Netzschutztechnik

Aufgaben, Einsatz und Berechnungen

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
11.10.2018 - 12.10.2018
8:45 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.100,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 32356.00.016


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Prof. Dr. I. Kasikci
Hochschule Biberach

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Schutzsysteme werden zur Überwachung und Sicherung von elektrischen Netzen und Anlagen eingesetzt. Die Versorgungszuverlässigkeit steht im Vordergrund. Schutzeinrichtungen müssen daher Generatoren, Transformatoren, Kabel, Leitungen und Verbraucher vor Überlastungen und Zerstörungen schützen und die fehlerhaften Stellen bei Kurz- oder Erdschlüssen sicher, selektiv und schnell abschalten.

Für diese Aufgaben stehen unterschiedliche Schutzeinrichtungen in Verbindung mit Schaltgeräten zur Verfügung. An die heute im Einsatz befindlichen und auf Digitaltechnik basierenden Schutzsysteme werden in zunehmendem Maße höhere Anforderungen gestellt. Die einzelnen Schutzsysteme werden zu kommunizierenden Einheiten einer Systemtechnik ausgebaut. Jedes Schaltfeld einer Schaltanlage wird über das Schutzsystem mit Kommunikationssystemen von der zentralen Leittechnik überwacht und bedient. Das Seminar befasst sich mit einer Bemessungsspannung von 20/110kV.

Ziel des Seminars

In diesem Seminar werden Grundlagen der Netzschutztechnik besprochen. Die einzelnen Themen werden durch praktische Beispiele anhand eines Softwareprogramms (NEPLAN) vertieft.

Voraussetzungen
Grundlagen der Elektrotechnik

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für
die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die
Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich besonders an Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Schutztechnik, Planung, Betrieb und Instandhaltung, Netzbetreiber, Ingenieurbüros, die sich einen Überblick über die Schutztechnik verschaffen möchten.

Seminarthemen im Überblick

Donnerstag, 11. und Freitag, 12. Oktober 2018
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

1. Einführung in die Grundlagen der Schutztechnik

2. Begriffe, Planungsgrundlagen

3. Aufgaben der Schutztechnik, Netzschutzkomponenten

4. Sternpunktbehandlung

5. Kurzschlussstromberechnung

6. Auslegung und Dimensionierung von Wandlern, Auswahlkriterien

7. Erdschluss
> Theorie des Erdschlusses
> Erdschlussverfahren

8. Sicherungen
> HH-Sicherungen, NH-Sicherungen

9. Zeitstaffelschutz
> UMZ-, AMZ-Relais, Distanzrelais

10. Stromvergleichsschutz
> Leitungsdifferenzialschutz
> Transformatordifferenzialschutz

11. Beispiele, Staffelpläne, Softwareanwendung

Referenten

Prof. Dr. Ismail Kasikci
Hochschule Biberach

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.100,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
11.10.2018, 8:45 Uhr Netzschutztechnik Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.100,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum