Die elektrotechnisch unterwiesene Person

EuP – Theorieteil

Beschreibung

Bestellung von Nichtelektrikern gemäß Elektrische Anlagen und Betriebsmittel dürfen nur von Elektrofachkräften (Elektrogeselle, -meister, -techniker, -ingenieur) errichtet, geändert und instand gehalten werden. So bestimmt es die Unfallverhütungsvorschrift DGUV V3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ in § 3 (1). Daneben erlaubt diese Vorschrift auch Tätigkeiten an elektrischen Anlagen durch „Elektrotechnisch unterwiesene Personen“ oder durch „Elektrofachkräfte mit begrenztem Aufgabengebiet“ (befähigte Personen).
Elektrotechnisch unterwiesene Personen sind Nichtelektriker, die mit einer theoretischen und praktischen Unterweisung Kenntnisse erhalten, um begrenzte Eingriffe an elektrischen Anlagen vornehmen zu dürfen, wie zum Beispiel:
> Reinigen elektrischer Anlagen beziehungsweise elektrischer Betriebsstätten und abgeschlossener elektrischer Betriebsstätten
> Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender aktiver Teile
> Feststellen der Spannungsfreiheit
> Betätigen von Stellgliedern, die für die Sicherheit oder Funktion einer elektrischen Anlage oder eines elektrischen Betriebsmittels erforderlich sind, insbesondere auch dann, wenn diese Stellvorgänge „gelegentliches Handhaben“ sind, also in der Nähe unter Spannung stehender aktiver Teile (vgl. Durchführungsanweisungen zu § 4 Abs. 6 und § 6 Abs. 4 DGUV V3) durchgeführt werden müssen
> Prüfen ortsveränderlicher, elektrischer Betriebsmittel mit geeignetem Prüfgerät unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft
> Aufsicht führen bei Arbeiten in der Nähe elektrischer Anlagen und Betriebsmittel. Sie dürfen aber weder Eingriffe in Schaltungen vornehmen, elektrische Betriebsmittel ab oder anklemmen noch Fehler in elektrischen Anlagen lokalisieren oder beheben.

Ziel des Seminars

Dieses Seminar dient dem Fachkundenachweis. Die praktische Einweisung und schriftliche Bestellung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person muss durch einen Fachvorgesetzten (Elektromeister, Elektrotechniker oder Elektroingenieur) des jeweiligen Betriebes vorgenommen werden. Gleichzeitig ist es die Voraussetzung zum Aufbauseminar „Elektrofachkraft für ein begrenztes Aufgabengebiet“!

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Meister, Schichtführer, Schichtpersonal, Monteure, Facharbeiter, Anlagenfahrer und Servicepersonal, die betriebsbedingte Eingriffe an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln durchführen sollen.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 14. und Mittwoch, 15. November 2017
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

> Ziele des Seminars
> Gefahren des elektrischen Stroms
> Unfallbeispiele aus dem Elektrobereich
> die DGUV V3 – „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“
> Wirkungen des elektrischen Stroms
> Schutz gegen gefährliche Körperströme
> Sicherheit bei Gefahren des elektrischen Stroms
> Fehler in elektrischen Anlagen
> Schutzziele, Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzmittel
> Tätigkeiten von elektrotechnisch unterwiesenen Personen
> Erläuterungen zum Bestellvorgang zur elektrotechnisch unterwiesenen Person

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum