Landmaschinen - Entwicklungstendenzen und Automatisierungsmöglichkeiten

Farming 4.0 – die Zukunft?

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern
Veranstaltung Nr. 34394.00.004


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen

Beschreibung

Moderne Landmaschinen aus deutscher Produktion setzen heute Standards auf dem Weltmarkt.
Das Seminar gibt Ihnen einen Überblick über den Stand der Technik und zukünftige Entwicklungstendenzen bei Landmaschinen für die Außenwirtschaft. Ein aktueller Überblick zu Landtechnikmarkt und Herstellerszene rundet das Programm dieses Grundlagenseminars ab.

Ziel des Seminars

In diesem Seminar lernen Sie den Stand der Technik moderner Landmaschinen kennen.
> Sie stellen acker- und pflanzenbauliche Voraussetzungen sowie gesetzliche Rahmen bedingungen für die Entwicklung von Landmaschinen dar.
> Sie können den Zusammenhang Anforderungsprofil – Gesamtfunktion – Teilfunktionen – Baugruppen für Landmaschinen der Außenwirtschaft wiedergeben.
> „Precision Farming“ und grundlegende Funktionen des ISOBUS-Systems nach ISO11783 werden ebenso vermittelt wie wichtige Tendenzen das Landtechnikmarktes und bedeutende Herstellerfirmen.

Im Seminar wechseln Theorie und Praxis ab. Einzelne Maschinen werden anhand von Modellen vorgestellt. Übungsaufgaben vertiefen und illustrieren das erlernte Wissen. Dazwischen wird das theoretische Hintergrundwissen vermittelt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Maschinenbauingenieure, die für Landmaschinenhersteller oder Zulieferer arbeiten oder dies planen
> Konstrukteure und Entwicklungsingenieure in Maschinenbauunternehmen mit Interesse an Landmaschinentechnik
> Mitarbeiter von (Ingenieur)Dienstleistern

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 17. und Donnerstag, 18. Mai 2017
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Entwicklung der Märkte und Rahmenbedingungen für Landmaschinen
> Standortbestimmung der Landtechnikindustrie (inter-)national
> Marktentwicklung und wichtige Hersteller
> gesetzliche Rahmenbedingungen für Landmaschinen: Bundesbodenschutzgesetz, StVZO, Maschinenrichtlinie 2006/42 EG u.a.

2. Precision Farming und ISOBUS-Standards ISO11783
> Precision Farming
> ISO11783: Geschichte und aktueller Stand
> Herstellerorganisationen im Bereich ISOBUS
> Highlights aus dem Stand der Technik
– Tractor Implement Management
– Modulare Selbstfahrer

3. Maschinen für Bodenbearbeitung und Saatbettbereitung
> Grundlagen und Verfahren der Bodenbearbeitung: konventionelle und reduzierte Bodenbearbeitung
– Pflüge
– Grubber
– Eggen
– Packer/Walzen

4. Maschinen für Aussaat und Kartoffellegen
> Grundlagen und Verfahren der Aussaat: konventionelle, Mulch- und Direktsaat
– Drillmaschinen
– Einzelkornsämaschinen
– Kartoffellegemaschinen

5. Düngetechnik
> Mineraldüngerstreuer
> Festmistdüngung

6. Pflanzenschutz- und -pflegetechnik
> Pflanzenschutzmaschinen (angebaut, gezogen)
> Selbstfahrende Pflanzenschutzmaschinen
> Düsentechnik
> Fahrgassensysteme
> Zulassungsverfahren und „Spritzen-TÜV“

7. Maschinen für die Futterernte und -aufbereitung
> Mähwerke
> Schwader
> Feldhäcksler
> Ladewagen
> Ballenpressen

8. Technik der Getreideernte
> Mähdrescher
– Tangentialfluss
– Hybridsystem
– Axialfluss

9. Zusammenfassung, Fazit und Ausblick

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 14 Teilnehmer begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum