Modellierung und Simulation in der Medizintechnik

Auf einen Blick

3 Tages-Seminar
03.07.2019 - 05.07.2019
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.350,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 35317.00.001


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Prof. Dr. P. Kügler
Universität Hohenheim, Institut für angewandte Mathematik u. Statistik, Stuttgart

Beschreibung

Die rechnerbasierte Simulation durchdringt immer stärker die Medizintechnik und die Lebenswissenschaften. Sie birgt enormes Optimierungspotenzial für die Entwicklung, Herstellung und Zulassung von Medizinprodukten, und wird bei der Realisierung der personalisierten Medizin der Zukunft die entscheidende Rolle spielen.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar gibt einen fundierten Einblick in die numerische Simulation in der Medizintechnik und in den Lebenswissenschaften und vermittelt die zentralen Begriffe. Es veranschaulicht die in der Simulation steckenden Potenziale anhand von vielen Anwendungsbeispielen und macht das Thema praktisch erfahrbar.

Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, die Möglichkeiten der Simulation in Ihrem Unternehmen zu beurteilen und gegebenenfalls ihre Einführung aktiv zu begleiten.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Ingenieure, Techniker, Mediziner und Software-Entwickler mit wenig oder keiner Erfahrung in numerischer Simulation.
Darüber hinaus ist das Seminar auch für Mitarbeiter aus Controlling, Entwicklung, Marketing, Produktion, Qualitätssicherung und Vertrieb geeignet.

Inhalte

Mittwoch, 3. Juli 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Einführung in Modellierung und Simulation
> grundlegende Begriffe
> statistische und mechanistische Modellierung

Modellierung und Simulation in der Medizintechnik und in den Lebenswissenschaften
> Überblick
> Beispiele

Differentialgleichungen als mathematische Grundlage der Modellierung
> Definition
> Beispiele
> Eigenschaften

Modellierung des kardialen Aktionspotentials
> Erstellung eines einfachen Modells
> Anwendung in der Medikamententestung

Donnerstag, 4. Juli 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

OpenCOR Praktikum: Simulation eines kardialen Aktionspotentials

Vorstellung von Software Paketen
> Marktübersicht
> Einführung in Matlab

Diskretisierung von Differentialgleichungen als mathematische Grundlage der Simulation
> Entwicklung des Eulerverfahrens

Matlab Praktikum

Freitag, 5. Juli 2019
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Simulation als Basis für Optimierung und inverse Probleme
> Modellreduktion als Ansatz zur Senkung des Rechenaufwands

The Living Heart Project
> Entwicklung des virtuellen Herzens als globale Simulationsinitiative
> Anwendungsbeispiele (Medikamententestung, Operationsplanung)

Aktuelle Trends in der Simulation
> Big Data
> künstliche Intelligenz
> maschinelles Lernen
> Standardisierung

Referenten

Prof. Dr. Philipp Kügler
Universität Hohenheim, Institut für Angewandte Mathematik und Statistik und den Lebenswissenschaften, Stuttgart,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.350,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
03.07.2019, 9:00 Uhr Modellierung und Simulation in der Medizintechnik Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.350,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum