Getriebeschmierung und Ölüberwachung

Schmierstoffauswahl, Potential der Vereinfachung der Sortenvielfalt, Alterung und Schadensdiagnose

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
05.10.2020 - 06.10.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.150,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 35503.00.001


Referent:
Dipl.-Ing. R. Krethe
OilDoc GmbH, Brannenburg

Veranstaltungsprogramm Getriebeschmierung%20und%20%C3%96l%C3%BCberwachung als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Getriebe sind aus der Antriebstechnik nicht wegzudenken. Ähnlich wie bei anderen Maschinenelementen sind die Kosten für die Beschaffung des Schmierstoffs im Verhältnis zum Getriebe selbst gering. Die Folgekosten einer unzureichenden Funktion sind es jedoch keinesfalls.

Das Seminar hilft dabei, dieser Situation unter Berücksichtigung des gesamten Lebenszyklus zu begegnen.

Ziel der Weiterbildung

> sichere Auswahl des am besten geeigneten Getriebeöls für den jeweiligen Anwendungsfall
> Reduzierung der Sortenvielfalt von Schmierstoffen im Betrieb
> Anpassung der Ölwechselintervalle an die betrieblichen Gegebenheiten
> Ölanalysen in der pro-aktiven Instandhaltung
> Entnahme aussagekräftiger Ölproben
> Beurteilung von Analyse-Ergebnissen
> Warnwerte zur Beurteilung von Maschinenschäden und Ölzustand
> Früherkennung von ungewöhnlichem Verschleiß und Störungen
> Erforschung von Schadensursachen nach Ausfällen

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Fach- und Führungskräfte aus der Instandhaltung
> Mitarbeiter aus Konstruktion, Service und Vertrieb
> Vertriebsingenieure und Verkäufer von Schmierstoffen
> Einkäufer für Schmier- und Betriebsstoffe
> Sachverständige für Schadensanalysen

Inhalte

Montag, 5. Oktober 2020
9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.45 Uhr

Grundlagen der Schmierung
> Grundprinzipien der Schmierfilmbildung: Hydrodynamik, Hydrostatik, EHD
> wichtigste schmierungsbezogene Kennwerte eines Schmieröls: Viskosität, Viskositäts-Temperatur-Verhalten

Grundlagen der Schmierstoffe: Basisöle
> Mineralöle und Syntheseöle im Vergleich
> Vor- und Nachteile der einzelnen Flüssigkeitstypen und der daraus resultierenden Anwendung

Grundlagen der Schmierstoffe: Additive
> grundlegende Typen und Wirkprinzipien, insbesondere für Getriebeöle

Ölschmierung von Wälzlagern
> Anforderungen, Hydrodynamik und EHD
> Kennwerte von Schmierölen zur Lagerschmierung
> Verfahren und Hinweise zur Schmierstoffauswahl
> Spezifikationen, Richtlinien und Arbeitsblätter

Getriebeöle
> allgemeine Aufgaben eines Getriebeöls
> spezifische Schmieranforderungen unterschiedlicher Getriebebauarten
> standardisierte Getriebeöle für industrielle Anwendungen: Mindestanforderungen, Normung, Herstellerfreigaben

Schmieröle in speziellen Anwendungsbereichen
> Getriebe- und Umlaufschmieröle
> Aufgaben und spezifische Anforderungen in verschiedenen Anwendungsbereichen: Windkraft, Papierherstellung, Zementfabrik, Eisenbahngetriebe, Werkzeugmaschinen, Lebensmittelindustrie

Dienstag, 6. Oktober 2020
9.00 bis 12.30 und 13.30 bis 16.30 Uhr

Getriebeöle in Kraftfahrzeugen
> manuelle und automatische Schaltgetriebe: MTF, ATF, CVTF, DCTF
> Achsgetriebe
> typische Spezifikationen, OEM-Freigaben
> Ausblick: Getriebeöle in E-Mobilen

Getriebeöle in Land- und Arbeitsmaschinen
> Getriebeöle Achsgetriebe, Sperrdifferenziale
> Mehrzweck- und Universalschmieröle für landwirtschaftliche Geräte und Baumaschinen (UTTO bzw. STOU)
> typische Spezifikationen, OEM-Freigaben

Verschleißmechanismen und Verzahnungsschäden
> Verschleißmechanismen: Abrasion, Adhäsion, Ermüdung, tribochemische Reaktion
> typische Verschleißarten in Verzahnungen und deren Ursachen

Schmieröl im Einsatz – effektive Ölüberwachung
> Alterung von Schmierstoffen
> Probenentnahme und -deklaration
> typischer Untersuchungsumfang
> Diskussion realer Praxisbeispiele

Online-Sensoren und Vor-Ort-Messungen
> Ölüberwachung: Online, On-Site, In-Lab, prinzipielle Unterschiede
> Vor- und Nachteile der einzelnen Verfahren im Vergleich zur Laboranalyse
> Beispiele zu verfügbaren Sensoren
> Kombination der einzelnen Verfahren zur Erzielung der höchstmöglichen Effektivität

Referenten

Dipl.-Ing. Rüdiger Krethe
OilDoc GmbH, Brannenburg,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.150,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
05.10.2020, 9:00 Uhr Getriebeschmierung und Ölüberwachung Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.150,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum