Gleitlager als moderne Maschinenelemente

Konstruktion, Werkstoffwahl und Schmierung von Radiallagern Stationäre Radiallager, Schmierstoff- und Schmierungstechnik, Gleitlagerschäden

In Zusammenarbeit mit der T+S Akademie

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

Veranstaltung Nr. 33393.00.008


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen

Beschreibung


Inhalt des Seminars:
> rechnergestützte Verfahren für instationär belastete Gleitlager
– Teil 1: hydrodynamische Berechnungsverfahren
– Teil 2: elasto-hydrodynamische Berechnungsverfahren
> grundlegende Zusammenhänge der Tribologie – speziell für das Gleitlager
> Einführung in die Schadensanalyse
> Gleitlagerschäden
> Optimierung der Schmiernutenform in hydrodynamischen Gleitführungen 
> Verschleißanalyse von Gleitlagern in Verbrennungsmotoren
> Berechnung hydrodynamischer Radialgleitlager
> konstruktive Gestaltung des Gleitlagers unter Berücksichtigung der Schmierung
> Sintermetall-Gleitlager – zeitgemäße Maschinenelemente
> der moderne Schmierstoff und seine Anwendung im Gleitlager
> Schmierstoffversorgung und Schmierstoffpflege
> tribologische Gesichtspunkte zur Wahl zwischen Gleit- und Wälzlagern
> Gleitlager im Bereich der Mischreibung
 

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 4. April 2016
8.30 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Grundlegende Zusammenhänge der Tribologie – speziell für das Gleitlager (W. J. Bartz)
> Abgrenzung der Reibungs- und Schmierungszustände
> Viskositätsbegriffe
> Definition und Dimensionen
> Bedeutung der Viskosität für Hydrodynamik
> Verhalten hydrodynamischer Gleitlager

2. Tribologische Gesichtspunkte zur Wahl zwischen Gleit- und Wälzlagern (G. Knoll)

3. Gleitlager im Bereich der Mischreibung (G. Knoll)

4. Berechnung hydrodynamischer Radialgleitlager (G. Knoll, K. Backhaus)
> Grundlagen und Ergebnisse der hydrodynamischen Schmierungstheorie
> Mischreibung und Flüssigkeitsreibung
> Kennzahlen für Tragkraft, Reibung, Erwärmung, Öldurchsatz und elastische Deformationen
> Klassische und neuere Berechnungsverfahren: Drescher, DIN 31652, Vogelpohl, VDI-Richtlinie 2204
> Einsatz von PCs
> Durchrechnung von Beispielen

5. Konstruktive Gestaltung des Gleitlagers unter Berücksichtigung der Schmierung (G. Knoll, K. Backhaus)
> Druckaufbau und Reibung
> Gleitraumgestaltung und Tragfähigkeit
> Gleitgeschwindigkeit und „hydrodynamisch wirksame“ Geschwindigkeit
> Tragfähigkeitsmindernde und -steigernde Einflüsse elastischer Deformationen
> Verschleißursachen und -folgen
> „Innere Schmierstoffführung“ und Ölaustausch
> Kühl- und Schmiermittelbedarf
> Verbrauchsschmierung
> Ringschmierung
> Umlaufschmierung
> Schwerlastlager
> Schnelllauflager
> Unterteilung der Laufflächen
> Feste und selbsteinstellende Gleitschuhe
> Instabilität bei hohen Drehzahlen (Halbfrequenzwirbel)
> Anfahrtshilfen
> Sonderbauten
> Hydrostatische Lager
> Bemessungsregeln
> Optimierungsfragen

Dienstag, 5. April 2016
8.30 bis 11.30 und 12.30 bis 18.00 Uhr

6. Sintermetall-Gleitlager – zeitgemäße Maschinenelemente (W. Pahl)
> Kriterien der Werkstoffauswahl
> Gleitverhalten und Belastungsgrenzen (Prüffeldergebnisse)
> Sinterlagerschmierstoffe (neuere Erkenntnisse)
> Einfluss der Lagergestaltung auf das Betriebsverhalten
> optimierte Anwendung der Gegenlaufwerkstoffe
> Einsatzschwerpunkte

7. Optimierung der Schmiernutenform in hydrodynamischen Gleitführungen (A. Hirsch)
> Funktion hydrodynamischer Gleitführungen
> Phänomen des Klemmens bei Führungen mit Umgriff
> Aufgaben der Schmiernuten
> Berechnungsansätze zur Dimensionierung

8. Rechnergestützte Verfahren für instationär belastete Gleitlager (K. Backhaus, G. Knoll)
Teil I: Hydrodynamische Berechnungsverfahren
> Hydrodynamische Schmierungstheorie
> Grundlagen der Kennfeld-Lösungen; überlagerte Tragkraft- und Druckanteile, Mobility- und Impedanzmethode
> Fallstudien zur Verlagerungsbahn, Druckentwicklung und Verlustleistung von Grund- und Pleuellagern
> Vorteile und Grenzen der Kennfeldlösungen

Teil II: Elasto-hydrodynamische Berechnungsverfahren
> Entwicklung elasto-hydrodynamischer Berechnungsverfahren
> Finite-Elemente
> Algorithmen zur direkten Lösung der reynoldsschen Differentialgleichung und der Deformationsanalyse; Simulationsverfahren für strukturdynamisch/elastohydrodynamisch gekoppelte Systeme

9. Der moderne Schmierstoff und seine Anwendung im Gleitlager (C. Recker)
> Schmierstoffarten
> Zusammensetzung Schmieröl
> Eigenschaften Schmieröle
> Wirkung von Additiven
> chemisch-physikalische Kenndaten von Schmierölen
> Zusammensetzung Schmierfette
> chemisch-physikalische Kenndaten von Schmierfetten
> Mischbarkeit und Verträglichkeit von Schmierölen und -fetten

10. Schmierstoffversorgung und Schmierstoffpflege (C. Recker)
> Öl- oder Fettschmierung
> Genormte Schmierstoffe
> Schmieranlagen
> Ölprüfung
> Ölreinigung
> Gebrauchsdauer und Ölwechsel

Mittwoch, 6. April 2016
8.30 bis 13.00 Uhr

11. Einführung in die Schadensanalyse (W. J. Bartz)
> Schmierstoffeinfluss
> Schadensanalyse: Zuordnung von Schadens bild und Schadensursache
> Beispiele für Gleitlager schäden (Laufschicht und Stützschale): Verschleiß, Deformationen, Überhitzung, Ermüdung, Korrosionen, Kavitationen und Erosionen

12. Verschleißanalyse von Gleitlagern in Verbrennungs motoren (M. Jech, T. Wopelka)
> Messmethode
> Analysen des Einlaufverhaltens
> Veränderungen von Verschleiß und Reibung durch Tribomutation
> Betriebsanalysen bei konstanten und instationären Betriebspunkten
> Empfindlichkeitsanalysen
> Bildung von Verschleißkennwerten für die Praxis

13. Gleitlagerschäden (W. J. Bartz)
> Erscheinungsformen von Lagerschäden und möglicher Ursachen
> Verschleiß
> Korrosion
> Riefenbildung
> Ermüdung
> Auswaschungen
> Passungsrost
> Überhitzung und totale Zerstörung
> Sonderfälle
> Einfluss der Lager- und Wellenwerkstoffe

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum