Fehlersuche an Niederspannungsanlagen

Inbetriebnahme, Prüfung, Fehlersuche, Wartung

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Beschreibung

Nach der Errichtung elektrischer Anlagen der Stromversorgung sind diese Stück um Stück in Betrieb zu nehmen und vor der Übergabe an den Kunden zu prüfen. Dabei festgestellte Fehler sind zu suchen und zu beseitigen.
Leider werden in der Praxis die abschließenden Prüfungen elektrischer Anlagen oft vernachlässigt. Dies führt im alltäglichen Betrieb bei der ersten Störung zu lang anhaltenden Ausfällen oder zu Unfällen.

Wie bei der Fehlersuche vorgegangen werden kann, wird anhand der Fragestellungen der Teilnehmer gemeinsam durchgesprochen und diskutiert. Der Referent bringt dabei seine Erfahrungen bei der Planung, Bauleitung, Prüfung und Inbetriebnahme von Anlagen ein.

Ziel des Seminars

Das Seminar vermittelt die allgemeine Vorgehensweise und die Grundlagen für eine reibungslose Inbetriebnahme und Prüfung der Anlagen vor Ort. Welche Schritte nötig und sinnvoll sind, wird nicht nur anhand der Normen und Vorschriften erläutert, sondern es wird an vielen Beispielen aus der Praxis erprobtes und bewährtes Vorgehen dargestellt. Welche verschiedenen Aspekte dabei zu berücksichtigen sind und in der Planungsphase bereits eingeflossen sein sollten, wird anhand vieler Beispiele aufgezeigt.
Die Sicherheit von Maschinen, die elektrische Ausrüstung von Maschinen, VDE 0113 sowie reine Steuerungen werden nicht betrachtet.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Inbetriebnehmer, Prüfer, Entwickler, Planer, Errichter, Obermonteure, Montageinspektoren, Servicepersonal, Bauleiter, Sicherheitsfachkräfte, Sachverständige, Auftraggeber, Auftragnehmer

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 7. Dezember 2016
8.30 bis 11.45 und 12.15 bis 17.00 Uhr

> Gesetze, Normen, Vorschriften, Bestimmungen, Abweichungen
> Eigentümer, Elektrofachkraft, Verantwortung, Schaltberechtigung, Übergabepunkt, Schalthoheit
> Aufgliederung in Teilbereiche Erzeugung, Verteilung, Verbraucher
> Transformator, Verteiler-, Endstromkreise, Schaltanlagen, Verteiler, Kabel, Leitungen
> Hauptstrom-, Steuerungs-, Schutz-, Hilfssysteme, Datennetze
> Messsysteme, Datenbereitstellung, -kopplung
> Leittechnik, Fernschaltbarkeit

1. Inbetriebnahme
> Besichtigung
> Zuschaltung: Bereitschaft herstellen, Absichern der Anlagen, Zuschaltung
> Verhalten bei Fehlern in der Anlage
> Inbetriebsetzungsprotokoll
> Mängelliste
> Verhalten bei Fremdleistungen

2. Prüfung
> Welche Prüfungen sind durchzuführen? DGUV 3, TRBS 1201, VDE 0100-600, VDE 0105-100
> Qualifikation des Prüfers, befähigte Person TRBS 1203
> Besichtigung, Erprobung, Messung
> Isolationswiderstand, RCD-Prüfung, Schleifenimpedanz, Netzinnenwiderstand, Drehfeld, Phasenlage, Erdungsanlagen, Potenzialausgleich, Blitzschutz, Überspannungsschutz, Stromwandler-Prüfungen, Schutzrelais der Sekundärtechnik, Ausphasen vor dem Parallelschalten
> Dokumentation innerbetrieblich, für den Kunden bestimmt
> Durchführung von Prüfungen, die nur unter Spannung möglich sind
> Überprüfung der geforderten Funktionen, Leittechnik

3. Fehlersuche
> Grundlegendes zur Vorgehensweise
> Schaltungsunterlagen lesen und auswerten
> Verständnis der Funktionen
> Herantasten an einzelne Teilbereiche
> Fehlverhalten
> Gefahren bei der Fehlersuche
> Randbedingungen und Grenzen in der Praxis
> Kostenaspekte

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum