Fehler bei der öffentlichen Bauvergabe vermeiden - Praxisseminar für öffentliche Auftraggeber und deren Berater sowie für Bewerber/Bieter

Beschreibung

Bauaufträge gemäß VOB/A-(EU) rechtssicher ausschreiben und erfolgreich Angebote ein reichen, unter besonderer Berücksichtigung von Praxisfällen und der aktuellen Rechtsprechung

Das Bauvergaberecht ist undurchsichtig und kompliziert. Hinzu kommt eine unüberschaubare Anzahl aktueller Rechtsprechung. Dieses Praxisseminar soll den Seminarteilnehmern mehr Struktur an die Hand geben und wertvolle Tipps beim Umgang mit der öffentlichen Bauvergabe vermitteln.

Ziel des Seminars

Den Seminarteilnehmern wird ein effektiver und praxisgerechter Umgang mit europaweiten und nationalen Vergabeverfahren vermittelt. Das Praxisseminar richtet sich an alle Akteure eines Vergabeverfahrens. Ziel ist es, dass öffentliche Auftraggeber ressourcenschonender ausschreiben. Außerdem werden Bewerbern und Bietern praktische Tipps vermittelt, wie sie ihre Chancen auf einen erfolgreichen Zuschlag erhöhen. Dabei werden Beispiele aus der Vergabepraxis behandelt und die aktuelle Rechtsprechung berücksichtigt.

Das Seminar ist interaktiv gestaltet.
Die Seminarteilnehmer werden ermuntert, ihre täglichen oder nicht-alltäglichen Fragen aus der Praxis einzubringen.

Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung
der Ingenieurkammer-Bau Baden-Württemberg/NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Praxisseminar richtet sich an
> Leiter der Vergabestelle, Einkaufsleiter, öffentliche Bedienstete und sonstige Mitarbeiter von öffentlichen Auftraggebern
> Architekten, Ingenieure des Bauwesens und Projektsteurer sowie sonstige Berater, die öffentliche Auftraggeber bei öffentlichen Ausschreibungen unterstützen
> Bieter und Bewerber öffentlicher Bauausschreibungen

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 5. Juli 2017
8.30 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

1. Vorbereitung der Vergabe
> Einführung: Anwendbares Vergaberecht
> Interne Vorbereitung und Zusammenarbeit mit Dritten
> Fristen und Termine
> Schutz mittelständischer Interessen/Losvergabe

2. Von der Veröffentlichung bis zur Submission
> Bekanntmachung
> Leistungsbeschreibung
> Formblätter (VHB)
> Nebenangebote
> Wahl und Bedarfspositionen
> Leitfabrikate
> Eignungskriterien und -nachweise
> Zuschlagskriterien
> Bietergemeinschaften und Nachunternehmer
> Kommunikation im Vergabeverfahren
> Dokumentationspflichten

Donnerstag, 6. Juli 2017
8.30 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

3. Angebotswertung
> Angebotsprüfung und Wertung im Überblick, Formelle Angebotsprüfung, insbesondere Verfahrenserleichterungen
> Eignungsprüfung
> Prüfung der Angemessenheit der Preise
> Angebotsaufklärung versus Nachverhandlung
> Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots
> Energieeffizienz und Umweltkriterien
> Abschluss des Verfahrens – Zuschlag/
Aufhebung
> Ex-post-Informationspflichten

4. Rüge und Nachprüfungsverfahren
> Besonderheiten des Verfahrens
> Vermeidung von Nachprüfungsverfahren sowie erfolgreiche Verteidigung, insbesondere Schutzschriften
> Rügen
> Unwirksamkeit abgeschlossener Verträge
> Zusammenarbeit mit den Vergabekammern
> Schadensersatzansprüche

5. Rechtsschutz im Unterschwellenbereich
> Besonderheiten des Verfahrens
> Rügen
> VOB-Stelle
> Einstweiliger Rechtsschutz
> Unwirksamkeit abgeschlossener Verträge
> Zusammenarbeit mit den Landgerichten
> Schadensersatzansprüche

6. eVergabe
> Stand und Entwicklung
> Vorteile einer eVergabe
> Ausschreibungsplattformen im Überblick

7. Fördermittelrisiken
> Rechtsgrundlage der Förderung
> Nebenbestimmungen zum Zuwendungsbescheid
> Vorgaben
> Rechtsfolgen bei Vergabefehlern

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum