Design Thinking-Workshop für Produkte und Services

Mit Design Thinking komplexe Probleme lösen und
innovative Produkt- und Serviceideen mit Erfolg
entwickeln

In Zusammenarbeit mit Baden-Württemberg: Connected e.V./bwcon GmbH

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
19.11.2018 - 19.11.2018
9:00 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 680,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 35136.00.002


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referentin:
D. Zimmermann
bwcon GmbH – Turning Ideas into Business, Stuttgart

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Design Thinking (DT) ist eine Methode zur Lösung komplexer Probleme sowie zur Entwicklung von Ideen und Innovationen. Der stringente Design-Thinking-Prozess hilft herauszufinden, was Nutzer und Kunden wirklich wollen und brauchen. So lassen sich schnell Lösungen generieren mit Mehrwert und Marktpotenzial, die langfristig die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sicherstellen.

Das Verfahren stellt Nutzerwünsche und -bedürfnisse in den Mittelpunkt und besteht aus den Phasen Verstehen, Beobachtung, Bewertung, Nutzerstandpunkt, Ideenfindung, Prototyp und Testen. Die Methode setzt Menschen ganz neu in Bezug zu den zu lösenden Problemen und ermöglicht völlig neue Formen der kreativen und kollaborativen Zusammenarbeit in heterogenen Teams.

Design Thinking spart Zeit und Geld, da es schnelle, unkomplizierte Entwicklungs- und Testschleifen mit den Nutzern ermöglicht, aber auch unüberwindbare Hindernisse früh erkennt. Die Methode ist für verschiedenste Zielgruppen und Kontexte geeignet. Sie unterstützt Pragmatiker dabei, durch die Decke zu denken, und erleichtert kreativen Köpfen, beim Prozess zu bleiben und sich auf Thema und Kunden zu fokussieren.

Ziel des Seminars

Im Workshop wird die empathische Annäherung an tatsächliche Bedürfnisse von Kunden/Nutzern eingeübt und angewendet. Nach einer kurzen Einführung steigen die Teilnehmenden direkt in den interaktiven DT-Prozess ein und arbeiten in heterogenen Teams. Dabei können die Teilnehmenden eigene Probleme oder Fragestellungen aus ihrem Arbeitsalltag einbringen, und Sie durchlaufen über den Tag alle DT-Phasen.

Der Prozess schafft nicht nur einen kreativen Arbeitsraum, in dem sich die Teilnehmenden von einer rein analystischen und linearen Denkweise lösen, sondern bringt komplementäre Teams effektiv zusammen und fördert Flexibilität. Das Seminar verfolgt eine klare Prozessstruktur, sodass die Teilnehmenden die in der Fortbildung erlernten Methoden im eigenen Team anwenden können.

> Sie nähern sich Nutzern und Kunden empathisch an, versetzen sich in andere Perspektiven, und entwickeln auf diese Weise Ideen und Lösungen, die tatsächlich gewollt und gebraucht werden
> mit einem klaren DT-Prozess setzen Sie schnelle Entwicklungs- und Testschleifen um, und erarbeiten zügig und ohne hohe Kosten neue Lösungen
> Sie befeuern in heterogenen Teams die eigene Kreativität und setzen Prozesse und Aufgaben direkt in interaktiven Formaten durch
> Sie generieren Produkte und Services mit hohem Mehrwert und Marktpotenzial, lernen aber auch, für den Nutzer ungeeignete Ideen schnell zu begraben.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter und Führungskräfte aller Bereiche und Branchen, die innovative Produkt- und Serviceideen entwickeln wollen, die mit komplexen Problemen ihrer Kunden konfrontiert sind oder nach neuen Formen der kollaborativen Teamarbeit suchen.

Mitglieder von bwcon erhalten 10 % Ermäßigung.

Seminarthemen im Überblick

Montag, 19. November 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Verstehen
> Bedürfnisse und ungelöste Probleme aus dem eigenen Arbeitsalltag sammeln
> Bedürfnis- und Bug-Listen: beobachten, nicht-offensichtliche Probleme wahrnehmen, Hindernisse erkennen, Empathie entwickeln
> Methoden: Recherche und Sammlung von Information

2. Beobachten
> Feldbeobachtungs- und Interview-Phase
> sich in Nutzer, Kunden und Betroffene hineinfühlen, um eigene Annahmen zu überprüfen und zu hinterfragen
> Methoden: Visualisierungsübungen und Interviewtechniken – Inhalte hinunterbrechen und sich auf das Wesentliche konzentrieren

3. Synthese
> Muster und Oberthemen finden
> Entwicklung des prototypischen Nutzers und seiner Bedürfnisse – “Point-of-View”: Rahmen für Ideengenerierung
> Methoden: Persona-Übungen, Customer-Journey- und Cluster-Techniken

4. Ideenfindung
> Training: Ideen generieren
> demokratische Auswahl des besten Lösungsansatzes
> Methoden: Brainstorming zur Visualisierung von Konzepten und Ideen, Mind-Maps, Kreativtechniken

5. Prototyping, Tests und Feedbackschleifen
> Bau eines einfachen Prototyps
> Ergebnis mit der passenden Zielgruppe testen und Rückmeldungen einholen
> Methoden: verschiedene Feedback- und Testmethoden

Referenten

Referentin:
Daniela Zimmermann
bwcon GmbH – Turning Ideas into Business, Stuttgart,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 680,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
19.11.2018, 9:00 Uhr Design Thinking-Workshop für Produkte und Services Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 680,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum