Kurzschlussstrom-Berechnung in Drehstromnetzen

DIN EN 60909-0 (VDE 0102) richtig angewandt

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern
Veranstaltung Nr. 32016.00.015


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen

Beschreibung

Jede elektrische Anlage muss nicht nur dem normalen Betriebszustand genügen, sie ist auch für Störfälle auszulegen und muss sowohl im Normalbetrieb als auch unter gestörten Bedingungen sicher funktionieren. Daher sind elektrische Anlagen so zu dimensionieren, dass weder Personen noch Sachwerte gefährdet werden. Die Bemessung, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit der Anlagen ist stark von der Berechnung der Kurzschlussströme abhängig. Diese stellt eine wichtige Bemessungsgrundlage für auszuwählende Betriebsmittel dar. Daraus lässt sich eine Verpflichtung ableiten, die Kurzschlussströme zu berechnen.

Voraussetzungen
Grundlagen der Elektrotechnik

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 1 VDSI-Punkt Arbeitsschutz.

Ziel des Seminars

In dieser Veranstaltung wird die Norm DIN EN 60909 ausführlich besprochen, und es werden die einzelnen Themen mit eigenen Projekten und praktischen Beispielen am PC vertieft.
Nach dem Seminar können die Teilnehmer mit den theoretischen Grundlagen der Kurzschlussberechnung die Aufgabenstellung aus dem Bereich der elektrischen Anlagen und Netze berechnen, analysieren und beurteilen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Planer, Elektroingenieure und Techniker aus der Industrie, dem Handwerk, Behörden, Netzbetreiber, Ingenieurbüros, Sachverständige, aus den Bereichen Netzschutz, Planung und Betrieb sowie an Lehrkräfte und Studenten.
Jeder Teilnehmer erhält ausführliche Seminarunterlagen und ein Buch des Autors. Eigene Projekte können auch besprochen werden.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Donnerstag, 26. und Freitag, 27. Oktober 2017
8.30 bis 11.45 und 13.15 bis 16.30 Uhr

1. Übersicht, Normen und Literatur

2. Bedeutung von DIN EN 60909, Versorgungsnetze

3. Entstehung und Auswirkungen von Kurzschlussströmen in DS-Netzen

4. Begriffe und Definitionen

5. Verfahren der Ersatzspannungsquelle, Berechnungsmethoden für symmetrische und unsymmetrische Kurzschlüsse

6. Sternpunktbehandlung, Arten und Anwendungsbereiche der verschiedenen Arten von Sternpunktbehandlungen

7. Eigenschaften von Kurzschlussströmen
> Voraussetzungen für die Berechnung
> Methode der Berechnung
> einpolige Kurzschlussströme
> dreipolige Kurzschlussströme

8. Kurzschlussimpedanzen elektrischer Betriebsmittel

9. Impedanzkorrekturen

10. Berücksichtigung von Motoren

11. Berechnung von Windkraftanlagen

12. Einführung in die Handhabung von spezieller Netzberechnungssoftware (zum Beispiel Simaris und Neplan)

13. Berechnungsbeispiele aus der Praxis

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

Termine fortlaufend

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum