Praxis der Kfz-EMV

Validierung von Kraftfahrzeugelektroniksystemen

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
25.09.2018 - 26.09.2018
8:30 Uhr
in Zwickau

Holiday Inn Zwickau
Kornmarkt 9
08056 Zwickau

Preis: 1.240 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 34975.00.002


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dr.-Ing. B. Körber
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dipl.-Ing. (FH) N. Müller
Westsächsische Hochschule Zwickau
Prof. Dr.-Ing. M. Richter
Westsächsische Hochschule Zwickau

Beschreibung


Die Teilnehmer kennen nach dem Seminar die Herausforderungen der EMV im Kraftfahrzeug. Sie kennen die wichtigsten EMV-Mess- und Prüfverfahren in ihrer Anwendung und sind in der Lage, reproduzierbare Prüfergebnisse zu erzielen.

Inhalt des Seminars:
> Grundlagen der EMV im Automobil
> Validierung der EMV im Entwicklungsprozess
> EMV-Anforderungen an Fahrzeuge, Komponenten und integrierte Schaltkreise
> Fahrzeugmess- und -prüfverfahren zur Validierung der Störfestigkeits- und Störaussendungsanforderungen
> Komponentenverfahren zur Sicherung der EMV gegenüber leitungsgebundenen, induktiv/kapazitiv gekoppelten und gestrahlten Störungen (inkl. ESD)
> Anforderungen und spezifische Aspekte der Mess- und Prüftechnik von Elektro- und Hybridfahrzeugen
> Zusammenfassung und Ausblick

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 7. und Mittwoch, 8. März 2017
8.30 bis 11.45 und 13.15 bis 16.30 Uhr

1. Spezifische Aspekte der EMV im Automobil
> Systematik der fahrzeugspezifischen Störquellen im Zeit- und Frequenzbereich
> Wege der Verkopplung der Störsignale im Bordnetz von Fahrzeugen
> kraftfahrzeugspezifische EMV-Regulierung und -Normung
> Validierung der EMV im Entwicklungsprozess moderner Fahrzeuge
> EMV-Anforderungen an Elektroniksysteme auf Fahrzeug- und Laborebene

2. Fahrzeugverfahren zur Validierung der Störfestigkeitsanforderungen
> Prüfung der Immunität gegenüber gestrahlten Störungen und ESD-Tests sowie Ladebetrieb E-Fahrzeuge

3. Fahrzeugverfahren zur Validierung der Störaussendungsanforderungen
> Störspannungsmessung im Fahrzeug (Nahentstörung) und Messung von Störfeldern (Fernentstörung) sowie Ladebetrieb E-Fahrzeuge

4. Komponentenverfahren zur Sicherung der Immunität gegenüber leitungsgebundenen, induktiv/kapazitiv gekoppelten Störungen
> Verfahren zur galvanischen Kopplung sowie kapazitive und induktive Koppelzange

5. Komponentenverfahren zur Sicherung der Immunität gegenüber gestrahlten Störungen
> Antennenmethode, Verfahren mit Streifenleitung, BCI-Zange, Rohrkopplermethode und TEM-Zelle

6. Komponentenverfahren zur Sicherung der Immunität gegenüber ESD

7. Komponentenverfahren zur Messung der Emission von gestrahlten Störungen
> Antennenmethode, Verfahren mit Streifenleitung, Stromzange und TEM-Zelle

8.Verfahren zur Messung der Emission elektromagnetischer Störungen von E-Fahrzeugsystemen

Referenten

Leitung:
Prof. Dr.-Ing. M. Richter

Referenten:
Dr.-Ing. Bernd Körber
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dipl.-Ing. (FH) Norman Müller
Westsächsische Hochschule Zwickau
Prof. Dr.-Ing. Matthias Richter
Professur EMV und Nachrichtentechnik, Westsächsische Hochschule Zwickau

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Teilnehmer begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.240 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
25.09.2018, 8:30 Uhr Praxis der Kfz-EMV Zwickau 1.240 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum