Faserverbundtechnologie - Umformende Verfahren für die kostengünstige Fertigung

Grundlagen, Verfahren, Qualitätssicherung

In Zusammenarbeit mit der Leichtbau BW GmbH

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung
in Ostfildern
Veranstaltung Nr. 34894.00.001


Seminarübersicht drucken

Seminar weiterempfehlen

Seminar merken und informiert werden


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Wer seine Produkte mit einer Gewichtsdiät optimieren möchte, muss vor allem zwei Fähigkeiten besitzen: günstige Fertigungstechnologien einsetzen und die Folgen für den Leichtbaugrad abschätzen können.
Hierbei spielt die umformende CFK-Fertigungstechnologie ihre Stärke aus: hohe Reproduzierbarkeit, kostengünstige Automatisierbarkeit und kurze Taktzeiten.

Ziel des Seminars

Das Seminar gibt einen Überblick über aktuelle umformende Verfahren der Composite-Herstellung und können Vor- und Nachteile entsprechend abschätzen. Anhand des automatisierten Preformings werden Möglichkeiten der Prozessgestaltung und der Folgeabschätzung für den Leichtbaugrad aufgezeigt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert. DQS-Zertifizierung

Teilnehmerkreis

Ingenieure und leitende Angestellte, die die Einführung von CFK-Fertigungstechnologien in ihrem Unternehmen planen oder ihre aktuellen Prozesse optimieren wollen

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 26. Oktober 2016
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Überblick der CFK-Fertigungstechnologien
> Vergleich der erreichbare Materialkennwerte
> Freiheitsgrade der einzelnen Fertigungstechnologien
> Vor- und Nachteile

2. Überblick zu umformenden CFK-Fertigungsverfahren
> Umformung vorimprägnierter Halbzeuge
> Umformung trockener Halbzeuge (Preforming)
> innovative Ansätze und Prozesskombinationen

3. Softwaregestütze Verfahrensauswahl mit TechMatch
> anforderungsgestützte Bauteilbeschreibung
> Nutzung einer systematischen und merkmalgestützten Prozessbeschreibung
> expertengestützte Datenbanken als Entscheidungshilfe

4. Prozessentwicklung am Beispiel des automatisierten Preformings für RTM-Bauteile
> Freiheitsgrade in der Verfahrensentwicklung
> Übersicht der Maschinen- und Anlagenhersteller
> qualitätsbestimmende Merkmale

Dienstag, 27. Oktober 2016
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

5. Holistische Qualitätssicherung in der umformenden CFK-Fertigung
> von der Prozessauswahl zur Qualitätsbewertung
> Merkmale einer anwendungs- und werkstoffgerechten Qualitätssicherung

6. Materialcharakterisierung zur Beschreibung des Materialverhaltens
> Charakterisierungswerkzeuge für umformtechnische Halbzeuge
> Charakterisierungsmethoden
> Auswertung und Bewertung der ermittelten Kennwerte

7. Drapiersimulation zur Beschreibung des Verformungsverhaltens
> Möglichkeiten und Übersicht Softwareangebote
> Überblick zu nutzbaren Materialmodellen
> Beispiel eines Modellaufbaus

8. Optische Faserwinkelmessung umformtechnisch hergestellter Preforms
> Verfahrensintegraton und Offline-Programmierung
> Auswertung und Weiterverarbeitung

9. Numerische Bewertung der Umformbauteilqualität
> FE-basierte Bewertung der Bauteilqualität
> Folgeabschätzung und Grenzmusterableitung

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum