Kostenwissen für Entwicklung und Konstruktion

Grundlagen, Methoden zum wirtschaftlichen Entwickeln, Konstruieren als Leitfaden zur effizienten Kostenabschätzung in Produktentstehungsphasen

Beschreibung

Vom Entwickler und Konstrukteur werden innovative Produkte erwartet, die in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht langfristig Wettbewerbsvorteile eröffnen, respektive sichern.

Methodik
Die wesentlichen kostenrelevanten Aspekte und die Einflüsse auf den Entwicklungs- und Konstruktionsablauf werden durch praxisnahe Projektbeispiele aus den Gebieten Maschinenbau, Mechatronik, Systemtechnik und Elektrotechnik in kleinen Arbeitsgruppen vertieft.

Seminarunterlagen
Als Seminargrundlage dient das Fachbuch „Kostenbewusstes Entwickeln und Konstruieren“, expert verlag 2011.

Ziel des Seminars

Ziel des Seminars ist, die Entwickler und Konstrukteure auf eine methodische, transparente und damit kosteneffiziente Vorgehensweise vorzubereiten. Es macht sie mit den neben ihrer innovativen Arbeit erforderlichen Grundlagen der Kostenrechnung vertraut.
Dazu werden die Kostenabschätzungen in den frühen Produktentstehungsphasen, die entscheidungsrelevanten Kostenberechnungen, sowie kostenbeeinflussende und kostensenkende Maßnahmen und Methoden besprochen, damit eine Bewertung der Kosten möglich wird.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Entwickler, Konstrukteure, Projektleiter und Projektmitarbeiter sowie Mitarbeiter in Entwicklung, Konstruktion und Arbeitsplanung des Maschinenbaus, der Mechatronik und der Feinwerktechnik, an Geräteentwickler der Elektrotechnik und an Labor-, Prüf- und Versuchsingenieure.

Seminarthemen im Überblick

Montag, 13. November 2017
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

1. Einführung (P. Weber)
> Kostendruck im Unternehmen
> Konstruktionsprozess
> Kostenverursacher in Entwicklung und Konstruktion
> Entwicklungskosten
> Produkt-Herstellkosten und Folgekosten

2. Wirtschaftliches Entwickeln und Konstruieren (P. Weber)
> kostenoptimale Vorgehensweise
> VDI-Richtlinie 2222
> Kosten in den einzelnen Konstruktionsphasen
> Grundlagen der Kostenrechnung
> Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung
> Vollkosten- versus Teilkostenrechnung
> Vor- und Nachkalkulation

3. Berechnen der Herstellkosten (Th. Lorenz)
> Herstellkosten und Zuschlagskalkulation
> Ermittlung der Material- und Fertigungskosten
> differenzierte Zuschlagskalkulation
> Ableiten eines typischen Kalkulationsformblattes
> Bestimmen der Gemeinkostenzuschläge
> Einführung in die Projektübung: Bestimmung der Herstellkosten

4. Kostensenkung durch Wertanalyse und Wertgestaltung (P. Weber)
> Arbeits-, Projekt- und Methodenplanung
> Fallbeispiele für Wertanalyseobjekte
> Funktionsanalyse und Funktionskosten
> Fallbeispiel: Ermittlung der Funktionskosten
> ABC-Analyse

Dienstag, 14. November 2017
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

5. Abschätzen von Herstellkostenanteilen (Th. Lorenz)
> Kostenabschätzung über Indexzahlen
> Kostenabschätzung über das Verhältnis der prozentualen Kostenanteile
> Kostenabschätzung über konstruktive Veränderungen
> Bemessungsgleichungen nach der VDI-Richtlinie 2225
> Kurzkalkulation und Richtpreis
> Fallbeispiele

6. Kosten bei der Hardware-Software-Realisierung (P. Weber)
> Funktionen realisieren in Hardware oder Software
> Entwicklungskosten und Herstellkosten
> Fallbeispiele: Kostenvergleich zur effizienten Produktgestaltung
> Beispiele: Kostenabschätzung in der Gerätetechnik
> Fallbeispiel: Deckungsbeitragsrechnung

7. Kosten bei der Bewertung von Konstruktionen (Th. Lorenz)
> Bewertungsproblematik
> Einachsige und Zweiachsige Bewertung
> Gebrauchstauglichkeit und Kosten
> Nutzwert, Gebrauchswert
> technischer und wirtschaftlicher Teilwert
> Stärke-Diagramm
> Fallbeispiel: technisch-wirtschaftliche Bewertung
> Gebrauchstauglichkeit und Kosten

8. Projektübung mit Fallbeispielen (P. Weber, Th. Lorenz)
> Bestimmung der Herstellkosten
> Kalkulation zu Vollkosten und zu Teilkosten
> Break-Even-Analyse und unternehmerische Szenarien
> Wertermittlung von Produkten

Referenten

Leitung:
Prof. Dr.-Ing. P. Weber

Referenten:
Dipl.-Ing. Thomas Lorenz
TE Connectivity Germany, Speyer,
Prof. Dr.-Ing. Peter Weber
Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.100 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
13.11.2017, 8:45 Uhr Kostenwissen für Entwicklung und Konstruktion Wien 1.100 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum