Instandhaltung von Schaltgeräten und elektrischen Anlagen

Verantwortung – Organisation – Vorbereitung
– Durchführung – Prüfung

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
27.11.2017 - 27.11.2017
8:45 Uhr
in Ostfildern
Preis: 620 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 32959.00.011


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Dipl.-Ing. P. Löffelholz
Günter Schuchardt GmbH, – Arbeitsschutz, Elektrosicherheit, Lauffen am Neckar

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Das Arbeitsschutz-Gesetz enthält die Forderung, Arbeitsplätze und Tätigkeiten einer Gefährdungsanalyse zu unterziehen und entsprechend zu beurteilen. Nach der Betriebssicherheitsverordnung müssen die Arbeitsmittel hinsichtlich ihres Gefährdungspotenzials beurteilt werden. In beiden Fällen sind die Führungskräfte in der Instandhaltung gefordert, die entsprechenden Maßnahmen einzuleiten und mit den Produktionszielen zu koordinieren.

Das oberste Ziel der Instandhaltung ist, für einen störungsfreien Betrieb Sorge zu tragen (möglichst hohe Verfügbarkeit der Anlagen). Der zunehmende Kostendruck zwingt zum Aufbau einer Instandhaltungsstrategie. Dabei ist das Ziel: Verringerung der Personalkosten bei gleichzeitiger Erfüllung der aktuellen gesetzlichen Vorgaben.

Bezüglich Arbeitssicherheit geht es darum, Unfälle mit Personenschäden zu verhindern. Diese Vorgaben und Zwänge müssen mit den hohen Anforderungen an die Anlagenverfügbarkeit in Einklang gebracht werden. Im Seminar erhalten Sie hierzu entsprechende Hinweise zur Umsetzung.

Ziel des Seminars

Dieses Seminar informiert über
> die Instandhaltungsmaßnahmen nach den Vorschriften (u.a. DGUV, VDE)
> die Umsetzung dieser Maßnahmen entsprechend ArbSchG und BetrSichV
> Aktivitäten, die in der Praxis durchgeführt werden müssen

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Führungskräfte, Vorgesetzte und Mitarbeiter, die für Instandhaltung im Elektrobereich zuständig sind.

Seminarthemen im Überblick

Montag, 27. November 2017
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

1. Ziele der Instandhaltung

2. Mangelnde Instandhaltung im Elektrobereich und ihre Folgen

3. Gesetzliche Grundlagen und fachliche Verantwortung für die Instandhaltung im Elektrobereich

4. Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutz-Gesetz und Betriebssicherheitsverordnung – eine wichtige Grundlage einer ausgewogenen Instandhaltungsstrategie

5. Anwendung der Gefährdungsanalyse und -beurteilung auf die Instandhaltung
> Fallbeispiele
> Anforderungen an die Qualifikation und die Organisation von Unternehmen für den Betrieb (die Instandhaltung) elektrischer Versorgungsnetze
> Fremdvergabe von Instandhaltungsleistungen

6. Weitere Vorgehensweisen und Zusammenfassung
> Wartungszyklen von Schaltgeräten und Anlagen
> Ausblick auf weitere Entwicklungen

Referenten

Dipl.-Ing. Peter Löffelholz
Günter Schuchardt GmbH – Arbeitsschutz, Elektrosicherheit, Lauffen am Neckar,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 620 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
27.11.2017, 8:45 Uhr Instandhaltung von Schaltgeräten und elektrischen Anlagen Ostfildern 620 EUR
26.11.2018, 8:45 Uhr Instandhaltung von Schaltgeräten und elektrischen Anlagen Ostfildern 620 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum