Hochfrequenz- und Mikrowellenmesstechnik, Teil C

mit praktischen Messvorführungen

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

3 Tages-Seminar
25.11.2020 - 27.11.2020
8:45 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.390,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 32313.00.020


Referenten:
Dipl.-Ing. (BA) D. Heckel
Keysight Technologies Deutschland GmbH, Böblingen
Dipl.-Ing. A. Henkel
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, Geschäftsbereich Messtechnik, München
Prof. Dipl.-Ing. P. Pauli
Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

> Grundlagen der Impedanzmessungen

> Impedanzverhältnisse auf Leitungen; Leitungskreisdiagramme

> Impedanzmessung nach Betrag; skalare Netzwerkanalysatoren

> Vierpolparameter in der HF- und Mikrowellenmesstechnik

> Aufbau eines heterodynen N-Tor-Netzwerkanalysators> Messfehler und ihre Korrektur, Kalibrierung

> vektorielle Netzwerkanalyse in verschiedenen Anwendungsbereichen

> Impedanzmessung in der Hohlleitertechnik

> vektorielle Impedanzanalyse – State of The Art bei modernen Netzwerkanalysatoren

Ziel der Weiterbildung

Die praxisnahe Einführung in die Grundlagen der Impedanzmessung, gefolgt von Vorträgen/Hinweisen zur Ermittlung, Darstellung, Anwendung spezieller Vierpolparameter, besonders der S-Parameter, steht am Anfang des Seminars. Anschauliche Darstellungen komplexer Impedanzen, Reflexionsfaktoren in Kreisdiagrammen (Buschbeck-/Smith-/Carter-Diagramm) bereiten Sie auf das Hauptthema vor: Impedanz-, Anpassungs-, Reflexionsfaktormessung im HF-/Mikrowellen-Frequenzbereich. Dazu gehört auch jede Art von S-Parameter-Messung, wie Hot-S-/X-Parameter-Messungen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Ingenieure, Konstrukteure und Techniker aus Industrie, Ausbildungs- und Forschungsstellen sowie sonstige Anwender von hochfrequenz- und mikrowellentechnischen Prinzipien, wie Antennen, Radar, Mobilfunk aber auch Entwickler schneller Schaltungen der Datentechnik

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 13. November 2019
8:45 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr

1. Grundlagen der Impedanzmessungen (P. Pauli)
> Darstellung komplexer Impedanzen und Admittanzen
> Erläuterung und Anwendung des Buschbeck-, Smith- und Carterdiagramms
> Anwendungsbeispiele für Impedanztransformationen
> Impedanzbegriff bei Wellen im freien Raum, bei Spannungen und Strömen in Bauelementen, Leitungen und Schaltungen sowie bei elektrischen und magnetischen Feldern in Hohlleitern

2. Impedanzverhältnisse auf Leitungen; Leitungskreisdiagramme (P. Pauli)
> Leitungsgleichungen, ihre Interpretation und Anwendungen in der Praxis
> Impedanztransformation auf Leitungen
> Welligkeit beziehungsweise VSWR (Voltage Standing Wave Ratio) und Anpassungsverhältnisse
> m-Kreise und l/Lambda-Kurven
> Leitung mit Dämpfung
> Demonstration und Anwendung von Reaktanzleitungen, Stub-Tunern und Sliding Screw-Tunern, Load-Pull-Messungen
> impedanzgerechter Einsatz von Koaxialleitungen (50- bzw. 75-Ohm-Leitungen), Auswahl der optimalen Leitungsimpedanz
> Impedanztransformation bei praktischen Anwendungen von HF- und Mikrowellen-Komponenten
> Übungs- und Zahlenbeispiele für HF-Leitungsanwendungen

3. Impedanzmessung nach Betrag; skalare Netzwerkanalysatoren (P. Pauli)
> Prinzip und Aufbau von VSWR-Brücken
> manuelle, gewobbelte und rechnergesteuerte Messungen
> Messgenauigkeit des Systems bei Transmissions- und Reflexionsmessung
> Auswirkung der Directivity der Messbrücke und der Fehlanpassung von Messadaptern

Donnerstag, 14. November 2019
8:30 bis 11:45 und 12:30 bis 17:15 Uhr

4. Skalare Netzwerkanalysatoren (P. Pauli)
> Fortsetzung von Vortrag 3 mit Demonstration skalarer NWA bis 40 GHz und
> Einsatz des skalaren NWA zur Fehlerortung, Demonstration tragbarer Netzwerkanalysatoren, u.a. für die Untersuchung der Antennen von Mobilfunkbasisstationen (DTF mit FDR)

5. Vierpolparameter in der HF- und Mikrowellenmesstechnik (P. Pauli)
> Leitwert- und Streuparameter, ihre Messung, Interpretation und Anwendung bei der HF-Schaltungsdimensionierung
> Berücksichtigung der Betriebszustände (zum Beispiel Leistungsanpassung, Rauschanpassung)
> Gruppenlaufzeit: Definition und Messmöglichkeit
> Darstellung und Anwendung der Parameter

6. Aufbau eines heterodynen N-Tor-Netzwerkanalysators (A. Henkel)
> Aufbau des „Testsets“
> Bestandteile eines Netzwerkanalysators
> vektorielles Empfängerkonzept
> Grund- und Oberwellenmischung
> Messablauf und Messdatenverarbeitung

7. Messfehler und ihre Korrektur, Kalibrierung (A. Henkel)
> Abschätzung der Messunsicherheit
> Kalibrierstandards und Kalibriermethoden
> Pegelkalibrierung
> Überprüfung der Genauigkeit

8. Vektorielle Netzwerkanalyse in verschiedenen Anwendungsbereichen (A. Henkel)
> typische Messgrößen eines NWA
> Messungen an Filtern und Optimierung der Messparameter
> Frequenzumsetzende Messungen am Beispiel eines Mischers
> Charakterisierung eines Verstärkers im Klein- und Grosssignalbereich
> Harmonische- und Intermodulationmessungen
> Zeitbereichsmessungen (Time Domain)

Freitag, 15. November 2019
8:30 bis 12:00 und 12:30 bis 14:00 Uhr

9. Impedanzmessung in der Hohlleitertechnik (P. Pauli)
> Grundlagen und Besonderheiten bei der Anwendung von Hohlleitern
> verschiedene Methoden zur Ermittlung des Anpassungszustandes von Hohlleiterbauteilen und Mikrowellenantennen
> Impedanzmessungen mit geschlitzten Messleitungen
> Knotenbreite und Knotenverschiebungsmessungen
> Ermittlung von Stoffkonstanten
> Richtkopplermessungen für vektoriellen NWA
> Impedanzmessung mit Hilfe des „Magic T“
> Schirmungsmessungen an Materialien

10. Vektorielle Impedanzanalyse – State of The Art bei modernen Netzwerkanalysatoren (D. Heckel)
> Messbeispiele mit rechnergesteuertem Netzwerkanalysator
> Entstehung und Messung von Übertragungsverzerrungen
> Kalibrierung von Phase und elektrischer Länge
> Erhöhung der Messgenauigkeit und Demonstration der Fehlerkorrekturverfahren
> fehlerkorrigierte Vermessung von Mehrtoren
> vollständige lineare Charakterisierung von symmetrischen elektrischen Netzwerken mit „Mixed Mode“ S-Parametern
> mathematische Manipulation von S-Parametern zum De-Embedding und zur Simulation von Anpassungsnetzwerken

Referenten

Leitung:
Prof. Dipl.-Ing. P. Pauli

Referenten:
Dipl.-Ing. (BA) Daniel Heckel
Keysight Technologies Deutschland GmbH, Böblingen,
Dipl.-Ing. Andreas Henkel
ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München,
Prof. Dipl.-Ing. Peter Pauli
Universität der Bundeswehr München, Neubiberg,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.390,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
25.11.2020, 8:45 Uhr Hochfrequenz- und Mikrowellenmesstechnik, Teil C Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.390,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum