Die Elektrofachkraft für ein begrenztes Aufgabengebiet

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Beschreibung

Elektrische Anlagen und Betriebsmittel dürfen nur von Elektrofachkräften (Elektrogeselle, -meister, -techniker, -ingenieur) errichtet, geändert und instand gehalten werden. So bestimmt es die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ in §3 (1). Daneben erlaubt diese Vorschrift auch Tätigkeiten an elektrischen Anlagen durch „Elektrotechnisch unterwiesene Personen“ oder durch „Elektrofachkräfte für ein begrenztes Aufgabengebiet“ (befähigte Personen). Die Teilnahme am Seminar „Die elektrotechnisch unterwiesene Person“ ist die Voraussetzung für dieses Seminar.
So ausgebildete Personen dürfen Eingriffe in elektrischen Anlagen vornehmen, zum Beispiel An- und Abklemmen von Motoren, Schützen, Schaltern, Stell- oder Regelgliedern, Fehlersuche in Steuerstromkreisen, Wartungsdienste und vieles mehr. Die erlaubten Tätigkeiten an elektrischen Anlagen müssen in den estellungsurkunden in den Firmen schriftlich festgelegt werden.

Ziel des Seminars

Dieses Seminar dient dem Fachkundenachweis. Die praktische Einweisung und schriftliche Bestellung zur Elektrofachkraft für ein begrenztes Aufgabengebiet muss durch einen Fachvorgesetzten (Elektromeister oder Elektroingenieur) des jeweiligen Betriebes vorgenommen werden. Die Teilnehmer erhalten dazu Durchführungshinweise.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an „Nichtelektriker“, Meister, Schichtführer, Schichtpersonal, Monteure, Anlagenfahrer, Servicepersonal, die schon zur „elektrotechnisch unterwiesenen Person“ bestellt wurden und kleinere Reparatur-und Instandhaltungsarbeiten, auch Schalthandlungen an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln unter fachlicher Führung durchführen sollen. Teilnahmevoraussetzung ist das Grundlagenseminar „Die elektrotechnisch unterwiesene Person“.

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 1 VDSI-Punkt Arbeitsschutz.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 10. und Dienstag, 11. Juli 2017
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

> Einleitung und Begriffsdefinition
> Unfälle im Elektrobereich
> Grundkenntnisse der Elektrotechnik
> Steckvorrichtungen, Schalter und Installationsgeräte
> Symbolelemente, Schaltzeichen und Schaltpläne
> Messungen in elektrischen Anlagen und Geräten
> Betrieb von elektrischen Anlagen
> Schutzmaßnahmen
> Fehlersuche
> Erläuterung zum Bestellvorgang

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum