Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen VDE 0660-600

Qualifizierung von EFKs nach VDE 0660-600, DIN EN 61439-1-2-3, DIN EN 61641-TR, DIN EN 50275

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
neuer Termin in Planung in Ostfildern bei Stuttgart
Veranstaltung Nr. 34878.00.002


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Technischer Fortschritt und die Entwicklung des Niederspannungsmarkts in Europa und weltweit erfordern eine aktuelle Qualifizierung des Fachpersonals bezüglich der technischen und betrieblichen Herausforderungen.
Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen werden heute nach der neuen Norm DIN EN 61439-1 (VDE 0660-600-1):2012-06 bemessen und ausgeführt. Diese Norm ist Grundlage des Seminars und wird in allen Details und Facetten im Seminar erklärt. Die Unterschiede zur alten Norm VDE 0660 Teil 500 werden aufgezeigt und die notwendigen Informationen zum Planen, Errichten und Prüfen von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen vorgestellt. Das beinhaltet auch die Kombination von alten und neuen Anlagen.

Ziel der Weiterbildung

Strukturelle, inhaltliche Verbesserungen und Neufassung machen es erforderlich, dass sich Betreiber, Planer und Hersteller von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen mit der neuen DIN EN 61439 beschäftigen, um auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein. Neue Begriffe, Zuständigkeiten, Bemessungswerte, Schnittstellen, Prüfkriterien und Nachweise erfordern eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema.
Die Teilnehmer erhalten fachliche Erläuterungen und Interpretationen der restrukturierten Norm. Diskussionen und Praxisbeispiele erleichtern das Verständnis der Planung und Herstellung von modernen und sicheren Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen. Weiterhin werden die Grundlagen für die Planung und Ausschreibungen erläutert, um die neuen Bemessungswerte korrekt anwenden zu können.

Die Seminarteilnehmer erhalten ein umfangreiches Manuskript und eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung.

Voraussetzungen
Grundlagen der Elektrotechnik

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Planer, Hersteller und Betreiber von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen, Ingenieure, Techniker, Elektromeister, Elektroinstallateure, Schaltanlagenbauer aus den Bereichen Entwicklung, Planung, Betrieb und Instandhaltung. Das Seminar richtet sich auch an Netzbetreiber und Ingenieurbüros.

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 12. und Dienstag, 13. November 2018
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

> Normen, Vorschriften und ihre Anwendungen nach DIN EN 61439-1 (VDE 0660-600-1) und DIN EN 61439-2 (VDE 0660-600-2)
> Normative Hinweise, Begriffe, Formelzeichen und Abkürzungen
> Niederspannungsrichtlinie und EMV-Richtlinie
> Konformitätsbewertungsverfahren
> Definition der Schnittstellen nach dem Black-Box-Modell
> Kriterien der Bauart- und Stücknachweise, zum Beispiel
>
> Schutz gegen elektrischen Schlag und Durchgängigkeit von Schutzleitern
>
> Kurzschlussfestigkeit
>
> Schutzart von Gehäusen
>
> Luft- und Kriechstrecken
> Betriebsbedingungen, Bauanforderungen
> Planen von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen
> Errichten von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen
> Bauartnachweis, Stücknachweis, Prüfung (Nachweis der Übereinstimmung) nach der Norm für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen
> Störlichtbogenbedingungen nach der DIN EN 60439-1 Beiblatt 2
> Haftung und Gewährleistung
> Dokumentation von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum