Fertigungssteuerung optimieren

Kundenaufträge termintreu, flexibel, zuverlässig managen

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
location_on Präsenz 27.10.2022 - 28.10.2022
9:00 Uhr
in Dresden
EUR 1.150,00(MwSt.-frei)
weniger bezahlen – so geht´s
Veranstaltung Nr. 34724.00.009


Referent:
Ing. EUR-Ing. Rainer Weber
Unternehmensberatung Rainer Weber, Pforzheim

Seite Fertigungssteuerung%20optimieren als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Durchführung anfragen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die Kunden wollen immer schneller in kürzerer Zeit termintreu beliefert werden. Produktion und Fertigungssteuerung müssen deshalb extrem flexibel reagieren. Eine effiziente Produktionslogistik und Auftragssteuerung mit einer ziel- und kostenoptimierten Reihenfolgeplanung ist deshalb unabdingbar.

Ziel der Weiterbildung

In diesem Seminar werden die notwendigen Werkzeuge, Planungs- und Steuerungstools vermittelt, mit denen Lieferengpässe vermieden werden und mit denen mit kurzen Durchlaufzeiten zeitnah, bestandsarm und rückstandsfrei geliefert werden kann.

> einfache und transparente Steuerungsmechanismen
> Reduzieren von Schnittstellen/Leankonzepte nutzen
> prozessorientierte Kapazitätsgruppen einrichten
> kurze Durchlaufzeiten mit wirksamen Tools realisieren
> Advanced-Lean – SCM-Systeme nutzen
> Losgrößenmanagement – Mythos Rüstzeiten durchbrechen
> Zusammenhang zwischen Losgröße, Anzahl Aufträge gleichzeitig in der Fertigung, bezüglich Durchlaufzeiten, Bestände, Flexibilität
> flexibler und termintreuer produzieren durch kleinere Lose und optimierte Produktionsreihenfolgen, MES-Systeme nutzen
> Methodik der Produktionsplanung – Fertigungssteuerung
> Engpassplanung – der Engpass ist der Taktgeber
> rückstandsfrei produzieren – Prioritätsregeln
> Abweichungsmanagement – Working Capital reduzieren
> Praxisbeispiele und erprobte Realisierungsschritte

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmer:innenkreis

Fach- und Führungskräfte der Bereiche Auftragsabwicklung, Materialwirtschaft, Disposition, Produktions-/Beschaffungslogistik, Arbeitsvorbereitung, Planung und Steuerung, Fertigung, sowie alle, die eine Optimierung ihrer Logistikprozesse, des Geld- und Werteflusses anstreben

Inhalte

Donnerstag, 27. und Freitag, 28. Oktober 2022
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Prozessorientierte Produktionsplanung und -steuerung
> Planung und Gestaltung effektiver Logistikabläufe für eine effiziente, flexible Auftragsabwicklung, mit kurzen Lieferzeiten
> Terminplanung, Material- und Kapazitätswirtschaft zu einer Einheit verschmelzen

2. Lean – Logistikkonzepte nutzen kleine Lose senken die Bestände, erhöhen die Flexibilität
> Losgrößenmanagement – Mythos Rüstkosten durchbrechen
> Supply-Chain-Systeme und bestandsminimierte Disporegeln nutzen
> reale, tatsächlich anfallende Rüstkosten von fiktiven unterscheiden lernen, häufigeres Rüsten ohne Mehrkosten
> Effizienzkiller und Kapazitätsverschwendung vermeiden

3. Planungssicherheit schaffen
> Arbeitspläne, Zeitwirtschaft, Kapazitätsgruppen
> Planungsregeln festlegen
> Flexibilität in der Produktion schaffen

4. Terminwesen – Durchlaufzeiten – Flexibilität – Kapazitätswirtschaft
> einfache Grobkapazitätsplanung
> Bilden von Kapazitätsgruppen – konventionell oder prozessorientiert? Was ist besser?
> kundennahe Auftrags- und Terminplanung mit reduzierten Durchlaufzeiten und flexiblen Kapazitäten

5. Feinplanung – Erstellen von Produktionsplänen
> Planungshorizonte, Planungszyklen
> Methodik der Produktionsplanung, Konzepte für Planung und Steuerung
> Durchgängigkeit der Mengen-/Termin- und Kapazitätsplanung
> Lösungen für Kapazitätsabgleich, Auftragseinlastung und Fertigung
> Prioritätenregelungen und Werkzeuge zur Fertigungssteuerung

6. Fertigungssteuerung und Abweichungsmanagement
> Erhöhung der Flexibilität und Termintreue durch optimierte Steuerungskonzepte – Engpassanalysen für Planung
> dezentrale Fertigungs-/Werkstattsteuerung
> zentrale Werkstattsteuerung, Leitstände/IT-Plantafeln, MES-Systeme
> Abweichungsmanagement – Shopfloor, Organisation

7. Optimierung der Liefertreue
> Durchlaufzeiten in der Produktion verkürzen – Working Capital reduzieren, nur fertigen was auch gebraucht wird
> Fließprinzipien, Linienfertigung verkürzt die Durchlaufzeit, steigert die Produktivität, verbessert die Qualität

8. Verfügbare ERP-/MES-Tools, Lösungen
> richtige Parametrisierung der ERP-/MES-Sytemeinstellungen
> Einsatzgrenzen der Steuerungsmethoden

9. Ressourcenoptimierung durch ganzheitliche Leistungsanalysen Kennzahlen zur Systemunterstützung – Fertigungscontrolling

Best Practice Beispiele zur Umsetzung im Unternehmen

Referent:innen

Ing. EUR-Ing. Rainer Weber
Fachreferent und Coach für Produktions-, Material- und Logistikmanagement, Industrial Engineering, Lean-Konzepte, Supply-Chain-Management, Fachbuchautor Unternehmensberatung Rainer Weber, 75181 Pforzheim-Hohenwart, bekannt als Top-Referent und Coach im gesamt deutschsprachigen Raum,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.150,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
27.10.2022, 9:00 Uhr Fertigungssteuerung optimieren Dresden$$ortdetail$$ EUR 1.150,00
15.06.2023, 9:00 Uhr Fertigungssteuerung optimieren Dresden$$ortdetail$$ EUR 1.150,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum