Gehörbezogene Geräuschanalyse

Grundlagen – Schallerzeugung – Schallanalyse – Psychoakustik

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
19.02.2020 - 20.02.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.150,00(MwSt.-frei)

bis zu 70% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 32612.00.017


Referenten:
Dipl.-Ing. M. Miltenberger
Hochschule München, Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik,, Flugzeugtechnik
Dipl.-Ing. A. Rohnen
Hochschule München, Fakultät 03
Dipl.-Ing. U. Wagner
Schleiz/OT Lössau

Veranstaltungsprogramm Geh%C3%B6rbezogene%20Ger%C3%A4uschanalyse als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Praxisgerecht mit exemplarischen Beispielen und den notwendigen psychoakustischen Grundlagen werden die typischen Arbeitsschritte für die gehörbezogene Analyse und Bewertung von Geräuschen vermittelt. So erhalten Sie eine Toolbox, die Ihnen im Tagesgeschäft einen sicheren Umgang für die Analyse und Bewertung von Geräuschen ermöglicht.

Ziel der Weiterbildung

Praxisgerecht mit exemplarischen Beispielen und den notwendigen psychoakustischen Grundlagen werden die typischen Arbeitsschritte für die gehörbezogene Analyse und Bewertung von Geräuschen vermittelt. So erhalten Sie eine Toolbox, die Ihnen im Tagesgeschäft einen sicheren Umgang für die Analyse und Bewertung von Geräuschen ermöglicht.

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 3 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Meister, Techniker, Ingenieure aus den Bereichen Konstruktion, elektrische Messtechnik, Versuchs- und Prüftechnik, Schall- und Schwingungsmesstechnik, Umweltsimulation, Kraftfahrzeugtechnik, Akustik/NVH

Inhalte

Mittwoch, 19. und Donnerstag, 20. Februar 2019
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

Klangqualität – subjektiv oder objektiv geräuscharm
> Geräusch oder Sound
> akustische Forderung an Produkte
> psychoakustische Merkmale und Messbarkeit
> Schallquelle und Resonanz
> Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen

Vom Geräusch zum Merkmal
> Empfindung und Wahrnehmung
> Erkennen von Geräuschquellen
> Beschreibung charakteristischer Geräuschanteile
> von der Beanstandung zum messbaren Merkmal

Grundlagen der Schallmesstechnik
> Schallsignale
> Mikrofonauswahl und Aufstellung
> Mikrofon oder Kunstkopf
> Lärm als Qualitätskriterium
> zeitliche und spektrale Effekte

Psychoakustik
> Verbindung zwischen Physik und Psychologie
> Schallwirkung und -beurteilung
> psychophysische Grundgesetze
> Aufbau des Ohrs
> Verarbeitung physikalischer Größen in Empfindungsgrößen
> logarithmische Darstellung in Pegeln
> Werteentstehung, Reiz, Wahrnehmung
> Hörfläche
> A-Bewertung
> Schallwirkung, Lärm, Gehörschäden, Vorschriften
> Hörtest mit allen und Auswertung bzw. Deutung

Empfindung und Wahrnehmung
> Richtungshören
> Tonhöhe
> Lautstärke, Kurven gleicher Lautstärke
> wahrnehmbare Pegelunterschiede, Frequenzunterschiede, Impulsdauer
> Lautheit
> Maskierungseffekt und Mithörschwellen
> Rauigkeit und Schwebung
> Schärfe
> Wohlklang und Lästigkeit
> Sprachverständlichkeit

Hörversuch (Technik)
> Ziel von Hörversuchen
> Rahmenbedingungen
> direkte Beurteilung
> Hörvergleich im Studio
> technische Bedingungen

Psychoakustische Bewertungsmethoden
> Unterschied zwischen Messung und Hörversuch
> Besonderheiten durch subjektive Beurteilung des Menschen
> Unterschied Laie und Experte
> Bewertungsverfahren für Hörversuche
> Kategorieunterteilungsskala
> semantisches Differential
> (Demo) Hörversuch

Zweckmäßige Analysetechniken
> Fourieranalyse
> Terzanalyse
> Lautheit, Rauigkeit, Schärfe, Schwankungsstärke
> Zeitfunktion
> Schwankungsanalyse/Modulation
> Hörversuch

Psychoakustische Bewertungsmethoden
> Unterschied zwischen Messung und Hörversuch
> Besonderheiten durch subjektive Beurteilung des Menschen
> Unterschied Laie und Experte
> Bewertungsverfahren für Hörversuche
> Kategorieunterteilungsskala
> Semantisches Differential
> (Demo) Hörversuch

Zweckmäßige Analysetechniken
> Fourieranalyse
> Terzanalyse
> Lautheit, Rauigkeit, Schärfe, Schwankungsstärke
> Zeitfunktion
> Schwankungsanalyse/Modulation
> Hörversuch

Wertigkeit

Referenten

Leitung:
Dipl.-Ing. A. Rohnen

Referenten:
Dipl.-Ing. Maximilian Miltenberger
Hochschule München, Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik
Dipl.-Ing. Armin Rohnen
Hochschule München, Fakultät Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik
Dipl.-Ing. Udo Wagner
Microtech Gefell GmbH, Gefell

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.150,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
19.02.2020, 9:00 Uhr Gehörbezogene Geräuschanalyse Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.150,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum