Neue Inhalte der Technischen Redaktion

Modularisierung und Medialisierung, Single Source- und Cross-Media-Publishing, Content- und Media-Asset-Management

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung
in Ostfildern

Veranstaltung Nr. 35025.00.001


Seminarübersicht drucken

Seminar weiterempfehlen

Seminar merken und informiert werden


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Modularisierung und Medialisierung, Single Source- und Cross-Media-Publishing sowie Content- und Media-Asset-Management führen in der Technischen Kommunikation zu neuen Potenzialen und Prozessen. Eine immer weitreichendere Standardisierung von Informationen und immer kleinteiligere Arbeitsteilung sind die Folgen.

Damit wandeln sich verstärkt auch die Aufgaben der Technischen Redakteure. Schreibende Aufgaben treten in den Hintergrund. Verwaltende, organisierende, kommunizierende und medienorientierte Aufgaben nehmen an Umfang und Bedeutung zu.

Ihre Pluspunkte
> drei erfahrene Trainer bieten Ihnen einen breiten Erfahrungsschatz
> Sie wenden erprobte Methoden und Werkzeuge auf die Besonderheiten der Technischen Redaktion an
> die Teilnehmerzahl ist begrenzt, dadurch bleibt Raum für individuelle Fragen
> konkrete Beispiele und die Anwendung auf Ihre eigene Situation machen die Inhalte direkt nutzbar

Voraussetzung
Sie sollten bereits über Grundkenntnisse der Technischen Redaktion verfügen, zum Beispiel aus dem Zertifikatslehrgang "Fachreferent/-in für Technische Redaktion (TAE)", oder aufgrund Ihrer Berufserfahrung in diesem Bereich.

Vorkenntnisse in den Bereichen Organisation/Selbstmanagement, Recherche/Zielgruppenanalyse bzw. im Bereich der Medienkonzeption/-produktion sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung.

Ziel des Seminars

Das Seminar macht Sie für diese neuen Aufgaben in Ihrem redaktionellen Alltag fit. Aufbauend auf dem Wissen Ihrer mehrjährigen Berufserfahrung oder auf den Inhalten des Zertifikatslehrgangs „Fachreferent/-in für Technische Redaktion (TAE)“ erweitern Sie in drei Themenblöcken Ihre redaktionellen Arbeitsgrundlagen und Kompetenzen.

Sie erwerben
> Grundlagen zur Video-Konzeption
> Methoden zum zielgerechten Dokumentieren
> Know-How zur Arbeitsorganisation und Einsatzplanung
Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Nutzung im Alltag Technischer Redaktionen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert. DQS-Zertifizierung

Teilnehmerkreis

Personen, die sich auf zielgerechtes Dokumentieren, das Konzipieren von Videos oder die Planung redaktioneller Prozesse vorbereiten

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Block 1
Donnerstag, 11. Mai 2017
9.00 bis 13.00 Uhr
Referent: L. Leuendorf

1. Bewegte Bilder und Videoformate, digitale Multimediaproduktion
> aktive und passive Medienkompetenzen in der Technischen Kommunikation
> Aspekte eines funktionalen Einsatzes dynamischer Medien
> Methoden der Medienkonzeption
> Wahl funktionaler Formate medialer Beiträge
> Einführung in die Videoproduktion
– Treatment, Storyboard, Schusslisten
– Aufbauen, Beleuchten, Drehen
– Postproduction: Grundlagen des digitalen Videoschnitts
> Integration von Videoproduktionen in die TK
> Medien verwalten

2. Praxisbeispiele und Storyboardübungen

Block 2
Donnerstag, 11. Mai 2017
14.00 bis 18.00 Uhr
Referent: D. Juhl

3. Recherchetechniken, Informationserhebung, Informationsbeschaffung
> Blick des Technischen Redakteurs: Welche Informationen sind für den Anwender wichtig?
> Einarbeitung am Objekt
> Interview der Fachleute

4. Zielgruppenbestimmung
> Zielgruppeneinschätzung, -definition, -analyse
> interessierende Aspekte: Fachkenntnisse, Sprachkenntnisse, Vorerfahrungen im Bereich oder mit ähnlichen Geräten
> Ermittlung von Informationsbedarfen
> Ermittlung der Anwendungsszenarien/Usecases

5. Ausrichtung auf die Zielgruppe
> Persona-Profil als Ausrichtung beim Schreiben
> Was-macht-Wer-Matrix – ZG-Segmentierung
> Aufteilung in einzelne Dokumente
> Ausrichtung auf die Anwendungsszenarien
> Detaillierung der Handlungsanweisungen
> LLI (Low-Level-Instruction)

6. Zielorientiertes Schreiben
> Funktion von Texten
> Funktion einer Bedienungsanleitung
> Leistungs-, Gerätebeschreibung, Handlungen, Beschreibung der Funktionsweise, Technische Unterlagen
> Schreiben mit Strukturvorgaben

7. Praktische Schreibübungen

Block 3
Freitag, 12. Mai 2017
9.00 bis 16.00 Uhr
Referent: R. Schmeling

8. Arbeitsorganisation und Arbeitseinsatz planen

9. Prozesse und Projekte in der TK managen
> Dokumentationsprojekte planen, strukturieren, kalkulieren
> Prozessschritte, Ablauforganisation
> Aufbauorganisation, Schnittstellen
> Technische Kommunikation im Produktlebenszyklus
> Ressourcenmanagement
> Kostenarten und -transparenz: Kalkulation von Dokumentations-Projekten
> Qualitätsmanagement: Bewerten und Sichern der Qualität Technischer Dokumentation

10. Praxisbeispiele

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Teilnehmer begrenzt um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum