Feuchterisiken beim Bauen im Bestand

Sachverständig vermeiden und rechtssicher regeln

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
07.07.2021 - 08.07.2021
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 890,00(MwSt.-frei)

weniger bezahlen – so geht´s

Veranstaltung Nr. 35556.00.002


Referenten:
Dipl.-Ing. (FH) J. Gänßmantel
Ingenieurbüro Gänßmantel, Dormettingen
Rechtsanwältin E. Schmitz
Kanzlei Schmitz, Bremen

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

> Feuchteschutz: Feuchte; Zustandsanalyse, Bauwerksdiagnostik, Dokumentation; Ermittlung der maßgeblichen Feuchteursachen, Beurteilung von Einflussfaktoren; systematisches Vorgehen beim Entwickeln des Sanierungskonzepts; Maßnahmen zur Sanierung von feuchten/versalzten Bauteilen u. a.
> Wärmeschutz: Bedeutung der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung und Abweichungen davon;
Verarbeitungs- und Ausführungsnormen;
Prozesskette WDVS; Einfluss des Untergrundes, Verkleben und Verdübeln der Dämmplatten, Auftrag des Unterputzes mit Bewehrung, Applikation des Oberputzes mit Anstrich u. a.
> Recht: Auftragsklärung und Sanierungsziel: Was will der Auftraggeber? Aufklärung und Beratung – Anfang ohne Ende? Kardinalpflicht Bestandserfassung und -erkundung; Grundlagen Mangelbegriff, aRdT, rechtliche Bedeutung technischer Normen u. a.

Ziel der Weiterbildung

Die Sicherstellung eines funktionstauglichen Feuchte- und Wärmeschutzes ist sicherlich das zentrale Leistungsversprechen bei einer Vielzahl von Sanierungen. Sie beinhaltet mitunter weit mehr als die Beseitigung von Schimmelpilzen, denn Bauen im Bestand erfordert mehr denn je eine integrale Zusammenschau von Feuchterisiken. Diese sind planerisch und sachverständig zunächst als jeweils eigenständige Aufgaben „Feuchteschutz“ und „Wärmeschutz“ zu betrachten. Ausgehend von einem Praxisfall zeigt das Seminar exemplarisch auf, wie diese Aufgaben bautechnisch einwandfrei und rechtssicher gelingen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Architekten, planende Ingenieure in Entwurfs-/Planungsbüros, Bauunternehmen, Bauträger-, Projektentwicklungs-, Wohnungsbaugesellschaften, Bauverwaltungen, Behörden (Bau, Umwelt), Institutionen, Bauleiter, Bausachverständige, Energieberater, Fach- und Führungskräfte im Baugewerbe, im Produktmanagement und in der Anwendungstechnik von Baustoffherstellern

Referenten

Leitung:
Rechtsanwältin E. Schmitz

Referenten:
Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Gänßmantel
ö.b.u.v. Sachverständiger, Ingenieurbüro Gänßmantel, Dormettingen,
Rechtsanwältin Elke Schmitz
Kanzlei Schmitz, Bremen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 890,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
07.07.2021, 9:00 Uhr Feuchterisiken beim Bauen im Bestand Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 890,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum