Fertigungsgerechte Gestaltung von Blechteilen und Blechkonstruktionen

Umform- und Stanzprozesse optimieren

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
10.11.2020 - 11.11.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.090,00(MwSt.-frei)

weniger bezahlen – so geht´s

Veranstaltung Nr. 35214.00.003


Referenten:
Dr.-Ing. E. Bendeich
Industrieberatung, Stuttgart
S. Hofstetter
Feintool Technologie AG, LYSS (Schweiz)
Dipl.-Ing. V. Imat
Forming Technologies GmbH, Wetzlar
V. Miegel
a.i.m. all in metal GmbH, Markgröningen

Seite Fertigungsgerechte%20Gestaltung%20von%20Blechteilen%20und%20Blechkonstruktionen als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Gestaltung von Blechteilen spielt eine bedeutende Rolle. Beinahe die Hälfte der Konstruktionen umfassen Bleche. Unzureichende Kenntnisse führen mitunter nicht zu optimalen und fertigungsgerechten Konstruktionen.

Blechteile bieten Vorteile und werden in großen Stückzahlen verwendet. Eine optimale Teilegestaltung sichert kostenoptimale Produkte. Verfahrenskenntnisse sowie die Zusammenarbeit von Konstruktion und Fertigung (Concurrent Engineering) mit ständigem Austausch von Designinformationen und Oberflächenmerkmalen/Toleranzen vermeiden Änderungen.

Die Möglichkeiten von Stanzen, Feinschneiden und Umformen sowie Zeit-, Produktivitäts-, Kosten- und Wettbewerbsvorteile werden erschlossen. Umformprozesse müssen stets auf ihr Optimierungspotenzial hin geprüft werden. Beeinflussungen von verfahrensspezifischen Werkstückwerkstoffkennwerten, Blechmerkmalen und -parametern führen zu hoher Wirtschaftlichkeit.

Die Werkzeugauslegung bestimmt Werkzeugkosten und Stückkosten der produzierten Bauteile. Ein günstiges Werkzeug kann durch Probleme und eine schlechte Ausbringung höhere Gesamtkosten verursachen.

Ziel der Weiterbildung

> funktionsgerechte und fertigungsgerechte Produkte zu günstigen Herstellkosten
> Produktideen sicher herstellbar und schnell realisieren
> Blechteile, Produkte und Fertigungsprozesse optimieren

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Mitarbeiter aus Unternehmen, die Blechteile konstruieren, herstellen oder verwenden
> aus Entwicklung, Konstruktion, Produktplanung, Arbeitsvorbereitung und Fertigung

Inhalte

Dienstag, 10. und Mittwoch, 11. November 2020
9.00 bis 12.00 und 12.45 bis 17.00 Uhr

1. Grundlagen Umformtechnik (E. Bendeich)
> Fließ- und Spannungsverhältnisse beim Umformen
> Definition der Verfahrenshauptgruppen Umformtechnik

2. Verformungsmechanismen, Fließbedingungen und Gestaltänderung (E. Bendeich)
> Umformgrad, Formänderungen
> technologische Materialkennwerte
> Kraft- und Arbeitsberechnung

3. Verfahren der Blechumformung (E. Bendeich)
> Verfahrensprinzipien, Fließ- und Spannungsverhältnisse
> technologische Kennwerte und Verfahrensgrenzen

4. Funktionsgerechte Teile und Produkte (E. Bendeich)
> Einflüsse der Teilegestaltung
> Gestaltungsrichtlinien als Grundlagen
> Prinzipien nach Kesselring: minimale Herstellkosten, minimaler Raumbedarf, minimales Gewicht, minimale Verluste, günstigste Handhabung

5. Gestaltungsregeln, Design for X für Teile (E. Bendeich)
> Konstruktionsregeln, Teilemerkmale
> Materialauswahl, Leichtbau mit hochfesten Materialien
> Materialeinsparung durch Sicken
> Beispiele „Best practices“ der Konstruktion

6. Leichtbau als Gestaltungsrichtlinie (E. Bendeich)
> Definitionen für Leichtbau
> Verteilung von Werkstoff im Bauteil
> Gewicht reduzieren, minimieren bei Erhaltung Tragfähigkeit, Steifigkeit, Funktionen
> Systematisierung des Leichtbaus: Spar-, Öko-, Zweckleichtbau
> Technologien: Stoffleichtbau, Formleichtbau

7. Blechteile ersetzen spanend gefertigte Teile (E. Bendeich)
> Anwendungsbereiche und Vorteile
> Einsatzgrenzen von Blechteilen

8. Einflussgrößen auf die Herstellkosten von Blechprodukten (E. Bendeich)
> Kostenwirkungen der Materialauswahl, Produkt- und Prozessgestaltung
> Regeln für eine fertigungsgerechte Konstruktion
> Wahl des optimalen Fertigungsverfahrens: Stanzen, Lasern oder Feinschneiden
> der ideale Herstellprozess

9. Kostenermittlung für Blechteile (E. Bendeich)
> geeignete Kostenermittlungsmethoden
> Kostenermittlung für Beispielteile

10. Prozessbasierte Leitlinien (E. Bendeich)
> Richtlinien zur Auswahl von Fertigungsverfahren, Prozessen und Ressourcen
> Leitlinien zur Prozess- und Fertigungsplanung

11. Concurrent Engineering für optimale Produkte (E. Bendeich)
> parallele Gestaltung Werkstück und Werkzeug
> Auswirkungen Werkzeugauslegung und -qualität – der Weg zum richtigen Werkzeug
> Kosteneinsparung durch Standardisierung und Verwendung verfügbarer Bauteile
> Ermittlung von Werkzeugkosten

12. Fertigungsgerechte Gestaltung von Blechteilen anhand eines Praxisbeispiels (S. Hofstetter)
> Reverse Engineering zur Effizienzsteigerung
> Möglichkeiten des Feinschneidens ausspielen, um einen Mehrwert zu generieren

13. Vorgehensweise zur Methodenentwicklung vor der Werkzeugkonstruktion und Gestaltung der CAD-Umgebung (V. Miegel)
> Zusammentragen aller verfügbaren Informationen
> grundsätzliche Entscheidungen zur Methode
> Simulation zur Platinenfindung und Erkennung von Problemen – Einstellmöglichkeiten notwendig?
> Streifenlayout/Transferlayout erstellen, Kräfte-Abschätzung
> Auswahl der benötigten Presse, jeweilige Layout positionieren
> Kontrolle Spannmöglichkeiten, Abfallausbringung, rationelles Rüsten, Mechanisierung, elektrische Anschlussmöglichkeiten
> Presskraft ist nicht alles
> Schmierung/Kühlung
> Entwicklung eigener Normalien
> Erfahrungen nach Einführung einer PDM-Umgebung
> Erfahrungen nach Einführung zeichnungsloser Fertigung
> Beispiele

14. Erste Machbarkeitsanalysen von Blechteilen und Ermittlung der Fertigungskosten in der frühen Phase (V. Imat)
> Bestimmung der Ausgangsform (Platinenabwicklung)
> Erste Machbarkeitsrechnung auf Grundlage reiner Fertigteilgeometrie
> Fortgeschrittene Machbarkeitsanalyse durch Betrachtung der ersten Ziehform
> Materialpreisermittlung über die Verschachtelung der Platine
> Ableitung einer ersten Methode für Folgeverbund- sowie Transferprozesse
> Bestimmung der Bauteil- und Werkzeugkosten über die Methode
> Beispiele

Referenten

Leitung:
Dr.-Ing. E. Bendeich

Referenten:
Dr.-Ing. Eugen Bendeich
Industrieberatung, Stuttgart, Lehrbeauftragter an Hochschulen, VDI-Lehrbeauftragter,
Sven Hofstetter
Leiter Kompetenzzentrum Werkzeuge, Feintool Technologie AG, Lyss (Schweiz),
Dipl.-Ing. Volkan Imat
Technical Manager Germany, Forming Technologies GmbH, Wetzlar,
Volker Miegel
Konstrukteur, a.i.m. all in metal GmbH, Markgröningen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.090,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
10.11.2020, 9:00 Uhr Fertigungsgerechte Gestaltung von Blechteilen und Blechkonstruktionen Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.090,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum