Entgraten und Entgrattechnik 2018

Entwicklungsstand der Entgratverfahren – Aufzeigen von Problemlösungen für das Entgraten

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
12.03.2018 - 13.03.2018
8:45 Uhr
in Ostfildern
Preis: 1.150 EUR(MwSt.-frei)

bis zu 50% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 32661.00.017


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dipl.-Ing. (FH) T. Frieß, MBA
Extrude Hone GmbH, Holzgünz
R. Geinitz
RGIV Rainer Geinitz Industrievertretung, Essen
Dipl.-Ing. D. Landhäußer
KADIA Produktion GmbH & Co., Nürtingen
S. Piesslinger-Schweiger
Poligrat GmbH, München
Dr.-Ing. K. Przyklenk
Winnenden
Dipl.-Ing. A. Thilow
APT Entgrattechnik, Sachsenheim

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Der Trend zu höheren Leistungen der Produkte bei gleichzeitig geringerem Gewicht führt zwangsläufig zu komplizierteren Konstruktionen, höheren Qualitätsanforderungen und den Einsatz festerer Werkstoffe. Die Folge ist, dass der Entgrataufwand häufig zunimmt und zu Kostensteigerungen führt. Um dem entgegenzuwirken, sind für eine effizientere Produktion Kenntnisse über die Gratreduzierung und die Entgratverfahren unverzichtbar.

In ausführlichen und ständig aktualisierten Fachvorträgen werden die einzelnen Entgratverfahren vorgestellt, ihre Anwendungsbereiche und ihre Einsatzgrenzen aufgezeigt und Angaben zu den Kosten und der Wirtschaftlichkeit gemacht. Abgerundet wird das Thema durch die Präsentation der weniger bekannten Entgratverfahren wie Druckfließläppen, magnetabrasive Feinstbearbeitung und Hochdruckwasserstrahlen. Dabei wird schwerpunktmäßig das Hochdruckwasserstrahlen in Reinigungsanlagen behandelt.
Nach jedem Vortrag steht ausreichend Zeit für eine Diskussion zur Verfügung. Neueste Erkenntnisse verschiedener Forschungsinstitute bei der Gratentstehung und Gratreduzierung vervollständigen das Thema.

Ziel des Seminars

Die Teilnehmer werden befähigt, Maßnahmen zur Gratreduzierung zu treffen und die für ihren Einsatzfall geeigneten Entgratverfahren auszuwählen. Das Seminar informiert über den aktuellen Stand der Entgrattechnik und
vermittelt Hinweise, welche Gratdaten als Entscheidungskriterien herangezogen, wie sie beeinflusst werden können und welche Entgratverfahren geeignet sind. So ist zum Beispiel der Einfluss auf die Gratausbildung durch die Auswahl der Fertigungsparameter und die Fertigungsfolge mitentscheidend für den nachträglichen Entgrataufwand und für das anzuwendende Entgratverfahren.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Fertigungsplaner und -meister, Betriebsleiter und Betriebsingenieure, Arbeitsvorbereiter, Qualitätskontrolleure und Konstrukteure.

Seminarthemen im Überblick

Montag, 12. März 2018
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

1. Grundlagen zur Lösung von Entgratproblemen (A. Thilow)
> Gratbildung bei verschiedenen Fertigungsverfahren
> Beeinflussung der Gratbildung durch Bearbeitungsparameter
> Messgrößen und konstruktive Maßnahmen für Grate und Entgratqualität
> neue Forschungsergebnisse
> Problemlösungsstrategien

2. Gleitschleifen – ein klassisches Verfahren mit modernster Technologie (R. Geinitz)
> Prinzip des Gleitschleifverfahrens
> Aufgabe der Verfahrensmittel
> neue Anwendungsbereiche
> Anlagentechnologie mit Bearbeitungsbeispielen
> Abwasserbehandlung

3. Sonder-Entgratverfahren (K. Przyklenk)
> Druckfließläppen
> Magnetabrasive Feinstbearbeitung
> Hochdruckwasserstrahlen
> Verfahrensbeschreibungen und Anwendungen

4. Elektrochemisches und chemisches Entgraten von Oberflächen (S. Piesslinger-Schweiger)
> Grundlagen, Wirkungsweise, Anwendung zur Fein- und Feinstentgratung
> Beseitigung von Schuppen, Flittern und Partikeln aus Oberflächen
> Anlagentechnologie

Dienstag, 13. März 2018
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

5. Mechanisches Entgraten, Grundlagen und Anwendungen (D. Landhäußer)
> Bürsten, Schleifen, Fräsen und andere mechanische Entgratverfahren
> Messen von Graten

6. Mechanisches Entgraten, Maschinenbauarten und Anwendungsbeispiele (D. Landhäußer)
> Koreferat: A. Thilow

7. Elektrochemische Metallbearbeitung (Formentgraten, Konturbearbeiten) (T. Frieß)
> gezieltes prozesssicheres Entgraten von komplizierten, hochwertigen, metallischen Werkstücken
> Grundlagen, Verfahrensbeschreibung, Anwendungsgebiete und Anlagentechnologie

8. Entgraten mit Industrierobotern (D. Landhäußer)
> Problemlösung durch Robotereinsatz
> ausgewählte Beispiele aus der Automobilindustrie
> Kurzfilmvorführung

9. Thermische Entgratmethode (TEM) (A. Thilow)
> Entgraten auch innen liegender Gratstellen, zum Beispiel in Bohrungskreuzungen
> Verfahrensbeschreibung
> Anlagentechnik
> Werkstückhandhabung
> Beispiele aus der Praxis

Referenten

Leitung:
Dipl.-Ing. A. Thilow

Referenten:
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Frieß, MBA
Extrude Hone GmbH, Holzgünz,
Rainer Geinitz
RGIV Rainer Geinitz Industrievertretung, Essen,
Dipl.-Ing. Dominik Landhäußer
KADIA Produktion GmbH & Co., Nürtingen,
S. Piesslinger-Schweiger
Poligrat GmbH, München,
Dr.-Ing. Klaus Przyklenk
Schorndorf
Dipl.-Ing. Alfred Thilow
APT Entgrattechnik, Sachsenheim,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.150 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
12.03.2018, 8:45 Uhr Entgraten und Entgrattechnik 2018 Ostfildern 1.150 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum