Erfolgreiche Durchsetzung von Nachträgen aus rechtlicher Sicht

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
19.03.2018 - 19.03.2018
8:30 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

Preis: 630 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 32649.00.016


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Rechtsanwalt U. R. Klaus
München

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Der Bauvertrag der VOB/B und ab 1.1.2018 auch der Bauvertrag im BGB sind als dynamische Kooperationsverträge konzipiert, weil geänderte und zusätzliche Leistungen typisch für einen Bauvertrag sind. In der Baupraxis wird als Nachtrag alles bezeichnet, was aus Sicht des Auftragnehmers zu Mehrforderungen führt, gleichgültig, ob es sich um Vergütungs-, Schadensersatz- oder Entschädigungsansprüche handelt.

Ziel des Seminars

In diesem Seminar vermittelt Ihnen ein erfahrener Baurechtler Fallbeispiele von rechtlichen Grundlagen für Nachträge. Damit können Sie Anspruchsgrundlagen erkennen und berechtigte Ansprüche durchsetzen bzw. unberechtigte Ansprüche abwehren. Hierbei werden aktuelle Entwicklungen, die neueste Rechtsprechung zum Bauvertragsrecht und das ab 1.1.2018 geltende neue gesetzliche Bauvertragsrecht (Anordnungsrecht und Preisanpassung) berücksichtigt.

Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung
der Ingenieurkammer-Bau Baden-Württemberg/NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Inhaber, Geschäftsführer, Bauleiter und Poliere aus Bauunternehmen, Ingenieurbüros und von öffentlichen und privaten Auftraggebern.

Seminarthemen im Überblick

Montag, 19. März 2018
8.30 bis 11.45 und 13.15 bis 16.30 Uhr

Nachtragsgrundsätze
Wichtige Anspruchsgrundlagen
> bei Mengenänderungen (§ 2 Abs. 3 VOB/B)
> bei Übernahme von Leistungen und Kündigung durch den Auftraggeber (§ 2 Abs. 4 VOB/B)
> bei Änderungen des Bauentwurfs oder anderen Anordnungen des Auftraggebers (§ 1 Abs. 3 i.V.m. § 2 Abs. 5 VOB/B)
> bei im Vertrag nicht vorgesehenen Leistungen (§ 1 Abs. 4 i.V.m. § 2 Abs. 6 VOB/B)
> bei Ausübung des Anordnungsrechts des Bestellers nach §§ 650b, 650c BGB n.F., wenn der Besteller eine Änderung des vereinbarten Werkerfolgs oder eine Änderung begehrt, die zur Erreichung des vereinbarten Werkerfolgs notwendig ist
> beim Pauschalvertrag (§ 2 Abs. 7 VOB/B)
> bei auftragslos oder unter eigenmächtiger Abweichung vom Vertrag ausgeführten Leistungen (§ 2 Abs. 8 VOB/B)
> bei berechtigter und unberechtigter Geschäftsführung ohne Auftrag und aus Bereicherung (§§ 667, 683, 684, 812ff BGB)
> bei vom Auftraggeber verlangten Zeichnungen, Berechnungen und anderen Unterlagen (§ 2 Abs. 9 VOB/B)
> bei unberechtigten oder unzweckmäßigen Anordnungen des Auftraggebers (§ 4 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 VOB/B)
> bei Behinderung oder Unterbrechung der Ausführung (§ 6 Abs. 6 VOB/B)
> bei Unterlassen einer Mitwirkungshandlung durch den Auftraggeber (§ 642 BGB)
> bei vorvertraglicher Pflichtverletzung – Verschulden bei Vertragsverhandlungen (§ 280 i.V.m. § 311 Abs. 2 Ziff. 1, § 241 Abs. 2 BGB)
> bei Pflichtverletzung (§§ 280, 241 Abs. 2 BGB)
> bei Störung der Geschäftsgrundlage (§ 313 BGB)

Referenten

Rechtsanwalt Ulf Rüdiger Klaus
Kanzlei Prof. Dr. Kainz & Partner mbB, München

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 630 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
19.03.2018, 8:30 Uhr Erfolgreiche Durchsetzung von Nachträgen aus rechtlicher Sicht Ostfildern$$ortdetail$$ 630 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum