ISO 37001: Neuer Standard Antikorruption

Compliance verbindlich ab 2017

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

Veranstaltung Nr. 34964.00.002


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Korruption ist ein aktuelles Thema. Sie kann in allen Bereichen eines Unternehmens in unterschiedlichster Form vorkommen. Korruptionsfälle bedeuten immer ein erhebliches finanzielles Risiko und einen großen Reputationsverlust, bis hin zu strafrechtlichen Sanktionen und den Ausschluss von Ausschreibungsverfahren. Korruption kann den Erfolg eines Unternehmens nachhaltig gefährden. Deshalb ist Korruption in fast allen Staaten strafbar.
Das Legalitätsprinzip verpflichtet die Unternehmensleitung, dafür Sorge zu tragen, dass in ihrer Organisation die Gesetze, insbesondere auch die zur Vermeidung von Korruption eingehalten werden. Die ISO 37001 stellt hierfür einen weltweit anerkannten Standard zur Verfügung. In der ISO 37001 werden Anforderungen an ein Compliance Management System beschrieben, mit dem Korruption erkannt, behandelt und vor allem vermieden werden kann.
In dem Seminar erfahren Sie, welche Korruptionstatbestände es gibt und wie Sie ein Managements System zur Vermeidung von Korruption aufbauen können.

Die Norm ISO 37001 Antikorruption bezeichnet ein Management-System zur Korruptionsbekämpfung. Sie ist als Typ A Norm verbindlich und zertifizierbar.

Ziel des Seminars

Sie erhalten einen fundierten und praxisbezogenen Überblick über den Anwendungsbereich und die Anforderungen des Antikorruptions-Management-Systems nach ISO 37001.

Insbesondere werden folgende Fragestellungen beantwortet:
> Welches Anwendungsgebiet hat die Norm ?
> Wie sehen die wesentlichen Bausteine eines Compliance Management-Systems nach ISO 37001 aus?
> Welche Anforderungen werden an die Unternehmensführung gestellt?
> Wie beurteilt man das Korruptionsrisiko?
> Ist Outsourcing/Auslagern einzelner Funktionen für die Korruptionsbekämpfung möglich?

> Sie erhalten einen Fahrplan für die Implementierung der Norm zur Vorbereitung einer möglichen Zertifizierung.
> Sie lernen, wie man das Korruptionsrisiko Ihres Unternehmens beurteilt und welche Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung eingesetzt werden können.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte aus den Bereichen Compliance, Recht, Controlling, Finanzwesen, Personal, Revision, Organisation und Risikomanagement.
Ebenfalls angesprochen sind Mitglieder der Geschäftsführung, des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Freitag, 24. November 2017
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Anwendungsbereich der Norm

2. Begriffe und Definitionen

3. Kontext der Organisation

4. Erwartungen an die Unternehmensführung

5. Identifikation der Risiken

6. Anforderungen an die Planung

7. Welche Unterstützung muss vorgesehen werden?

8. Welche Maßnahmen sind durchzuführen?

9. Monitoring, Auditierung und Überprüfung der Risiken

10. ständige Verbesserung

11. Fahrplan für die Implementierung

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum