Instandsetzen denkmalgeschützter Gebäude

Bestandsaufnahme, Zustandsbewertung, Instandsetzung

Beschreibung

Bei diesen Bauwerken muss immer der Spagat zwischen verschiedenen Interessenlagen gefunden werden. Zudem soll die bestehende Bausubstanz erhalten werden. Großteils verbietet die Historie des Bauwerks einen Abriss, auch in Teilen. Das notwendige interdisziplinäre Handeln hängt hierbei im Wesentlichen von den jeweiligen Bearbeitern und Nutzern ab.

Ziel des Seminars

Ziel des Seminars ist, über den Zustand der Gebäude, die vorgesehene Nutzung, der Barrierefreiheit und den Auflagen des Denkmalschutzes Entscheidungshilfen zu geben, wie eine Sanierung wirtschaftlich vertretbar ist. Hierzu werden die großteils sehr alten bestehenden Wände und Decken aus Mauerwerk, Holz, Fachwerk oder Beton analysiert. Statik, Bauphysik und Materialkunde ergeben mit dem Schadensbild maßgebliche Entscheidungsgründe für die Baueignung. Hinzu kommt die Anpassung an die vorhergesehene Nutzung des sanierten Gebäudes.

Die Schnittstellen zwischen den einzelnen Sachgebieten werden beispielhaft koordiniert. Lösungsmöglichkeiten werden aufgezeigt.

Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung
der Ingenieurkammer-Bau Baden-Württemberg/NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Architekten, Ingenieure, Bauleiter, Sachverständige, Baufirmen, Handwerker, Liegenschaftsverwalter (öffentlichen Hand, Privatwirtschaft), Facilitymanager, Investoren, Vermarkter, Eigentümer historischer Bauwerke, Vertreter der verschiedenen Behörden.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 6. und Mittwoch, 7. März 2018
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

Denkmalschutz
> rechtliche Stellung
> Anforderungen
> Abweichungen

Verantwortung der Bauherrn, Planer, Bauleiter und Ausführenden
> öffentliches Baurecht
> privates Baurecht
> neue Gesetzgebung ab Januar 2018

Bestandsaufnahme
> Handhabung
> angrenzende Bauwerke
> Materialbestimmung
> Materialschädigung
> Gewölbe und Kavernen
> Grundwasser und Feuchte
> Standsicherheit alt und aktuell
> Energiezustand
> Schalldämmung
> Brandschutz

Nutzungsanforderungen
> barrierefreies Bauen
> Bewertung des Zustandes
> technische Möglichkeiten
> wirtschaftliche Möglichkeiten
> Genehmigungsfähigkeit

Kompromissfindung
> divergierende Standpunkte
> Hierarchien
> Mediation

Durch aktive Mitarbeit im Seminar können Sie die Schwerpunkte mitbestimmen und eigene aktuelle Fälle zur Diskussion stellen.

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum