzbauweise (M-HFHHolzR)
> die „neue“ Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hoch feuerhemmende Bauteile in Holzbauweise für Gebäude der Gebäudeklassen 4 und 5 (M- HolzBauRL – Stand: 23.05.19)
> Kalt- und Heißbemessung – erstaunliche Ergebnisse
> Fassaden, Oberflächen in Rettungswegen und nicht-tragende Bauteile
> Vorschläge für gängige Kompensationen
> Welche Fragen müssen beim Angebot der Planungsleistungen gestellt werden?
> Welche Fragen müssen den ausführenden Betrieben gestellt werden?

Recht (E. Schmitz)
> Brandschutzplanung und Nachweiserstellung – Leistungsinhalte und rechtliche Einordnung
> Brandschutzkonzept umgesetzt? Baubegleitende Qualitätssicherung – Inhalt und Umfang zu erbringender Überwachungsleistungen – Haftungsrisiko „Stichprobenkontrollen“
> Schnittstelle Objektplanung – Fachplanung Brandschutz – gesamtschuldnerische Haftungsrisiken
> Anerkannte Regeln der Technik (a. R. d. T.) und technische Normen im Kontext Holzbau – Rechtsfragen bei Anwendung der Muster-Holzbaurichtlinie – Was tun, wenn sich die Regeln ändern?
> Genehmigungsrisiken kennen und regeln – Umgang mit Abweichungen
> Innovative Bauweisen rechtssicher realisieren – insbesondere: rechtliche Anforderungen an Aufklärung und Beratung
> Verwendbarkeit von Bauprodukten nach Bauproduktenverordnung und MVV/TB – Folgen für die Vertragspraxis

Referenten

Leitung:
Rechtsanwältin E. Schmitz

Referenten:
Rechtsanwältin Elke Schmitz
Kanzlei Schmitz, Bremen,
Prof. Dipl.-Ing. Helmut Zeitter
Wagner Zeitter Bauingenieure GmbH, Wiesbaden,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 890,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
15.09.2020, 9:00 Uhr Brandschutz im mehrgeschossigen Holzbau Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 890,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum