Kathodischer Korrosionsschutz (KKS) - Messtechnik an erdverlegten Anlagen und Innenschutz

In Zusammenarbeit mit dem fkks e. V. in Esslingen

Beschreibung

Das Seminar ist Bestandteil des Zertifikatslehrgangs Fachausbildung „Kathodischer Korrosionsschutz (KKS)“, VA Nr. 60079

Wer sich für die Prüfung zur Personenzertifizierung nach DIN EN ISO 15257 anmelden möchte, kann sich an die fkks cert, www.fkks-cert.com wenden.

Ziel der Weiterbildung

Es wird das Wissen vermittelt, wie durch direkte und indirekte Messungen von KKS-Messgrößen an erdverlegten Anlagen, wie zum Beispiel Rohrleitungen oder Tankbehälter, mittels fachlich fundierten Auswertungen der dabei ermittelten Messgrößen, belastbare Aussagen über den korrosionsschutztechnischen Zustand dieser Anlagen abgeleitet werden können.

Korrosionsuntersuchungen an erdverlegten metallischen Anlagen sowie die Einrichtung und Überwachung des kathodischen Korrosionsschutzes für solche Anlagen erfordern gründliche elektrochemische und elektrische Messungen. Zur Durchführung dieser Messungen, die meist auf die üblichen elektrischen Messgrößen Spannung, Strom und Widerstand zurückgehen, sind sowohl Kenntnisse über die möglichen Messverfahren und die einsetzbaren Messgeräte als auch praktische Erfahrungen erforderlich. Das Seminar vermittelt beides, wobei es dem Anfänger die spezifischen Merkmale der Korrosionsschutzmessungen erläutert und dem Fachmann Hinweise und praktische Hilfen für den Praxisalltag gibt.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Grundlagenvorträge durch umfangreiche messtechnische Übungen und ausführliche Diskussionen ergänzt.

REFERENTEN
erfahrene Experten des kathodischen Korrosionsschutzes für Messtechnik an erdverlegten Anlagen und Innenschutz

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Facharbeiter, Meister, Techniker und Ingenieure von Fachfirmen und Netzbetreibern, die sich aktuell oder in Zukunft verstärkt mit dem KKS beschäftigen oder beschäftigen sollen

Mitglieder des Fachverbands KKS und TAE-Mitglieder erhalten 10 % Rabatt.

Inhalte

Montag, 4. Mai 2020
8:30 bis 12:30 und 13:30 bis 17:30 Uhr

1. KKS-Messungen an erdverlegten kathodisch geschützten Anlagen – Grundlagen
> Potentialmessungen
> Strommessungen
> Widerstandsmessungen
> Strom-Potential-Kurven
> pH-Wert-Messungen
> Pourbaix-Diagramm
> Definition Schutzpotentialkriterium

2. Grundlagen und Praxis der Potentialmessung
> Ein- und Ausschaltpotentialmessung
> Messelektroden
> Messgeräte
> Potentialmessung unter Streustrombeeinflussung
> Intensivmessungen

3. Fehlerortung mit Gleichstrom
> Kontaktortung
> Rohrstrommessungen
> Messungen an Mantelrohrbauwerken
> Beeinflussungsmessungen

4. Fehlerortung mit Wechselstrom
> Fehlerarten
> Vorkommen
> Bedeutung
> Fehlersuche bei Kontaktfehlern
> Messverfahren
> Rohrsuchgerät
> Oberwellige Gleichströme
> Gleichstromeinfluss

5. Bodenwiderstandsmessungen, Geoelektrische Sondierungen und Messungen an Tankbehältern
> Vorgehensweise bei der geoelektrischen Sondierung
> Definition und Dimension des spezifischen Bodenwiderstands
> Messungen mit Soilbox, Shepardstab, Schlumberger- und Wenner-Verfahren, LPR-Verfahren und CC-Verfahren
> Messungen an Tankanlagen und Rohrleitungen

6. Fernüberwachung des KKS
> internationales und nationales Regelwerk zur Fernüberwachung
> Fernüberwachung gem. DVGW GW 16
> Online-Überwachung des KKS
> von der Fernüberwachung zur Fernsteuerung
> Erfahrungen mit der KKS-Fernüberwachung

Dienstag, 5. Mai 2020
8:30 bis 12:20 und 13:50 bis 17:30 Uhr

7. Messtechnisches Praktikum
> rechnergestützte Potential- und Fehlstelleneinmessungen
> Potentialmessung bei unterschiedlichen Beeinflussungen
> Fehlerortung, Rohrstrommessung
> Arbeiten mit dem Rohrsuchgerät und Fehlerortung am Isolierstück
> Messungen an Lagerbehältern
> Fernüberwachung des KKS

Mittwoch, 6. Mai 2020
8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr

8. Messtechnik an wechselspannungsbeeinflussten Rohrleitungen
> Messung kleiner Gleichspannungen an stark wechselspannungsbeeinflussten Rohrleitungen, Messprinzip: Analoge Filter vs. Hochgeschwindigkeitsmessung
> Messung des True RMS-Wertes der an einer erdverlegten Rohrleitung anliegenden Wechselspannung
> Analoge Messgeräte
> Digitale Messgeräte
> Praxisversuche

9. Messtechnik zum Nachweis der Wirksamkeit des KKS bei unterschiedlichen Beeinflussungen
> Grenzen der Ausschaltmesstechnik
> Grenzen der Polarisationsstrommessung
> Grenzen der Umhüllungsfehlstellenvergleichsmessung
> Grenzen der Intensivmesstechnik
> Grenzen der Messungen mit Messproben und Korrosimeter
> Übungseinheiten zum messtechnischen Nachweis der Wirksamkeit des KKS bei unterschiedlichen Beeinflussunge

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Bernd Isecke
CORR-LESS Isecke & Eichler GmbH & Co. KG, Berlin,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.310,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
04.05.2020, 8:30 Uhr Kathodischer Korrosionsschutz (KKS) - Messtechnik an erdverlegten Anlagen und Innenschutz Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.310,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum