Kathodischer Korrosionsschutz (KKS) - Aufbaukurs für Stahlbeton

In Zusammenarbeit mit dem fkks e. V. in Esslingen

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
07.03.2018 - 08.03.2018
9:00 Uhr
in Ostfildern
Preis: 980 EUR(MwSt.-frei)

bis zu 50% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 34852.00.003


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Dr.-Ing. T. Eichler
CORR-LESS Isecke & Eichler, Consulting GmbH & Co. KG, Berlin

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Das Seminar ist Bestandteil des Zertifikatslehrgangs Fachausbildung „Kathodischer Korrosionsschutz (KKS)“. Streben Sie eine Personenzertifizierung nach DIN EN 15257 an, so fordern Sie bitte den Flyer des Zertifikatslehrgangs Nr. 60079 an (Tel.: 0711-34008-99; Mail: patricia.zink@tae.de).

Beton stellt sowohl aufgrund seiner typischen als auch der Vielzahl seiner Eigenschaften ein sehr spezielles Korrosionsmedium dar. Aufbauend auf den allgemeingültigen Grundlagen, die im Rahmen des vorhergehenden Kurses für erdverlegte Anlagen und für den Stahlbeton gelehrt wurden, stehen die Besonderheiten und die Komplexität des Korrosionsmediums Beton im Zentrum des Aufbaukurses für KKSB. Das grundlegende Verständnis der Besonderheiten und deren Auswirkungen auf das Korrosionssystem ist eine essentielle Voraussetzung für die erfolgreiche Planung und Umsetzung von kathodischen Korrosionsschutzanlagen im Stahlbetonbau.

Die Teilnehmer sollen betontechnologische Parameter und deren Einfluss auf die zu erreichenden Schutzziele theoretisch durch Vorträge ausgewählter Experten kennenlernen. Das theoretisch gewonnene Wissen wird anschließend in Kleingruppen unter Anleitung erfahrener KKS-Spezialisten praktisch angewendet werden.

Referenten
Erfahrene Experten des kathodischen Korrosionsschutzes für Stahlbeton

Ziel des Seminars

Neben den wesentlichen Grundlagen der Betontechnologie werden die Besonderheiten des Korrosionssystems Stahl/Beton erläutert und im Rahmen praktischer Übungen veranschaulicht. Die Fähigkeit zur Beurteilung und
Beantwortung von Fragestellungen, die die Anwendbarkeit des kathodischen Korrosionsschutzes im Stahlbetonbau sowie Ausführungsdetails betreffen, soll nach Abschluss des Kurses bei allen Teilnehmern gegeben sein.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Facharbeiter, Meister, Techniker und Ingenieure von Fachfirmen und Netzbetreibern, die sich aktuell oder in Zukunft verstärkt mit dem KKS beschäftigen oder beschäftigen sollen

Seminarthemen im Überblick

Mittwoch, 7. und Donnerstag, 8. März 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Korrosion im Stahlbetonbau
> Passivität
> chloridinduzierte Korrosion
> Korrosion durch Karbonatisierung
> galvanische Elemente
> Makrozellkorrosion
> Korrosionsverhalten verschiedener Metalle im Kontakt mit Beton
> wasserstoffinduzierte Spannungsrisskorrosion

2. Betontechnologie
> Bestandteile
> Herstellung
> Eigenschaften
> Zusatzstoffe
> Zusatzmittel
> pH-Wert

3. Elektrochemische Schutzverfahren
> Realkalisierung
> Chloridextraktion
> Kathodischer Korrosionsschutz
> Anodenmaterialen
> sekundäre Schutzeffekte
> Normen und Regelwerke

4. Anwendungsbeispiele
> notwendige Voruntersuchungen
> Ausführungsdetails
> zu vermeidende Fehler
> Messdatenerfassung und Auswertung

Referenten

Dr.-Ing. Thorsten Eichler
CORR-LESS Isecke & Eichler Consulting GmbH & Co. KG, Berlin,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 980 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
07.03.2018, 9:00 Uhr Kathodischer Korrosionsschutz (KKS) - Aufbaukurs für Stahlbeton Ostfildern 980 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum