Mensch-Maschine-Interaktion in der Hightech-Medizin

Safety, Security und der Human Factor in der Medizintechnik

Beschreibung

> Safety und Human Factors in der Medizintechnik
> Security in der Medizintechnik
> Interaktionstechnologie
> Workshop: User-centered Design (anwendergerechtes Konstruieren) in der Entwicklung von Medizinprodukten

> Praktikum: Design Thinking: Design Thinking 1: Empathize – Design Thinking 2: Define/Ideate, Cognitive Walkthrough – Design Thinking 3: Prototype/Test – App HMI erstellen und testen

Ziel der Weiterbildung

> die psychologischen Faktoren der Mensch-Maschine-Interaktion kennen
> anwenderzentrierte Technologien entwickeln bzw. optimieren, zum Beispiel Design Thinking
> Ihr Risikomanagement entwickeln und verbessern
> innovative Gedanken und Produkte daraus entwickeln
> Entwicklungen und Möglichkeiten neuer VR-Ein- und Ausgabegeräte kennenlernen (Virtuelle Realität), inklusive Demonstration
> sich mit intelligenten und ergonomischen Techniken vertraut machen
> den direkten Bezug zur klinischen Situation erleben
> die Seminarinhalte in Ihre Produktentwicklung integrieren

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Entwickler, Konstrukteure, Prüfingenieure und Produktionsverantwortliche bei Geräteherstellern, Medizintechnikunternehmen, Anlagenbauern von Intensivstationen und Operationssälen
> Kliniken, zum Beispiel Ärzte, Intensivpflegekräfte, Hygienebeauftragte, Einkäufer
> Projektteilnehmer, zum Beispiel Entwickler, Produktdesigner, Qualitätsmanager, Risiko-, Produkt- und Projektmanager, Endnutzer im Klinikum

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Donnerstag, 21. März 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 18.00 Uhr

Safety & Human Factors in der Medizintechnik (H. Schaub, F. Campos-Viola)
> Psycho-Logik des Misslingens
> Preliminary Hazard Analysis

Security in der Medizintechnik (H. Schaub, F. Campos-Viola)
> der Mensch als Firewall
> Social Engineering

Interaktionstechnologie 1 (P. Chojecki)
Medizinischer Monitor mit Augen und Ohren – multimodale Technologien unterstützen steriles und ergonomisches Arbeiten auf der Intensivstation:
der Proxemic Bedside Monitor und das SmartCareUnit-Netzwerk

Freitag, 22. März 2019
8.30 bis 11.45 und 13.15 bis 17.30 Uhr

Interaktionstechnologie 2 (P. Chojecki)
Virtuelle Realität in der neuropsychologischen Diagnostik und bei der Rehabilitation kognitiver Störungen

Workshops
> User-Centered Design (anwendergerechtes Konstruieren) in der Entwicklung von Medizinprodukten (H. Schaub, F. Campos-Viola)
> Technik vs. menschzentriertes Design

Praktikum
> Design Thinking 1: Empathize
> Design Thinking 2: Define/Ideate, Cognitive Walkthrough
> Design Thinking 3: Prototype/Test – App HMI erstellen und testen

Mit der effizienten und kreativen „Pen & Paper Prototypen“-Methode entwickeln und prüfen Sie mit den anderen Teilnehmern/-innen eine Human-Machine-Interface (HMI)-App. Dieser Erkenntnisprozess kann dann in Ihrem Unternehmen angewendet und in eine Softwareentwicklung überführt werden.

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum