Der erfolgreiche Lagerleiter

Funktionen und Aufgaben einer bestandsminimierten Lagerhaltung

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
in Wien

F-AR High Tech Campus
Gutheil-Schoder-Gasse 8-12
Veranstaltungsraum 1C2 2006
1100 Wien
Österreich

Veranstaltung Nr. 35111.00.001


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Der Aufgabenbereich des Lagerverwalters wird ständig erweitert. Arbeitsinhalte aus dem Bereich Disposition/Beschaffung werden zunehmend in das Lager verlegt. Ein- und Auslagerprozesse sowie Bereitstellvorgänge sollen flexibel und kostengünstig gehandhabt werden bei gleichzeitig steigender Artikelvielfalt und Datenqualität.
Dies bedeutet neue und höhere Anforderungen und verlangt ein fundiertes Grundwissen über organisatorische und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und Führungsgrundsätze sowie über technische und organisatorische Lösungen zur Prozessoptimierung innerhalb der Lagerlogistik, bei hoher Datenqualität.

Ziel des Seminars

Sie lernen umsetzbare Methoden und Werkzeuge kennen und erhalten praktische Tipps, mit denen Bestände gesenkt und Lager effizient gestaltet, geführt und eingerichtet werden:
> logistische Funktion des Lagers
> Verantwortung für Kosten, Bestände, Datenqualität im Lager optimieren
> bestandsarme Lagerdisposition
> Lagertechnik, -gestaltung, -organisation
> Prozesse optimieren, Reduzierung der Belastung im Lager
> Fehlervermeidung im Lager, rationelle Buchungsarten
> Lagernutzung, Flächen-/Volumenmanagement
> effiziente und flexible Abläufe im Lager, Wareneingang, -ausgang
> Supply-Chain-Methoden im Lager/KANBAN-Organisation
> Ware zum Mann – Ab wann rechnet sich welche Automatisierung? Wirtschaftlichkeitsrechnung
> Revision und Weiterentwicklung des Lagers, KVP-Umsetzungsprozesse
> Mitarbeiterführung im sensiblen Lagerbereich
> Kennzahlen, Prozesskostenrechnung im Lager, Was kostet ein Pick?

Seminarort:
F-AR High Tech Campus
Raum 1C2 2006
Gutheil-Schoder-Gasse 8-12
1100 Wien (Österreich)

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Leiter/-innen und Mitarbeiter/-innen des Lagers und der Lagerverwaltung sowie Fach- und Führungskräfte aus Fertigung, Materialwirtschaft, Logistik, Arbeitsvorbereitung und Organisation, die ihr Lager/die Lagerorganisation verbessern und Bestände senken wollen

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Donnerstag, 30. November und Freitag, 1. Dezember 2017
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Verantwortung des Lagerleiters für Kosten und Datenqualität im Lager

2. Grundlagen einer effizienten Materialwirtschaft
> Aufbauorganisation der Materialwirtschaft nach Just-in-time-Kriterien
> Aufgaben des Lagerleiters
> logistische Funktion des Lagers

3. Logistikkette
> Disposition
> Beschaffen
> Ein-/Auslagern
> Bereitstellen
> Abläufe/Prozesse optimieren
> Datenqualität verbessern

4. Zusammenwirken von Einkauf, Disposition und Fertigungssteuerung auf die gesamte Materialwirtschaft und Lagertechnik

5. Bestandsminimierte Lagerdisposition
> Dispositionsverfahren
> Losgrößenmanagement
> Bestandskontrolle
> Sicherheitsbestände
> Lagerrisiken

6. Stammdatenpflege
> richtige Stammdateneinstellungen, Voraussetzung zur Dispositionsverbesserung

7. Richtige Lagerorganisation/-technik
> bessere Lagertechnik, Lagergestaltung, Lagerorganisation
> Prozesse optimieren, Zugriffs- und Wegeoptimierung
> Reduzierung des Arbeitsaufwands im Lager
> optimale Lagernutzung, Flächen-/Volumenmanagement
> effiziente und flexible Abläufe im Lager, Wareneingang/-ausgang
> rationelle Buchungsarten, Restmengenmeldung
> Supply-/Chain-Methoden im Lager
> Revision und Weiterentwicklung des Lagers
> rationelle Inventurverfahren

8. Technische Lageroptimierungsmöglichkeiten
> bessere Lagertechnik
> Ware zum Mann
> Fehlervermeidung
> automatisierte Läger/Shuttle-, Paternostersysteme u.a.
> Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen

9. Supply-Chain-Managementmethoden im Lager
> KANBAN und selbst auffüllende Lagersysteme
> Vorteile in Bezug auf Organisation, Handling, Bestand

10. Bedeutung der Mitarbeiterführung im sensiblen Lagerbereich
> Bestandsverantwortung
> Patendenken im Lager

11. Schwachstellenanalysen, Revision im Lager
> Analyse der Zeitverwendung im Lager
> Schwachstellen-Diagnoselisten/-Checklisten
> Optimierungsmaßnahmen

12. Kennzahlen im Lager
> Was kostet ein Lager-/Warenzugang/Pick?
> Personalauslastungskennzahlen/Fehleranalysen
> Lagerkennzahlen ermitteln und positiv weiterentwickeln

13. Diskussion, Erfahrungsaustausch

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum