Öl- und Condition-Monitoring durch Ölanalysen

Der Schmierstoff als Informationsträger

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
23.03.2020 - 24.03.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.100,00(MwSt.-frei)

bis zu 70% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 35264.00.002


Referent:
Dipl.-Ing. R. Krethe
OilDoc GmbH, Brannenburg

Veranstaltungsprogramm %C3%96l%2D%20und%20Condition%2DMonitoring%20durch%20%C3%96lanalysen als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Ölanalysen helfen nicht nur, das optimale Ölwechselintervall zu finden. Regelmäßig durchgeführt, erkennen sie anhand des Trendverhaltens gleichzeitig anomale Verschleißzustände und Verunreinigungen, die zur beschleunigten Öl- und Maschinenabnutzung führen. So werden hohe Reparatur- und Stillstandskosten vermieden und Anlagen sicherer gemacht.

Ziel der Weiterbildung

Sie lernen, die Leistungsfähigkeit von Öl- bzw. Fett-Analysen zu erkennen und im täglichen Umfeld nutzbringend anzuwenden. Die Thematik wird umfassend und praxisorientiert dargestellt, von der richtigen Probenentnahme über die einzelnen Prüfverfahren, dem anwendungs- und zielorientierten Untersuchungsumfang bis hin zur Bewertung der Analysenergebnisse. Durch eine Vielzahl von Praxisbeispielen aus verschiedenen Anwendungsbereichen wird eine einfache und sichere Übertragbarkeit des Seminarinhalts in die tägliche Arbeit ermöglicht.

Die sinnvolle Kombination der Online-Überwachung von Schmierölen durch Sensoren mit der Offline-Überwachung im Labor rundet das Seminar ab.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

> Fach- und Führungskräfte aus Wartung und Instandhaltung
> technische Berater von Schmierstoffherstellern
> Fachkräfte aus Service und Vertrieb der OEM
> Sachverständige für Schadensanalysen
> Fach- und Führungskräfte aus Ölpflege und Fluidservice

Inhalte

Montag, 23. und Dienstag, 24. März 2020
9:00 bis 12:15 und 13:45 bis 17:00 Uhr

1. Ölanalysen für neue und gebrauchte Schmierstoffe
> Ziel der Überwachung von neuen und im Einsatz befindlichen Schmierstoffen
> Kennwerte von Schmierstoffen und ihr Zweck
> prinzipielle Unterschiede in der Überwachung von Schmierstoffen zur Qualitätssicherung und zur Anlagenüberwachung

2. Ölanalysen von A bis Z
> auslösende Fragestellung
> Zweck- und anwendungsbezogene Probenentnahme
> notwendige Informationen zur Öl- bzw. Fettprobe
> Anforderungen an das Labor
> Laborbericht und Datenmanagement

3. Alterungsmechanismen von Schmierstoffen
> Ölalterung als anwendungsspezifischer Prozess
> Oxidation, Nitro-Oxidation, thermische Zersetzung, Hydrolyse
> Abbau von Additiven
> Einfluss von Verunreinigungen

4. Prüfverfahren im Fokus
> Verfahren zur Verschleißbewertung
> Methoden zur Überwachung des Öl- bzw. Additiv-Zustands
> Prüfverfahren zur Ermittlung von Verunreinigungen – jeweils Prinzip, Aussagekraft, Anwendungsbereich

5. Ölanalysen für Getriebe
> Untersuchungsumfang für mobile und stationäre Anwendungen
> typische Limitwerte, Trendbewertung
> gemeinsame Bewertung von Praxisbeispielen

6. Ölanalysen für Hydraulikanlagen
> Untersuchungsumfang für mobile und stationäre Anwendungen
> typische Limitwerte, Trendbewertung
> gemeinsame Bewertung von Praxisbeispielen

7. Ölanalysen für Verbrennungsmotoren
> Untersuchungsumfang für mobile und stationäre Anwendungen (Benzin-, Diesel- und Gasmotoren)
> typische Limitwerte, Trendbewertung
> gemeinsame Bewertung von Praxisbeispielen

8. Ölanalysen für Turbinen
> Untersuchungsumfang für Wasser-, Gas- und Dampfturbinen
> spezielle Methoden zur Identifikation von Varnish
> typische Limitwerte, Trendbewertung
> gemeinsame Bewertung von Praxisbeispielen

9. Ölanalysen für Kompressoren
> Untersuchungsumfang für Luft-, Gas- und Kältemittelverdichter
> typische Limitwerte, Trendbewertung
> gemeinsame Bewertung von Praxisbeispielen

10. Analysen für Schmierfette
> Untersuchungsumfang
> typische Limitwerte, Trendbewertung
> gemeinsame Bewertung von Praxisbeispielen

11. Online-Überwachung von Schmierölen
> Sensor-Typen für Verunreinigungen (Wasser, Partikel)
> Ölzustands-Sensoren
> Anwendung und Aussagekraft
> Zusammenspiel mit Offline-Analysen

Referenten

Dipl.-Ing. Rüdiger Krethe
OilDoc GmbH, Brannenburg,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.100,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für dieses Seminar stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
23.03.2020, 9:00 Uhr Öl- und Condition-Monitoring durch Ölanalysen Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.100,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum