CE-Konformitätsverfahren

Qualitätsmanagement für Maschinen, Geräte und Anlagen. Pflicht für alle Hersteller, deren Maschinen der CE-Kennzeichnung unterliegen.

Beschreibung

Grundvoraussetzung für das Inverkehrbringen von elektrischen Geräten, Maschinen und Anlagen im europäischen Binnenmarkt ist die CE-Konformitätsbewertung. Jeder Hersteller ist verpflichtet, die Übereinstimmung seines Produktes mit den Sicherheitsanforderungen der zutreffenden EG-Richtlinien durch eine Konformitätsbescheinigung zu bestätigen.

Ziel des Seminars

> Produkthaftungsanforderungen
> Sicherheitsanforderungen aus den EG-Richtlinien zu Maschinen, Niederspannung und EMV
> Anforderungen aus den A-, B- und C-Normen
> Voraussetzungen für sichere Maschinen und Anlagen
> Durchführen von Risikobeurteilungen und -abschätzungen
> Erstellen richtlinienkonformer Betriebsanleitungen

Individuelle Gegebenheiten aus den Unternehmen der Teilnehmer/-innen werden aufgegriffen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter/-innen und Verantwortliche aus
> Konstruktion, Entwicklung und Fertigung
> Forschung und Qualitätssicherung
> Unternehmen Maschinen- und Anlagenbau
> Automobilunternehmen
> Montage- und Fertigungsbetriebe
> Entwicklungsbüros
> Sicherheitsfachkräfte

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft. Die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 19. und Dienstag, 20. März 2018
9.00 bis 12.00 und 13.30 bis 17.00 Uhr

> CE-Kennzeichnung und Produkthaftung
> Produktsicherheitsgesetz
> CE-Kennzeichnung für Produkte nach der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
> CE-Kennzeichnung nach der EMV-Richtlinie 2014/30/EU
> CE-Kennzeichnung nach der Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
> Konformitätserklärung, Einbauerklärung, (Praxisbeispiel)
> Sicherheitsnormen zum Nachweis der Richtlinienkonformität
> Risiko-, Gefahrenanalyse, Grundlagen und Vorgehen
> praktisches Beispiel zur Risikobeurteilung nach EN ISO 12100
> Risikominimierung durch „Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen“ nach DIN EN ISO 13849
> Richtlinienanforderungen an die interne und externe Dokumentation
> Betriebsanleitung und das Erstellen von Warnhinweisen (Beispiele)
> Vorgehen und Aufwand bei gebrauchten Anlagen (nach BetrSichV)
> nützliche Adressen zur CE-Thematik aus dem Internet

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Teilnehmer begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum