Kalkulationsverfahren

Zuschlagskalkulation, Maschinenstundenkostensatz-, Arbeitsstundenkostensatz-, Prozesskosten-, Grenzkosten-Deckungsbeitragsrechnung

Auf einen Blick

3 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung
in Ostfildern
Veranstaltung Nr. 32301.00.015


Seminarübersicht drucken

Seminar weiterempfehlen

Seminar merken und informiert werden


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Die modernen Kalkulationsverfahren sollten heute in jedem Unternehmen und in jedem Dienstleistungsbetrieb bekannt sein. Durch ihre gezielte Anwendung können die Wirtschaftlichkeit gesteigert und die Möglichkeiten der Gewinnoptimierung für das Unternehmen wesentlich verbessert werden.

Mit der Maschinenkostensatz- und Arbeitskostensatzrechnung werden zwei moderne Methoden vorgestellt, die der noch immer vielgerühmten Zuschlagskalkulation deutlich überlegen sind. Die genauen Sätze, die dabei für einzelne Maschinen und Arbeitsplätze ermittelt werden, gestatten genauere Vor- und Nachkalkulationen.

Weitere Themen sind die Prozesskostenrechnung und die Grenzkosten-Deckungsbeitragsrechnung, eine der modernsten Kalkulationsmethoden. Sie leistet wertvolle Dienste, wenn zum Beispiel Preisuntergrenzen festgelegt werden müssen oder die Produkte des Unternehmens identifiziert werden sollen, die ausgesprochen lukrativ oder besonders unattraktiv sind, bzw. als Entscheidungsgrundlage bei Preisdiktat.

Der Gesamtbesuch bietet die Grundlage eines Controlling-Systems im Betrieb.

Ziel des Seminars

Im Seminar lernen Sie mehrere aktuelle Kalkulationsverfahren kennen und erfahren, welches bei welcher Problemstellung sinnvoll eingesetzt werden kann. Auch werden Schwächen von gängigen Methoden, wie zum Beispiel die Zuschlagskalkulation, aufgezeigt und alternativ Möglichkeiten demonstriert. An Beispielen aus der Praxis werden Vor- und Nachteile der gesamten Verfahren und ihr Aufbau in einem Unternehmen erläutert.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert. DQS-Zertifizierung

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Unternehmer, Fertigungs- und Verkaufsleiter, Sachbearbeiter aus Arbeitsvorbereitung, Kalkulation, Kostenrechnung, Betriebsabrechnung und Controlling.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die Teilnehmer erhalten eine sehr umfangreiche Arbeitsunterlage mit vielen Praxisbeispielen.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 7. bis Mittwoch, 9. Dezember 2015
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Grundaufbau einer Betriebsabrechnung und Kalkulation
> Zuschlagskalkulation
> Betriebsabrechnungsbogen
> Kostenarten, Kostenstellen, Kostenträgerrechnung
> Zuschlag- und Stundensätze
> Kalkulation nach dem Zuschlagsverfahren

Maschinenstundenkostensatz- und Arbeitsstundenkostensatzrechnung
> Maschinenkosten einer Abteilung
> Ermittlung des Maschinenstundenkostensatzes, unter anderem:
>
> kalkulatorische Abschreibung
>
> kalkulatorische Zinsen
>
> Raumkosten
>
> Instandhaltungskosten
>
> Fixe Restgemeinkosten
>
> Ermittlung des Arbeitsstundenkostensatzes: Lohnkosten, lohnabhängige Gemeinkosten, variable Restgemeinkosten, Beispiele, Entnahme der nicht direkt zurechenbaren Kosten (Restgemeinkosten) aus dem BAB

Die Prozesskostenrechnung
> direkte Verrechnung von:
>
> Arbeitsvorbereitung
>
> Einkauf
>
> Lager
>
> Verwaltung
>
> Vertrieb

Betriebsdatenerfassung für Nachkalkulation
> manuell
> mit EDV-kompatiblen Systemen

Grenzkosten-Deckungsbeitragsrechnung
> mengenabhängige Kosten
> zeitabhängige Kosten
> Grenzkosten-Arbeitsstundenkostensatz
> Überwachung der Deckungsbeiträge
> BAB für Grenzkosten-Deckungsbeitragsrechnung
> Untersuchungsbogen für Deckungsbeitrag und seine Anwendung
> Kalkulation mit der Grenzkostenrechnung
> Grundaufbau der Grenzkostenrechnung

Der kritische Kostenpunkt im Unternehmen und die modernen Kalkulationsverfahren
> Steuerungsinstrumente für den Unternehmer

Kalkulationsbeispiele
> mit Vollkosten-Arbeitsstundenkostensätzen
> mit Grenzkosten-Arbeitsstundenkostensätzen
> mit Deckungsbeiträgen
> mit Produktkosten und Prozesskosten

Kalkulation mit EDV bzw. Excel
> Betriebsabrechnung mit EDV bzw. Excel
> Musterkalkulationsbeispiele aus der Praxis
> Vollkosten-, Grenzkosten-, Prozesskostenrechnung
> Kalkulation bei Preisdiktat

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer begrenzt um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum