Messtechnik in der Praxis - schnell und unkompliziert mit Matlab®

Mit wenigen Anweisungen Messwerte physikalischer Größen erfassen, verarbeiten, darstellen und exportieren

Beschreibung

Durch die steigende Anzahl an Automatisierungen in Unternehmen im Umfeld von Industrie 4.0 hat der Einsatz von Matlab essentielle Vorteile. Bei Vorinbetriebnahmen von Anlagen können mit zielgerichteter Nutzung von Matlab bereits über 50 Prozent der Inbetriebnahmezeiten reduziert werden.

Schnell etwas messen, ohne erst zeitaufwändig eine Messdatenerfassung zu erstellen, und dies bitte „low budget“? Welchem Messtechniker ist dieser Auftrag noch nicht erteilt worden.

Matlab wurde als Lösung zur numerischen Berechnung und zur grafischen Darstellung von Ergebnissen entwickelt. Es stellt, über die Dualität von Skript-Programmierung und Kommandozeile, ein einfaches, jedoch sehr mächtiges Werkzeug des Messtechnikers dar.

Der Funktionsumfang von Matlab bietet alles, was der Messtechniker in seiner täglichen (Mess-)Arbeit benötigt. Neben der „Sprache“ steht die grafische Matlab Desktop-Umgebung zur Verfügung, die verschiedene Ansichten auf Daten, Plots, Code und die Kommandozeile bereithält. Viele Aufgaben lassen sich durch Mausinteraktion und Tastaturkürzel erledigen.

Für erprobte Messabläufe werden die Anweisungen in einer Textdatei gesammelt und bei der nächsten Notwendigkeit einfach als (Skript-)Programm weitergenutzt.
Die Matlab Data-Acquisition-Toolbox unterstützt nahezu alle Mess-Hardware namhafter Hersteller. Neben der OnBoard AUDIO-Schnittstelle können professionelle Soundkarten zur Messwerterfassung genutzt werden.

Ob High-Speed-Data-Acquisition im Hintergrund mit direkter Datenablage oder tagelanges Data-Logging: die meisten Messaufgaben lassen sich mit wenigen Anweisungen als (Skript-)Programm oder direkt über die Kommandozeile bewältigen, ohne dabei wirklich auf eine grafische Benutzeroberfläche verzichten zu müssen.

Ziel des Seminars

Das Seminar vermittelt mit der Matlab Data-Akquisition-Toolbox und kostengünstigen Hardwarekomponenten typische messtechnische Anwendungen: Messen mit der OnBoard- Soundkarte, Messen mit professional AUDIO Hardware, Ausgabe von Signalen, Drehzahlmessung, High-Speed-Data-Akquisition, abtastsynchrones Messen und einige Themen mehr.
So erhalten Sie eine Toolbox, die Ihnen einen sicheren Umgang in der Bewältigung der täglichen Messaufgabe und der Interpretation von Messwerten ermöglicht.
Die Erstellung von Grafical User Interfaces (GUI) und die Generierung von Messapplikationen für die Anwendung runden das Seminar ab.

Methodik
> praxisgerecht in exemplarischen Beispielen und mit den notwendigen Grundlagen werden typische messtechnische Anwendungen mit der Matlab Data-Akquisition-Toolbox und kostengünstigen Hardwarekomponenten vermittelt
> den Teilnehmern stehen PCs und Mess-Hardware zur Verfügung, um anhand der Praxisbeispiele erste Erfahrungen im Messen mit Matlab zu sammeln

Voraussetzung
Grundkenntnisse in einer beliebigen Programmiersprache

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Meister, Techniker und Ingenieure aus den Bereichen elektrische Messtechnik, Versuchs- und Prüftechnik, Schall- und Schwingungsmesstechnik, Umweltmesstechnik, Kraftfahrzeugtechnik, Akustik/NVH

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 3. und Mittwoch, 4. Juli 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Einführung
> Matlab Desktop
> Kommandozeile
> in Matrizen, Strukturen und Arrays denken

2. Data-Acquisition-Toolbox ein einfaches Beispiel
> Unterstütze Messhardware
> Messen mit der OnBoard-Soundkarte
> Analyse der Luftschallmessung einer Spieluhr

3. Professional AUDIO Hardware
> technische Daten professional AUDIO Hardware
> Messen mit professional AUDIO Hardware

4. Standardaufgaben
> Temperaturmessung
> Kraftmessung (Dehnungsmessstreifen)
> IEPE-Sensoren
> IEEE488 und HP-IB

5. Drehzahlmessung
> Impulse zählen
> Drehzahlberechnung
> Lückenfüller

6. Abtastsynchronität
> externe Clock
> Synchronisation mit externen Impulsgebern
> Abtastsynchronität zwischen mehreren Fronten herstellen

7. Signale ausgeben
> Signal generieren
> Signal ausgeben und Messen gleichzeitig

8. Messprozess
> Messen im Hintergrund
> Messdaten loggen
> der Messprozess

9. Messen mit GUI
> QS konforme Dokumentation (ein Beispiel)
> ein Datenlogger

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Teilnehmer begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum