Normgerechte Zeichnung für die moderne Fertigung

ISO-GPS-System – CAD-Konstruktion – aktuelle Normensituation

Beschreibung


Bereits im frühen Stadium der Zeichnungserstellung werden die Funktion, Kosten und Ausführungsqualität von Bauteilen festgelegt. Alle späteren Änderungen führen in allen nachgelagerten Realisierungsstufen zu Zusatzaufwand und verteuern die Bauteile unnötig. Eine der wichtigsten Regeln in der Konstruktion ist es daher, dass Zeichnungen nicht nur richtig und vollständig, sondern weitestgehend auch funktions-, fertigungs- und prüfgerecht sein müssen. Dazu muss der neueste Normenstand berücksichtigt werden. Er erfasst den Stand der Technik und unterstützt moderne Fertigungstechnologien. 80 Prozent aller Fertigungs- und Montageprobleme sind ursächlich auf fehlerhafte Konstruktionszeichnungen zurückzuführen, weil diese in der Realisierung unterschiedlich verstanden werden. Aktuelles Wissen in der Zeichnungserstellung, Technologiebeschreibung sowie in der Bemaßung und Tolerierung ist daher ein Muss für alle Mitarbeiter, die in diesen Bereichen tätig sind. Zielsetzung des Seminars ist, diese Fertigkeiten nach dem neuesten Normenstand zu vermitteln.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 11. und Mittwoch, 12. Dezember 2018
1. Tag: 9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 11.45 und 13.15 bis 16.30 Uhr

Bedeutung der Normung für Konstruktion und Fertigung

Die technische Zeichnung als Know-how-Träger

Normgerechter Zeichnungsaufbau mit Maßeintragung, Maß- und Toleranzangaben, Oberflächenspezifizierung, Werkstoffangaben

GPS-Prinzip zur Bauteilbeschreibung

CAD-Konstruktion bzw. 2D- und 3D-Bemaßung und Tolerierung

Erstellung digitaler Fertigungsunterlagen

Bedeutung der Allgemeintoleranzen und der Toleranzregel

Hüllbedingung für Paarungen und Passungen

Vermeidung von Toleranzadditionen

Funktionales und wirtschaftliches Fertigungsverfahren

Normgerechte Werkstoffspezifizierung

Oberflächenbeschreibung

Freistiche und Werkstückkanten

Symbolik für Wärmebehandlungen und Beschichtungen

Symbolik für Fügen durch Schweißen, Löten, Clinchen und Kleben

Unterschiede zwischen Soll- und Istgeometrie

Beschreibung von Maß- und Geometrieelementen

System der Bemaßung und Tolerierung mit Form- und Lagetoleranzen

Messtechnischer Nachweise mit Koordinatenmessgeräten (KMG)

Notwendigkeit von Bezügen oder Bezugssystemen

Toleranzen und Kosten

Ermittlung von Daten für Erstmusterprüfberichte und Qualitätsfähigkeitskennwerte

Referenten

Prof. em. Dr.-Ing. Bernd Klein
FG Leichtbau-Konstruktion, Universität Kassel

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.150,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
11.12.2019, 9:00 Uhr Normgerechte Zeichnung für die moderne Fertigung Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.150,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum