Getriebetechnologien für Hybridfahrzeuge

Fahrzeuganforderungen, Hybridfunktionen, Leistungsverzweigung, Getriebebauarten, Planetengetriebe, Hybridsystem

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern
Veranstaltung Nr. 35156.00.001


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen

Beschreibung

Hybridfahrzeuge gelten als eine Lösung für die zukünftige Mobilität, auch vor allem für den Übergang vom Verbrennungsmotor zum rein elektrischen Antrieb. Ganz entscheidend ist dabei der Kraftstoffverbrauch dieser Lösungen im realen Betrieb. Ein bestehendes Fahrzeugkonzept mit einer zusätzlichen E-Maschine, Leistungselektronik und einer Batterie mit einem Mehrgewicht von ca. 300 kg auszustatten, wie es bei den derzeitigen Parallelhybridlösungen der deutschen OEM der Fall ist, macht bei Kenntnis der Fahrzeuganforderungen wenig Sinn.

Masse hat gerade für Fahrzeuge im Stadtverkehr – und nur dort hat ein Hybridfahrzeug Vorteile – einen entscheidenden Einfluss, denn die Energie zum Beschleunigen macht den größten Verbrauchsanteil aus.
Sinnvoller ist jedoch, auf Teile des bestehenden Antriebsstrangs zu verzichten und Funktionen, die für den Verbrennungsmotor erforderlich sind, mit den neuen Komponenten zu realisieren.
Die Lösung, die bereits den Weltmarkt beherrscht, besteht aus einem elektrischen Getriebe mit Leistungsverzweigung sowie einem deutlich einfacheren Verbrennungsmotor. Sie wird von Toyota als Toyota Hybrid-System verkauft. Verknüpft mit einer Leistungsverzweigung ergeben sich entscheidende Wirkungsgradvorteile. Damit werden im Testzyklus bessere Verbrauchswerte als mit Dieselmotoren erzielt, und es gibt keine Abgasprobleme.

Ziel des Seminars

> Kennenlernen aller Hybridfunktionen
> grundlegende Kenntnisse über Getriebe mit Leistungsverzweigung
> Berechnung ausgewählter Betriebszustände
> Konzeptvergleich zu herkömmlichen Lösungen
> Verstehen der Vorteile des Toyota Hybrid-Systems

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Entwickler und Konstrukteure von Fahrzeugen und Getrieben, Versuchsingenieure, Produktplaner, Ingenieure und Techniker im Bereich Antriebsstrang, Konstruktionsingenieure, Berechnungsingenieure, Mitarbeiter für Gesamtfahrzeugkonzepte, Fahrzeughersteller, Zulieferer und Teileproduzenten

Seminarunterlagen
Das Buch "Hybridfahrzeuge – Getriebetechnologie an Beispielen", Prof. Werner Klement, Hanser Verlag, 2017 ist Bestandteil der Seminarunterlagen.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 28. Februar und Donnerstag, 1. März 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Anforderungen an Fahrzeuggetriebe
> Fahrgleichung
> Betriebspunkte
> Schnellgangauslegung
> Getriebefunktionen

2. Hybridfunktionen
> Funktionen von E-Maschinen
> Betriebsarten
> Vorteile der Hybridisierung

3. Getriebebauarten
> Automatgetriebe
> Anfahrelement
> Konzepte für Hybridgetriebe
> Begriff „DHT“

4. Leistungsfluss
> Definitionen
> Leistungsteilung
> Wirkungsgrade

5. Grundlagen Planetengetriebe
> Aufbau einfacher Planetenradsatz
> Drehzahlplan
> Drehmomente Berechnung
> Übungen
> Leistungsteilung

6. Aufbau Toyota Hybrid-System
> Getriebefunktionen
> Hybridfunktionen
> Berechnung Wirkungsgrade
> Rückwärtsfahrt

7. Aufbau Wettbewerbssysteme
> Two-Mode
> Ampera
> neue Konzepte

8. Konzepte aus Patentanmeldungen
> Berechnung
> Bewertung
> Leistungsflüsse
> Wirkungsgrade

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum