Disposition und Fertigungssteuerung verbessern

Logistik besser managen

Beschreibung

Untersuchungen zeigen, dass bis zu 40 Prozent mehr Umsatzwachstum und eine bis zu 27 Prozent höhere Umsatzrendite durch optimierte logistische Prozesse erreicht werden können. Die optimale Wahrnehmung dieser Aufgabe setzt voraus, dass die Mitarbeiter/-innen zur Funktionserfüllung ihrer Aufgaben aktuelles und umfassendes Fachwissen besitzen, die geeigneten Methoden und Werkzeuge kennen und diese PPS-/ERP-gestützt anwenden können.

Das Seminar vermittelt das Supply-Chain-Wissen, wie die Kernkompetenzen Disposition/Beschaffen, Planung und Steuerung ERP-/PPS-gestützt zu einem äußerst effektiven Instrument der Lieferservice-Verbesserung mit geringen Beständen, kurzen Durchlaufzeiten, hoher Flexibilität und Termintreue ausgerichtet werden.

Ziel des Seminars

Als verantwortliche Führungs- oder Fachkraft sind Sie mit dem Managen Ihrer Aufträge und der permanenten Verbesserung der Kundenzufriedenheit befasst. Nach Besuch dieses Seminars können Sie:
> Ihre Planungsstrategien und Prognoseverfahren verbessern
> neuartige Methoden zur Dispositions- und Beschaffungsoptimierung einsetzen
> erfolgreich Supply-Chain-Management und SCM-Konzepte einführen
> erforderliche ERP-Einstellungen und Stammdaten entsprechend optimieren
> Durchlaufzeiten und Losgrößen/das Working Capital sinnvoll reduzieren
> Lieferservice und Termintreue durch zeitnahes Produzieren und neuartige Steuerungskonzepte wesentlich verbessern
> mittels Kennzahlen die Erfolge sichtbar machen

Sie lernen in Theorie und Praxis die zu beherrschenden ERP-/PPS-Funktionen, deren sinnvollen Einsatz und sichere Handhabung (softwareneutral) und können Ihre Tagesarbeit wesentlich verbessern.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte der Bereiche Auftragsabwicklung, Materialwirtschaft, Disposition, Produktions-, Beschaffungslogistik, AV-Planung, Steuerung, Organisation sowie Supply-Chain Verantwortliche

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 8. und Donnerstag, 9. November 2017
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Lean – Logistikkonzepte nutzen
> den leidigen Zusammenhang „mehr Umsatz – mehr Lagerbestand " dauerhaft durchbrechen
> kleine Lose senken die Bestände und erhöhen die Flexibilität

2. Disposition/Nachschubautomatik/Bestandsmanagement
> Mehrstufigkeit abbauen/Reduzierung von Lagerstufen
> Prognose/Dispositionsverfahren verbessern
> Dispositionsrelevante Artikelstrukturen nutzen
> richtig disponieren, Vor-/Nachteile der verschiedenen Dispositions­- und Beschaffungsmodelle
> Sicherheitsbestand, Bestellhäufigkeit, Reichweitenanalysen
> Losgrößenformeln, deren Gefahren/Losgrößenfestlegung, neue Ansätze
> Mythos Rüstkosten, reale Einsparungen von fiktiven unterscheiden lernen
> erfolgreiche Dispositionsverfahren und Dispositionsregeln
> Bestandstreiber, Kapazitätsdiebe sichtbar machen und eliminieren

3. Logistik verbessern/KANBAN/SCM-Methoden in der Nachschubautomatik
> Supply-Chain-Management /Verbesserung des Informations- und Material­flusses, intern – extern
> Wie funktionieren KANBAN-/SCM-Systeme? – deren Vorteile

4. IT-Einstellungen, Plattform für Ihr Navigationssystem
> richtige Stammdateneinstellungen, Voraussetzung zur Dispositions­- und Fertigungssteuerungsverbesserung, Beispiele und Regeln

5. Optimierung der Liefertreue durch transparente Planungs- und verbesserte Steuerungsmodelle
> Planungssicherheit herstellen, kurzfristig – langfristig
> Prozessorientierte Planung und Steuerung, einfach – effektiv
> Zusammenhänge zwischen Losgröße, Anzahl Aufträge gleichzeitig in der Fertigung, bezüglich Durchlaufzeiten, Bestände und Flexibilität
> Engpassanalysen/Engpasssteuerung

6. Fertigungssteuerung mittels optimierten Produktionsplänen verbessern
> flexible Steuerungskonzepte/Prioritätenregeln
> Rückstandsfrei produzieren, durch „nur fertigen was gebraucht wird"
> Durchlaufzeiten in der Produktion radikal verkürzen
> Leitlinien für eine flexible kundenorientierte Fertigungssteuerung ohne Liefer­rückstände
> Ressourceneffizienz durch Prozessoptimierung und Fließprinzipien verbessern

7. Mit Kennzahlen den Erfolg darstellen
> Was sind die richtigen Messgrößen?

Abschlussdiskussion/Feedback der Teilnehmer

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum